Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Drehzahlloch bei 2 und 3 Tausend RPM

Erstellt von Seat 72, 27.06.2010, 21:35 Uhr · 43 Antworten · 5.031 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.12.2010
    Beiträge
    135

    Standard

    #41
    An meiner 06er wurde ein abgestimmter Power Commander verbaut. Dadurch deutlich mehr Schub in den bemängelten Drehzahlbereichen, aber auch reduzierte Höchstgeschwindigkeit.
    Ich habe das Teil wieder ausbauen lassen (sehr fair von der Werkstatt- ich bekam mein Geld wieder zurück!) und schalte jetzt einfach einen Gang zurück wenn's denn mal zügig voran gehen soll.

  2. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von MacOkieh Beitrag anzeigen
    DIm Übrigen gibt es wohl große Serienstreuung, bei meiner '06er war es nicht so schlimm wie jetzt bei meiner '08er, meine R12R hatte das überhaupt nicht, und frühere GS-Boxer wenn überhaupt dann nicht so ausgeprägt. Natürlich passe ich meine Fahrweise an, aber niedrigtouriges Cruisen wird halt ein bisschen schwieriger. - Dennoch mag ich meine GS!
    Hallo MacOkieh,

    zwischen den 12-er GSsen von 2004 bis einschließlich 2009 (MÜ) gibt es keine großen Unterschiede bei dem "Turboluch" unter c. 3.500 U/Min. Das haben die alle und es ist immer stark ausgeprägt.
    Erst mit dem DOHC-Boxer änderte sich das. Der DOHC-Motor zieht auch von ganz raus mit einem enormen Drehmoment an, verliert zwischendrin aber etwas an Leistung ggü. dem MÜ-Motor (was aber nicht so auffällt).

    Aber einer MÜ kann man gut Beine machen. Mit einem vernünftigem Mapping verliert sie einen Großteil ihres Drehmomentlochs. Am besten, man verbaut noch einen SR-Racing-Komplettauspuff und einen Piepercross-LuFi. Dann geht sie ab wie Schmidts Katze.
    Bei der vorherigen GS (04 bis einschl. 07) waren die Kolben nicht so hoch verdichtet. Ihr Beine zu machen ist nicht ganz so leicht. Die einschlägigen Tuner empfehlen bei diesen Motoren bis Modelljahr 2007, höher verdichtete Kolben zu verbauen und dann noch mit Auspuff und Mapping ne ordfentliche Schüppe Mehrleistung zu generieren.

    Gruß

    Martin

  3. Registriert seit
    27.12.2010
    Beiträge
    135

    Standard

    #43
    Ist halt m.E. die Frage ob sich der Aufwand (Kolben, Auspuffanlage, Mapping) finanziell wirklich lohnt. Wahrscheinlich ist es günstiger, das Motorrad zu verkaufen und mit dem gesparten Geld gleich die Version mit 110 PS zu kaufen.

  4. marvin59 Gast

    Standard

    #44
    Mit Kolben, Mapping und andere Auspuffanlage hat man min. 125 PS!!
    Wenn man die alte verkauft und dann noch 6000€ drauf legen muss für eine neue ist das Tuning billiger und es kommt mehr raus.
    Aber ich denke das muss jeder für sich im einzelnen entscheiden.
    Ich habe mich für das Tuning entschieden und bin damit inzwischen zu 100% zufrieden.

    Gruss


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Umbau r 80 G/S auf tausend ccm
    Von bmwschaberman im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 13:25
  2. Jetzt sind die Tausend voll - trotz Schnee!
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 22:25