Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Drucksensor 617B hinten als Fehlercode hinterlegt

Erstellt von BDM, 20.09.2015, 11:01 Uhr · 15 Antworten · 1.708 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #11
    Hi
    "Modulator" heisst der ganze Kasten. Wenn Du es surren hörst weisst Du noch immer nicht welcher der beiden Motoren surrt.
    4V1 ABS III (I-ABS G1) Funktion
    http://users.rcn.com/dehager/service/service_abs3.pdf
    Auch kannst Du nicht prüfen ob die interne Steuerdruckleitung vom vorderen zum hinteren Kreis in Ordnung ist
    gerd

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #12
    gab es nicht irgendwelche Probleme mit defekten Bremslichtschaltern und/oder verdrehten Handprotektoren, die den Bremshebel leicht berührten?

    Aus meiner Erfahrung heraus würde ich aber auf einen Defekt tippen, die Dinger gehen gerade reihenweise kaputt

  3. BDM
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    #13
    wenn ich vorne Bremse höre und fühle ich wie beide Modulatoren arbeiten aber kein Bremsdruck wird hinten aufgebaut.Kann da Luft drin sein?

  4. Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    1

    Standard

    #14
    Moin, das hat mit Luft im System oder defekten Schaltern nix zu tun. Der Drucksensor (zwei Stück) ist am Hydroaggregat angebracht. Die Sensoren sind Piiezzokristalle. Diese Sensoren ermitteln den eingebrachten Duck über Hand- oder Fußhebel. Das Steuergerät errechnet dann wieviel Duck zusätzlich über die beiden Motoren für vorderen und hinteren Kreis erzeugt werden soll.
    Drucksensor für hinteren Kreis tot, nix hält ewig. Bau das Hydroaggregat aus und schicke es zu RH-Elektronik. Basteln hilft dir hier nicht weiter. Die Drucksensoren sind für normalsterbliche nicht zu erwerben. Hab ich auch alles durch.
    Beste Grüße

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Hossi1968 Beitrag anzeigen
    Moin, das hat mit Luft im System oder defekten Schaltern nix zu tun. Der Drucksensor (zwei Stück) ist am Hydroaggregat angebracht. Die Sensoren sind Piiezzokristalle. Diese Sensoren ermitteln den eingebrachten Duck über Hand- oder Fußhebel. Das Steuergerät errechnet dann wieviel Duck zusätzlich über die beiden Motoren für vorderen und hinteren Kreis erzeugt werden soll.
    Drucksensor für hinteren Kreis tot, nix hält ewig. Bau das Hydroaggregat aus und schicke es zu RH-Elektronik. Basteln hilft dir hier nicht weiter. Die Drucksensoren sind für normalsterbliche nicht zu erwerben. Hab ich auch alles durch.
    Beste Grüße
    lustig ist ja, dass wenn man nach dem Begriff Hydroaggregat googlet, reihenweise Probleme diversester BMW Fahrzeuge findet, auch viele Autos. Ich weiß schon genau, warum ich meine 05er GS Ende 2006 verkauft habe, vom nervigen und mMn völlig unnötigen BKV mal abgesehen

  6. BDM
    Registriert seit
    28.03.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    #16
    Nun melde ich mich zum Abschluß nochmals,da oft eingestellte Probleme nicht geklärt wurden was nun unternommen wurde.Hab nun den Bremskraftverstärker zum überarbeiten eingesandt und danach wieder eingebaut.Läuft nun alles wieder perfekt.Werde in Zukunft jedes Jahr die Bremsflüssigkeit wechseln und auch hin und wieder mal den ABS auf Schotter zum Einsatz bringen.Obs hilft weiß ich nicht,aber das Gewissen ist beruhigt alles unternommen zu haben.Nochmals knapp 1000€ zu zahlen habe ich keinen Bock.Gibt es nur eine Firma die unsere Bremsgeräte instand setzen kann?


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 09:31
  2. Was kann eine GS besser als eine Varadero?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 21:25
  3. Warum heist die GS Q und wird als Kuh bezeichnet??
    Von Neuboxer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.2005, 00:36