Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Edelstahl Krümmerrohr reinigen

Erstellt von Boxerin, 26.07.2012, 16:04 Uhr · 17 Antworten · 3.224 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard

    #11
    Moin....Autosol und Poliervlies,Poliervlies gibt im Baumarkt bei der Farbenabteilung,bzw Lacke...zum Anschleifen de Lackes in 3 verschieden Sorten...grob..mittel...fein.....im Hela Baupark

    So hab ich meinen Edelstahlkrümmer sehr sauber bekommen,der Vorbesitzer ist auch im Winter gefahren,sah dementsprechent bescheiden aus.....aber ganze 2 Tage geschrubbt,poliert,bis er wieder ok was

  2. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #12
    Hi

    hier mal ein Tipp aus der Schlosser Praxis:

    Edelstahl reinigen: Das Beizen von Schweißnähten/Flachen geschieht gewöhnlich mit Flusssäure.

    Dazu waere es gut wenn du das Ganze abbaust und danach gut mit Seifenlauge und Frischem Wasser abspuelen wird alles wie NEU.

    Gruss RHGS

  3. Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    109

    Daumen hoch

    #13
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Autosol und Muskelschmalz oder Optiglanz, wobei nix auf Kunststoff kommen darf.

    Man kann natürlich auch mit Schleifpapier arbeiten, sollte dann aber sehr fein gekörnt sein, so ab 600er aufwärts.
    Das habe ich bei meiner CBF1000 (also vor GS-Zeit) auch gemacht, habe auf das 600er noch WD-40 draufgetan ging sehr gut, anschliesend mit Edelstahlpolitur auf hochglanz gebracht.

    ABER wie macht ihr den Vercromten Krümer sauber? Da kann ich do nicht mit Schmirgel drangehen, oder?

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    #14
    Nöö, das sind die 15-20 mü Chrom ruckzuck wech.

    Letzendlich hilft nur Chromplitur, am besten per Maschine (Lammfellhaube auf einstellbarer flex) oder ganz viel Muskelschmalz.

    Zitat Zitat von RHGS Beitrag anzeigen
    Hi

    hier mal ein Tipp aus der Schlosser Praxis:

    Edelstahl reinigen: Das Beizen von Schweißnähten/Flachen geschieht gewöhnlich mit Flusssäure.

    Dazu waere es gut wenn du das Ganze abbaust und danach gut mit Seifenlauge und Frischem Wasser abspuelen wird alles wie NEU.

    Gruss RHGS
    Zum Glück bekommt der Laie Flußsäure (HF) überhaupt nicht in reiner Form zu kaufen. Das Zeugs ist ein Gefahrstoff erster Güte, und wem erst mal Spuren durch die Haut in die Knochen diffundiert sind, kann sich auf herrliche Schmerzen und Amputationen der betroffenen Gliedmaßen einstellen.

    Das was der Kollege meint, sind flußsäurehaltige Beizen zum PASSIVIEREN von Edelstahl (geläufig im Rohrleitungs- und Apparatebau von Chemieanlagen), damit bekomme ich eine korrosionsfestere Oberfläche, aber das dient nicht zum reinigen oder gar polieren der Oberfläche, hübscher würde der Krümmer dadurch nicht.)

    Also den Gedanken an Edelstahlbeize (speziell die agressive Industriebeize) mal ganz schnell verwerfen.

    Was gehen würde, wäre elektropolieren (Fachbetriebe bieten sowas an) , damit bekommt man Rauhtiefen << 0,5 mü.

  5. Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    470

    Standard

    #15
    schau mal hier ab Beitrag 22...

    Pflegetipps

  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Boxerin Beitrag anzeigen
    hallo..hab zwar (denke ich...) Edelstahl Krümmerrohre aber die sehe nicht mehr so gut aus...so gelblicher Belag ist da drauf im Berreich wo der Vorderreifen so am"Schaufeln ist".Belag ist so eher Rauh und nicht glatt aber feste..Hat jemand eine Empfehlung wie das wieder abgeht ?
    das sollte helfen, unbedingt vor Gebrauch die Anweisungen lesen

    http://www.louis.de/_30eda618b10a623...nr_gr=10004155

  7. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    47

    Standard

    #17
    danke..das wert ich erstmal mir zulegen das von louis..mal sehen und berichten

  8. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    174

    Standard Edelstahl reinigen?

    #18
    Hallo Boxerin,

    wenns nur um das Reinigen geht: Meine Krümmer überwintern in einer milden Essigreinigerlauge, damit geht der eingebrannte Schmutz vom Spritzwasser gut runter, bringt aber keinen Hochglanz.

    Das geht wiederum nur mittels Politur, die Methoden für Amateure sind schon beschrieben worden, Du kannst aber auch mal die Profis (Edelstahlverarbeiter) befragen, die machen das maschinell.

    Grüße vom wehretaler


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Windschild reinigen
    Von rschlo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.06.2014, 21:22
  2. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Zylinderköpfe und Krümmerrohr für F 650 GS/DAKAR
    Von Stöpsel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 19:18
  3. BMW Klamotten reinigen
    Von RexRexter im Forum Bekleidung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 21:40
  4. K&N Luftfilter reinigen
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 20:20
  5. Alukoffer reinigen
    Von Namibia im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:39