Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

eigentlich wollte ich nur in die Werkstatt ...

Erstellt von hgb57, 12.08.2010, 22:50 Uhr · 40 Antworten · 4.373 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.223

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Qbold Beitrag anzeigen
    Hallo Hans,

    das sind ja keine schönen Nachrichten. Ich wünsch dir "Gute Besserung" und werde heute morgen vielleicht dein Mopped bestaunen können, denn ich habe einen Werkstatt-Termin in Hassloch...

    So wie du´s schilderst, bist du evtl. ein Opfer des Toten Winkels geworden. Ein Holm der Windschutzscheibe reicht ja leider schon aus, einen Motorradfahrer kurzzeitig "verschwinden" zu lassen.

    Hättest auf deinen 7. Sinn hören sollen...


    ... ach - heute ist Freitag, der 13. - und ich muss auch in die Werkstatt fahren ... da deuten sich Parallelen an (über die ich jetzt nicht nachdenken will...)

    Hoffe, dich bald wieder hier als Pilot zu finden - Kopf hoch!

    nix Hassloch. Steht in Landau. Der Gutachter war schon da. Bin mal gespannt. Und bei der Anwältin meines Vertrauens war ich auch schon.


    Und vergiss Freitag, den 13ten. Da passiert auch nicht mehr als an anderen Tagen.

  2. LGW Gast

    Standard

    #32
    Tja, also war's wirklich die Blödheit des anderen Verkehrsteilnehmers, gegen die leider gar keine Warnweste oder Signalfarbe hält.

    Denn anders formuliert: "ich bin gefahren ohne zu wissen, ob die Straße frei ist".

    Schön, klasse, danke sehr

    Wenn man sagt, "Motorradfahrer übersehen" - das kann ja vieles bedeuten, vom "der war vor dem dunklen Wald absolut nicht sichtbar" bis "ich war zu doof an meinen toten Winkel zu denken".

    Bevor ich ne gelbe Weste anziehe (wobei eine Jacke mit SignalSTREIFEN nicht mal kategorisch ausgeschlossen ist, oder eine graue Rukka Gobi...!), will ich erst eine glaubhafte Studie darüber, in wie vielen Fällen eine solche überhaupt einen wie auch immer gearteten Unterschied gemacht hätte.

    Mal abgesehen davon, das ich in diesem Falle vermutlich zur hälfte von meiner eigenen Dakar-Scheibe abgedeckt gewesen wäre.

    Warnwesten sind für mich ne Scheindiskussion, machen Sinn zur Kolonnenabgrenzung oder wenn man nachts auf die Autobahn will. Im täglichen Einsatz retten sie meiner Meinung nach viel weniger Leben, als von Befürwortern suggeriert wird. Ich finde, damit wird den anderen Verkehrsteilnehmern auch zu viel Verantwortung abgenommen.

    Kinder auf Fahrrädern tragen auch keine (oder selten) Warnwesten, müssen sie auch nicht. Wenn man einfach mal die Augen aufmacht und nicht überall wie ne besengte Sau durchbrakt, dann passiert sowas auch nicht.

    Ach ja, was nützt es sich im Kreis zu drehen. Hoffentlich geht's bald körperlich wieder gut, und hoffentlich ist das Moped schnell bezahlt und instand gesetzt.

  3. Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.223

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Hat sie nicht! Den Strafantrag muss das Opfer selber stellen - § 230 i.V.m. § 229 StGB. Ein besonderes öffentliches Interesse sehe ich hier zumindest nicht. Wenn die Unfallgegnerin Glück hat, kommt sie selbst mit 25 Euro Bußgeld davon.

    Grüße
    Steffen
    Lt. Polizei geht die Sache an die Staatsanwaltschaft und sie bekommt zusätzlich einen Bussgeldbescheid. Die Staatsanwaltschaft stellt das Verfahren aber wegen geringem öffentl. Interesse ein. Ich hatte bei der Polizei die Möglichkeit zusätzlich einen Strafantrag zu stellen. Darauf habe ich aber verzichtet. Zumal die Frau einsichtig war (m.E. voll durch den Wind) und ihr, so hatte ich den Eindruck, ganz schön zu denken gab.

  4. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    ... eine glaubhafte Studie darüber, in wie vielen Fällen eine solche überhaupt einen wie auch immer gearteten Unterschied gemacht hätte.
    da wird es keine wirklich glaubhafte geben.. ich fahr eine Adv in leuchtend gelb und wer das "Monster" übersieht , bemerkt auch den Typen der drauf sitzt nicht - egal was er am Leib hat

    Die Warnwesten-Diskussion kommt aber doch eher daher, das der Fall abgedeckt ist, wenn man absteigen muss ( Unfall, usw. ) und dann 'Solo' auf der Straße steht,läuft (?). Die Autofahrer schau'n dann wohl eher zuerst auf so eine schöne,gelbe GSA und würden mich glatt umfahren. Mit so einer gelber Weste am Leib, sollen deren Blicke zuerst auf meinen Adoniskörper gelenkt werden ( ein aussichtsloses Vorhaben ).

    Gruß Micha

  5. Registriert seit
    26.09.2008
    Beiträge
    25

    Standard

    #35
    Gute Besserung. Da hast Du ja noch mal "Schwein" gehabt. Auch ich wurde, wie wohl die allermeisten Moppedfahrer, schon mal übersehen und habe deshalb ein superhelles Leuchtmittel eingesetzt und außerdem 2 Nebelscheinwerfer, ebenfalls mit den hellsten Leuchten bestückt, die legal zu bekommen sind. Ist zwar nicht ganz billig und die Dinger fallen (ist jedenfalls mein Eindruck) auch schneller aus, als die Herkömmlichen, aber das ist mir meine Sicherheit Wert.
    Bloß, wenn die Leute die STVO nicht kennen, oder Moppeds aus den beklopptesten Gründen immer wieder unterschätzen, nützt auch eine Rundumleuchte auf dem Helm nix.

  6. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard Unfall

    #36
    Hallo,

    zuerst einmal auch gute Besserung von meiner Seite. Solange es nur Blechschaden ist... kann man damit leben. Ein Bekannter von mir wurde auch mit nur 30 km/h "mitgenommen". Leider hat es ihn so blöd zerissen das er nun querschnittsgelähmt ist. Er wurde auch übersehen. In solchen Situationen wird man schon ein wenig nachdenklich was mich dazu bringt nicht ans Limit zu gehen, keine Rennen zu fahren, gerne eine anderes Krad oder zur Not auch eine "Dose" vorbeifahren zu lassen.

    Trotz alledem lassen sich solche Unfälle leider nicht vermeiden.

    Viele Grüße

    Andreas

  7. Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    14

    Standard

    #37
    Hallo Hans,
    auch ich möchte Dir eine schnelle Genesung wünschen.
    Weiter wünsche ich Dir eine Schadensabwicklung die sich nicht nachteilig für Dich auswirkt.
    In diesem Sinne alles Gute von mir.

  8. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    342

    Standard

    #38
    Servus Hans,
    willkommen im Club - bei mir war's ein Trecker - ist aber schon ein paar Jahre her, aber ich denke wir kennen das alle.

    Die Leuchtklamotten Diskussion möcht ich hier auch nicht anfangen, vor allem nicht nach der Aussage deiner Verkehrsteilnehmerin:

    Zitat Zitat von hgb57 Beitrag anzeigen
    Aber die Fahrerin hat ja selbst gesagt, dass sie nur auf das Auto vor mir geschaut hat und nach rechts ihre Sicht durch ihren Aussenspiegel eingeschränkt wäre.
    Aussenspiegel die Sicht einschränken wie geht den das - oder war das so ein 1.40 Persönchen das kaum über das Lenkrad schauen kann?

    Phoney

  9. DO_Q Gast

    Standard Von mir auch mal...

    #39
    gute Besserung und eine schnelle Schadensregulierung.

    Zu den Hauptunfallursachen zählt auch die Vorfahrtmissachtung.
    Sowohl aus diesem, und gerade auch wegen des Personenschadens, wird eine Verkehrsunfallanzeige verfasst.
    Die Ermittlungen hinsichtlich einer fahrlässigen Körperverletzung sind somit eröffnet und an die zuständige StA abgegeben. Diese entscheidet dann, wie ein Vorschreiber schon meinte, ob das Verfahren eingestellt wird oder nicht.
    Anders sieht die Sache bei einem Verkehrsunfall mit Toten aus. Da wird auf jeden Fall ein Strafverfahren eröffnet.

    In deinem Fall, da du auch einen Strafantragsverzicht (nehme ich mal an) unterzeichnet hast, wird die StA das Verfahren wohl einstellen.

    Zumindest wird die Dame mit einem Bußgeldverfahren überzogen, 3 Punkte bei der Rennleitung in Flensburg gutschreiben und 120 Tacken abdrücken müssen.

    Der "Rest" ist dann Zivilrecht und muss schlimmstenfalls vor Gericht erstritten werden. Und das wünsche ich dir nicht. Soll teils langwierig sein.

    Deshalb nochmal: gut das nicht mehr passiert ist. Metall kann wieder gerichtet werden, verlorenes Fleisch nicht.

    Gruß

  10. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    67

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Eifelzug Beitrag anzeigen
    Nein, die Staatsanwaltschaft entscheidet einzig alleine, ob ein öffentliches Interesse besteht oder nicht. Das bekommt man nach einigen Wochen per Post von der Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Eine Strafanzeige erfolgt bei Personenschäden grundsätzlich immer, da hat das "Opfer" keinen Einfluss drauf.

    Grüße
    Paul
    Erstmal auch von mir alles Gute, schön, dass dein Schutzengel bei dir war.

    Bzgl Strafanzeige: es ist genau 3 Jahre und einen Monat her ( vielleicht ja inzwischen anders ) da hatte ich einen Auffahrunfall - ich war mit dem Auto Schuld. Vor mir Blechschaden, mein ein Tag alter BMW recht eingedrückt und zu allem Übel alle Airbags offen. Keine Nase im Airbag, aber Verbrennungen an meinem Unterarm sowie an den Beinen meiner Freundin, die neben einem Kurzen Rock Strümpfe anhatte. Polizei kam und nahm die Sache auf - und fragte sie : " Haben sie Verletzungen ? " ..... und sie: " das sieht man doch, ja, natürlich" . Polizei erneut : " ich frage sie nochmal, haben Sie verletzungen ? " - Gedanke(Hey ist der Dumm oder Schwerhörig ? ) - " ich frage sie nur, weil, sollten sie eine Verletzung haben müssen wir eine ANzeige aufnehmen und die kostet neben einem Punkt 80 ( oder 70 ) Euro . " NEEEEIIIN - ich bin nicht verletzt !!!!" - Danke mein Schatz.

    Also... hier war es nicht die Staatsanwaltschaft oder der Polizist, sondern meine Freundin die entscheiden durfte ob sie verletzt ist - später sind wir dann ins Krankenhaus gefahren ( mit Freunden, ohne Blaulicht ) .

    Nundenn - ein Anwalt sollte es regeln, so weiß man dass man nicht vom gegnerischen Anwalt oder der Versicherung aufs Glatteis geführt wird. Schmerzensgeld hin oder her, wichtig ist dass sowas sauber geregelt wird und man keine Spätfolgen hat.

    In diesem Sinne nochmal gute Besserung, der MucMan


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eigentlich wollte ich ne GS...
    Von AR78 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 12:46
  2. Ich wollte mir .... (Schlammmotorrad)
    Von Geohero im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 21:48
  3. wollte mal zeigen..............
    Von franova im Forum Zubehör
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 06:58
  4. Wollte ich mal los werden
    Von Rossi1467 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 20:50
  5. Wollte mal was loswerden
    Von de rolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 23:48