Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Einbau Hawker Batterie 1200GS

Erstellt von Tpauli1977, 20.01.2013, 16:58 Uhr · 22 Antworten · 7.813 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig, dass von den Lamellen an der Breitseite etwas abgetragen werden muss? Was genau muss an den Anschlüssen geändert werden? Danke für die Tipps.
    Genau, der Heckrahmen ist ja um den Batteriekasten "gebogen". Die jeweils äußeren Lamellen, die später nach hinten zeigen, mit Teppichmesser abschneiden/kürzen. Sie geht auch mit Lamellen rein, da sich die Lamellen biegen, aber dann ist rausziehen mühsam.

    Vorher, den Tip gab es hier schon ähnlich: ich habe einen flachen Nylonspanngurt mit Kunstoffverschluss drumgewickelt. Daran kann man sie einfach herausziehen und herumtragen (brauch man aber auf absehbare Zeit nicht...)

    Je nach Lieferzustand sind um die Polgewinde kleine Metallplatten gelegt und am Batteriegehäuse mit einem "Nippel" fixiert. Da diese etwas überstehen, stören die etwas (und werden nicht benötigt). Mit z.B. einem Stemmeisen den Plastiknippelkopf auf den Metallplättchen abtrennen, dann kann man diese Metallplättchen einfach abnehmen und es stehen nur noch die Stehbolzen heraus. Klingt kompliziert, ist in 30 sek. erledigt (Wundermilch macht nix anderes, läßt sich das aber fürstlich bezahlen).

    Den original Batteriehaltebügel kann man glattklopfen und damit verlängern und wiederverwenden. Ich verzichte auf den Bügel, da die Bakterie auch so prima fest sitzt.

  2. Registriert seit
    15.01.2010
    Beiträge
    339

    Standard

    #22
    ACHTUNG....mit Hawker Batterie!

    Bei meiner vorherigen R1200GS war beim Kauf eine Hawker-Batterie (535) verbaut. Irgendwann hab ich dann einen heißen Hintern bekommen, weil die Batterie Feuer fing.
    Was war passiert?
    Die Batterie ist wohl etwas höher als die Original BMW Batterie (Exide). Das ging lange gut, bis irgendwann die untere Metall-Querstrebe der Sitzbank die Batteriepole durchscheuerte oder abgequetscht hatte und die Hawker einen satten Kurzschluss bekam.
    Hab dann sofort angehalten, Sitzbank runter, Flammen gelöscht und mir das Elend begutachtet. Erstaunlicherweise sprang mein Motorrad nach kurzer Standzeit wieder an und ich konnte noch nach Hause fahren. Den Rest erledigte problemlos meine Teilkasko (ohne SB). Kostenpunkt bei BMW rund 900,- EUR (kompl. neuer Kabelbaum, Luftfilterkasten, Batterie und Montage).
    Seither habe ich meine Sitzbank-Streben mit einem Stück Gartenschlauch überzogen (Tipp aus dem Forum hier)
    hawker-535.jpg

  3. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    49

    Standard

    #23
    ...schau doch mal hier:

    R1200_GS_Battery_Swap



    Grüße
    Ratzbatz


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Problem Einbau Batterie ODYSSEY/ HAWKER PC 535???
    Von probefahrer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 00:53
  2. Hawker PC 680 Batterie NEU
    Von dunerider im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 14:18
  3. Hawker Batterie-Klopper
    Von particular im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 23:30
  4. Hawker Gel Batterie
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 01:32
  5. Batterie Hawker
    Von Jörg66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 19:20