Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Eine viertel Million km auf der R 1200 GS

Erstellt von Kardan, 18.02.2011, 06:53 Uhr · 37 Antworten · 4.909 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ein Wartungs-Logbuch genau wie bei der Norton Maschine wäre für die Gemeinschaft nützlicher, als so mancher überflüssige Kommentar. Wie von Killer erwähnt.
    Kannst' mich ja mal fragen...

  2. hbokel Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Mokume Gane Beitrag anzeigen
    ihr könnt euch den Bericht und die Hintergründe auch im Internet anschauen
    Hallo Jörg,

    Danke für den Hinweis. Solch ein detaillierrtes Logbuch findet man selten. Mich hat vor allem das HAG interessiert.

    • Am 31.03.2009 bei 101567 km
      • Endantrieb defekt - in Paris bei Daniel Motos getauscht
    • Am 04.07.2009 bei 145.963 km
      • Äußerer Simmering am Endantrieb undicht - ersetzt
    • Am 28.09.2010 bei 250983 km
      • Lager im Endantrieb ersetzt

    Drei Defekte auf 250 Tkm (also im Mittel alle 80 Tkm) ist deutlich besser als ich erwartet hätte, denn mein HAG benötigte bereits nach 30 Tkm ein neues Lager. Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange das hält.

    Gruß
    Heinz

  3. Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    37

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von BMWDaniel Beitrag anzeigen
    250tkm sind natürlich schon ne krasse Laufleistung in 3Jahren. Aber wenn mans doch wirklich drauf anlegt auch wieder nicht soo viel. Ich fahre mit meinem Roller, nur für Arbeit und kleiner Dinge im Ort 7000km im Jahr. Ein paar kleinere Touren in der Umgebung sind mal dabei, aber meistens unter 100km. Wenn ich mir überlege, dass wenn wir mit unserem Wohnwagen in den Urlaub fahren und dann am Urlaubsort ein wenig durch die Gegen schon 3500km zusammenkommen, und das sind 10 Tage....Wenn man mit einem Motorrad in den "Urlaub" fährt, steht für mich das fahren im Vordergrund, wenn man also Geld und damit Zeit hat, dann sind Laufleistungen im Jahr von 60-70tkm doch kein Problem, vorausgesetzt, man will die Welt erkunden, und ich kenn einige, die das zum Beispiel mit dem Schiff machen, warum nicht mit dem Motorrad, oder hab ich da grad nen Denkfehler?
    Grüsse,
    Daniel
    Hallo,

    so einfach ist es doch wieder nicht über 80000km pro Jahr zu fahren. In meiner besten Saison (März bis Oktober) habe ich gerade mal 35000km geschfafft, war aber jedes WE und alle Urlaube damit unterwegs. Da ich mit dem Moped nur in der Freizeit fahre und keinen langen Arbeitsweg habe waren einfach nicht mehr drin. Als Ganzjahresfahrer werden es natürlich schon mehr, aber das sind mit Sicherheit nicht allzu viele.
    Heutzutage bin ich ja schon froh, wenn ich über 8000km pro Saison zusammen bekomme. Mit Familie geht halt nicht mehr.

    Gruß
    Klaus

  4. Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    45

    Standard

    #24
    Hallo,

    also mir sind bei der Norton-Seite und dem Rekord zwei Dinge aufgefallen, einmal die km und die nicht unfall-bedingten Reparaturen.

    Zu den km. Von Anfang an war ja der Rekord geplant, d.h. 250 tkm in einer bestimmten Zeit zu schaffen. Nun dürfte es einen wesentlichen Unterschied machen, ob diese Strecke auf "echten" Motorrad-Wegen zurückgelegt wurde oder ob es eine reine km-Fresserei war. Wenn's nur um km geht, lässt sich das am besten mit Autobahn, zB Hamburg-München erreichen: kaum bremsen, kaum Beanspruchung usw....

    Und die Reparaturen, die nicht durch irgendwelche Unfälle veranlasst waren. Da überleg ich mir dann schon, ob ich bei einer Maschine mit deutlich über 100 tkm noch eine Reparatur von mehreren TEuro leiste - oder ob ich das Teil als Totalschaden wegstelle und mir was anderes anschaffe...
    Ein Privatmann hätte die Reparaturen sicher nicht durchgeführt, war also ausschließlich dem Rekord-Wunsch geschuldet.

    Vor diesem Hintergrund dürfte sowohl die km-Leistung als auch die Reparatur-Liste nur sehr bedingt auf die private Maschine übertragen werden können.

    Gruß Kurt

  5. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von LD_1200 Beitrag anzeigen
    ...

    Und die Reparaturen, die nicht durch irgendwelche Unfälle veranlasst waren. Da überleg ich mir dann schon, ob ich bei einer Maschine mit deutlich über 100 tkm noch eine Reparatur von mehreren TEuro leiste - oder ob ich das Teil als Totalschaden wegstelle und mir was anderes anschaffe...
    Ein Privatmann hätte die Reparaturen sicher nicht durchgeführt, war also ausschließlich dem Rekord-Wunsch geschuldet.

    Vor diesem Hintergrund dürfte sowohl die km-Leistung als auch die Reparatur-Liste nur sehr bedingt auf die private Maschine übertragen werden können.

    Gruß Kurt
    Klar läßt sich der Test nur teilweise bis gar nicht auf eine von Privathand gefahrene und gepflegte Maschine übertragen. Aber 251.000 km in genau 2,5 Jahren drauf zu bekommen, von 60 unterschiedlichen Fahrern und dabei noch 3 teils heftige Unfälle einzustecken, ist schon ein extremer Härtetest für ein Motorrad. Und dazu noch Eins, dem man gern nachsagt, es wäre übertechnisiert und damit zu anfällig. Ich denke, die Testmaschine hat sich vor dem Hintergrund eines Rekordversuchs erstaunlich wacker geschlagen! Mir jedenfalls macht diese Story Lust, meine MÜ noch viele km bzw. Jahre weiter zu fahren!

  6. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    59

    Standard

    #26
    Hallo,
    das mit dem "übertechnisiert" hat aus meiner Sicht eher weniger mit den Km zu tun, als viel mehr mit dem Alter. Nach 2,5 Jahren gilt son Teil für mich noch als relativ neu. Wenn es aber dann 5,6...Jahre alt ist, stehen bei der ganzen Elektronik die Km eher im Hintergrund. Feuchtigkeit-->Korrosion etc. dürften der Technik mehr zu schaffen machen.
    MfG
    Daniel

  7. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    20

    Standard

    #27
    bei dem test muß man aber beachten das ca 60 fahrer das motorrad bewegt haben welches ihnen nicht gehört, die gehen mit dem teil
    anders um als einer mit seinem eigentum .
    denke das die belastung für das material also höher ist als beim
    privatbesitzer mfg manfred

  8. Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.092

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von BoxerTomHane Beitrag anzeigen
    Hallo...
    es ist doch wunderbar zu erfahren, auf was für einem tollen Gefährt man seine Freizeit verbringt...dann werden wir wohl noch viele km und Jahre mit einander verbringen...freu mich drauf

    Gruß aus Berlin,
    Tom
    Kann Mich Deiner Meinung nur anschliesen.......

    Mügge

  9. Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    749

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Peter GS Beitrag anzeigen
    Wo gehobelt wird, fallen späne..

    203tkm hintere Federbein ersetzt
    211tkm Kupplungsnehmerzylinder, Anlasser
    220tkm Kardanwelle Gelenk vorn abgerissen, Abblendbirne
    240tkm Federbein vorne
    250tkm Lager im Endantrieb ersetzt

    Zusätzlich noch der normale Service

    Hat die letzten 50tkm ganz schön gerappelt, hört sich nach ein paar tausend Euronen an

    Dafür hätte man sich fast schon wieder ne 1150 GS leisten können

    Zusätzlich noch der normale Serice

    edit: dafür lief sie aber die ersten 101tkm recht gut, "gerade" mal:
    1x neue Batterie
    1x Kupplungsnehmerzylinder (kommt öfters)
    1x Probleme mit Wegfahrsperre
    1x Endantrieb

    Und insgesammt nur eine Kardanwelle ^^
    Also wenn ab 200.000Km ist Reparaturen anfallen, würde ich mir ggf. eine mit weniger Km-Leistung kaufen

  10. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #30
    Ich hab hier noch einen seeeehr aktiven Rentner gefunden, der hat 114900km in EINEM Jahr auf seine K gefahren
    http://www.motorradonline.de/de/moto.../95711?seite=2

    lg Ben


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es ist Vollbracht eine GS 1200!
    Von Harley one im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 09:48
  2. Schon eine Million Kilometer sind eine unglaubliche Laufleistung......
    Von scubafat im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 15:57
  3. Eine viertel Million Kilometer
    Von Christian S im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 12:32
  4. Warum eine R-1200-GS Adv
    Von Mecky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 08:23
  5. ..und noche eine GS 1200
    Von Tom_GS1200 im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 19:51