Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Einfahren

Erstellt von Matti63, 03.08.2010, 22:54 Uhr · 29 Antworten · 4.435 Aufrufe

  1. Jörgen Gast

    Standard

    #11
    Moin!

    Ich habe meine ja auch gerade erst eingefahren und zwar habe ich sie immer erst ruhig warm gefahren und bin dann, ganz normal, wie immer gedüst!
    Habe darauf geachtet, viel zu schalten und bin hauptsächlich Landstrasse mit viel Kurven Bergauf Bergab, allein mit Sozia gefahren. Was man halt nicht machen sollte 1000Km auf die Autobahn und immer nur im 6. Gang!
    Ansonsten ist das, wie schon gesagt, kein Hexenwerk! Meine Kiste läuft gut und fühlt sich kräftig an, also viel kann man da echt nicht falsch machen, denke ich!

    Grüße
    Jörgen

  2. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #12
    .

    Die Frage stellte sich schonmal im Zusammenhang mit bereits praktizierten Serieneinlaufzyklen auf Werksmotorenprüfständen.

    Im Zuge der Entwicklung haben sich sich die Kriterien für die Notwendigkeit des Einfahrens verändert und auch inwieweit überhaupt Einfahrphasen ausgedehnt werden müssen.

    Die Grundzüge der Philosophie des Einfahrprozedere stammen noch aus Zeiten wo die auf Basis inzwischen verfügbarer hochwertigerer Materialien bei in der Präzision gesteigerten Fertigungsverfahren und umfangreicheren Materialkenntnisse von heute bei weitem nicht verfügbar waren.


    Gruss aus Köln



    .

  3. Registriert seit
    03.04.2010
    Beiträge
    5

    Daumen hoch

    #13
    Hallo
    Ich habe mit vielen Leuten gesprochen und mich im Internet schlau gemacht. Dabei bin ich in diesem Forum auf einen Artikel gestoßen den ich befolgt habe, und meine ADV Bj09 Km 9700 hatt es mir mit wenig Ölverbrauch gedankt. Der User schrieb folgendes: 1.) Keine Kurzstrecken. Ca. 8 -10 km warmfahren bis zu Drehzahlen um die 3200 U/min (ca. 100 km/h)
    2.) Landstraßenfahrten mit viel Drehzahlwechsel
    3.) An die vorgeschriebene Höchstdrehzahl von 4000 U/min habe ich mich die ersten 500 km strikt gehalten
    4.) Nicht nur die Drehzahl, auch die Last langsam über die Einfahrzeit steigern. Gerade am Anfang volle Beschleunigung vermeiden
    5.) Nach den 500 km nur kurzzeitig höhere Drehzahlen ohne viel Last
    Ob diese vorsichtige Herangehensweise wirklich notwendig ist weiß ich nicht, schaden tut es auf keinen Fall. Auf Landstraßen fährt man im letzten Gang immerhin ca. 120 km/h. Die Modelle ab 2008 wegen der kürzeren Übersetzung evtl. etwas weniger.
    Volle Last oder Autobahnetappen würde ich erst nach dem Ölwechsel bei der 1000km Inspektion geben.
    Meine R1200GS benötigt zwischen den Inspektionen alle 10000km kein Nachkippen von Öl. Ich führe das mit auf meine Art des Einfahrens zurück.

  4. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    #14
    Ich habe meine im Febr. 2007 per Achse auf der BAB überführt, ging leider nicht anders. Die ersten 350km ist sie also auf der schlimmen Autobahn gefahren und das im Winter. Kurzstrecken habe ich vermieden und vermeide diese auch heute noch, Drehzahlorgien gab es beim Einfahren auch nicht. Autobahn von ein paar hundert km mit Konstantdrehzahl hat nicht geschadet. Ich habe keinen messbaren Ölverbrauch und bin mit der Leistung zufrieden, einzig die Aluboxen haben auf der Salzbahn gelitten, das ist aber ein anderes Thema.
    Fazit, keine Angst und mit Verstand fahren, mehr musst Du nicht wissen.

  5. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Es gibt irgendwo einen Artikel in englischer Sprache, der das plausibel erklärt.
    ich kenne eine Seite auf Deutsch - ist auch sehr gut erklärt: http://www.mo-web.de/index.php?id=373

    Beim Einfahren meiner Q habe ich eine 600km Alpen-Tour gemacht, wobei ich mich an die Höchstdrehzahlen aus der Betriebsanleitung gehalten habe - Ergo, die Q schnurrt wie ein Kätzchen (Tiger oder Löwe) und verbrauchte bis jetzt (ca. 6.000km) kaum Öl.

    Gruß
    Ervin

  6. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #16
    Motor bzw. Öl warmfahren - immer wechselnde Drehzahlen, ruhig auch mal bis zum roten Bereich - 2/3-Gas bei langen BAB-Strecken - fahren - fertig

    Meine Motoren haben sich immer mit einwandfreien hohen km-Leistungen bedankt

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #17
    Auch wenn sich die zitierte Einfahrempfehlung auf den ersten Blick spektakulär anhört, ist sie für Motorexperten nicht wirklich neu. Denn schon lange gibt es in Fachkreisen hinter vorgehaltener Hand die Empfehlung vom "verschärften Einlauf", der dem Motor das eine oder andere Kilowatt Nennleistung bescheren soll. Diese Einlaufprozedur wird meist im Zusammenhang mit Sport- oder Rennmotoren angesprochen, also wenn es vorwiegend um maximale Leistung geht. Von Ölverbrauch, Verschleiß oder Lebensdauer des Motors ist dann allerdings nie die Rede. Wahrscheinlich ist dies auch der Grund, warum keiner der schlauen Ratgeber seine eigenen Motoren auf diese Weise einfährt.
    sowas dachte ich schon.

  8. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    sowas dachte ich schon.

  9. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    #19
    Was ist denn dann mit Vorführern und den Haftungsgründen ? Einfahren oder Einreiten ?

    Nach dem Kauf meiner Q'nigunde habe ich eine dreitägige Tour durch Schwarzwald und Pfälzerwald gemacht ... dabei gab es viel rauf und runter zu schalten, kaum hohe Geschwindigkeiten oder konstante Abschnitte. Ich habe mich die ersten 1300 Km stets an die Höchstdrehzahlen aus der Betriebsanleitung gehalten und dann die Erstinspektion machen lassen.
    Dann hab ich langsam gesteigert und bin ganz normal gefahren...

    Bei ca. 2.500 Km war ich beim Händler um an einer Vorführ-GS, ebenfalls ne TÜ, eine andere Scheibe zu probieren ...
    Die Vorführmaschine hatte ein paar 100 KM mehr wie meine und fühlte sich so spürbar "anders" an ... Ich hatte echt den Eindruck, dass diese Maschiene viel harmonischer und gleichmässiger durchs Drehzahlband läuft. Das Getriebe schaltete weicher und leiser. Ich hab nach der Probefahrt den Händler gefragt, was an der GS alles anders sei: Nur die Scheibe und der Auspuff !

    Da man davon ausgehen kann, dass Vorführer bestimmt nicht im Sinne der BMW-Vorgaben eingefahren werden, hab ich echte Zweifel am vorgeschriebenen Einfahren bekommen nach der Erfahrung ...

    Zu langfristigem Ölverbrauch kann ich da nix sagen, das die Vorführerin bestimmt verkauft und meine GS leider kaputt gefahren wurde

  10. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen
    ..Die Vorführmaschine hatte ein paar 100 KM mehr wie meine und fühlte sich so spürbar "anders" an ... Ich hatte echt den Eindruck, dass diese Maschiene viel harmonischer und gleichmässiger durchs Drehzahlband läuft. Das Getriebe schaltete weicher und leiser. ...
    nach meiner Erfahrung mit meinen bisherigen GS'en kann ich nur sagen, dass es erst nach 13.000-15.000km richtig mit GS fahren losgeht. Dann läuft der Motor weicher, das Schalten ist 'schöner' und der Klang wird auch 'anders'. Aber schon nach 2.000-3000km kann man eine spürbare Verbesserung merken, vor allem am Getriebe. Wo anfangs gern mal ein Gang raus springt, kann man dann schon fast 'schludrig' schalten

    Ich denke die Einfahrphase sollte man nicht übertrieben wichtig nehmen, aber eben doch einigermaßen zurückhaltend fahren.

    Gruß Micha


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einfahren
    Von squadune im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 16:50
  2. Einfahren ???
    Von graythornWW im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 14:59
  3. Einfahren, max. U/min??
    Von DaPatrik im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 18:15
  4. Einfahren
    Von Holgi.S im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 18:06
  5. Einfahren
    Von benzinbruder im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 21:37