Ergebnis 1 bis 7 von 7

Einfahren mit Auspufftuning

Erstellt von Qstall, 12.05.2008, 22:34 Uhr · 6 Antworten · 1.719 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    174

    Standard Einfahren mit Auspufftuning

    #1
    Ich will jetzt mal sagen, Krümmeranlage von SR in Verbindung mit der Akrapovic oder mit der neuen Hexa von Schnitzer würde es werden.
    Jezt war verchromung ein Thema, denke ich noch drüber nach, weil nach meiner Auffassung einfach schöner, will aber noch mit SR sprechen.
    Aber was ich mir überlege, einfahren mit der geänderten Ausstattung vielleicht sogar Ansaugrohr.
    Oder lieber einfahren mit der Originalanlage??

    Wie habt Ihr es gemacht und welche Erfahrung habt Ihr gemacht

    Gruß

    Q Stall

  2. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #2
    Puffanlage hin oder her ich würde sie ganz normal einfahren wie es auch in der Bedienungsanleitung steht , nur weil der .... geändert wurde ist sie ja nicht anders einzufahren.

    Gruß Michi

  3. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    566

    Standard

    #3
    Mir sagte man:,, Normal fahren , bis 4000 Umdrehungen. (gang-mäßig)
    Wenn der Motor warm ist, auch mal schubweise, die einzelnen Gänge ganz kurzfristig hoch-ziehen. 5-6 tausend.

    Nach 1000 Km kann geschrotet werden.

  4. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    108

    Standard

    #4
    Und warum kann erst nach 1000km geschrotet werden und nicht bereits sobald der Motor bzw das Öl auf Temperatur ist??? Bei Porsche kommt jeder Motor auf den Prüfstand und wird geprügelt bis alles glüht bevor er verbaut wird...Soviel zum Thema einfahren und erst nach 1000km Gas geben dürfen

  5. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    143

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von hildejun Beitrag anzeigen
    Und warum kann erst nach 1000km geschrotet werden und nicht bereits sobald der Motor bzw das Öl auf Temperatur ist??? Bei Porsche kommt jeder Motor auf den Prüfstand und wird geprügelt bis alles glüht bevor er verbaut wird...Soviel zum Thema einfahren und erst nach 1000km Gas geben dürfen
    Gibt ja auch diese Einfahranleitung!

  6. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    566

    Standard

    #6
    Nicht nur Motore von Porsche kommen auf den Prüfstand.
    Denke alle Auto-Hersteller verfahren so.

    Motorrad-Motore sind anders aufgebaut, habe ich gehört. (drehen höher)

    Vielleicht weiß es einer richtig/besser hier ?


    Guter Link Ig, Gerhard.

  7. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #7
    .

    Motorprüfstände in der Fertigungs- und Montagelinie sind notwendig um etwa grobe Material- oder Montagefehler weitgehend auszuschliessen.

    Im Zuge der Entwicklung verändert haben sich sich die Kriterien für die Notwendigkeit und auch auch inwieweit ausgedehnt Einfahrphasen praktiziert werden müssen.

    Die Grundzüge der Philosophie des Einfahrprozedere stammen noch aus Zeiten wo präsizere Fertigungsmöglichkeiten und umfangreiche Materialkenntnisse von heute bei weitem nicht verfügbar waren.

    Kaum verwunderlich, dass liebgewordene Denkweisen sich ganz besonders im Motorradsektor unverändert halten, machen sie doch ein gut Stück der Faszination der Motorentechnik aus.


    Gruss aus Köln



    .


 

Ähnliche Themen

  1. Einfahren
    Von squadune im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 16:50
  2. Einfahren ???
    Von graythornWW im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 14:59
  3. Einfahren
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 12:20
  4. Auspufftuning ohne Veränderung?
    Von Rascal im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 14:39
  5. Einfahren
    Von benzinbruder im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 21:37