Ergebnis 1 bis 8 von 8

Einstellungen Wilbers Federbein vorne

Erstellt von erlbach, 10.04.2008, 12:38 Uhr · 7 Antworten · 2.920 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    76

    Standard Einstellungen Wilbers Federbein vorne

    #1
    Hallo Leute,
    Fischkopf und meine Wenigkeit hatten unter "Zubehör" schon mal gefragt. Hat wohl keiner von euch Wilbers-Q-Treiber gesehen. Deshalb noch mal hier der Hilferuf:

    Hallo Leute,

    habe ein kleines Problemchen mit dem vorderen Wilbers-Beinchen in meiner 12erGS.
    Wenn ich die Federvorspannung mit dem unsäglichen Hakenschlüssel ändern will (kommt man übrigens echt mies drann, warum ist die Verstellung bei den Zubehörbeinen immer oben ), dreht sich immer das komplette Federbein um die Kolbenstange.

    (Die Kontermutter habe ich natürlich gelöst ).

    Die Jungs von Wilbers sagen: "Federbein festhalten". Also hab ich die Feder festgehalten. Dann bleibt zwar die Feder weitestgehend, aber der Rest verdreht sich immer noch und an der Vorspannung ändert sich nix (wie denn auch, wenn die Mutter sich nicht alleine, sondern mit dem Federbein dreht).


    Hilfe Leute!! Habt ihr einen Tipp für mich (Also ausser "im ausgebauten Zustand einstellen!")

    Danke!
    Franz-Stefan



    Ach ja, und Fischkopf hatte die Idee die Feder mit einem kleinen Federspanner zu entlasten. Gidt es so ein kleines Ding, das man im eingebauten Zustand ansetzen kann, und wenn ja, wo?

    Danke und viele Grüsse!


  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #2
    Hi
    Bei Zubehörfederbeinen ist die Verstellung keineswegs "immer oben". Z.B. nicht bei Öhlins.
    Danach stellt sich die Frage: Willst du das Ding dauernd verstellen (wozu?) oder einmalig einstellen (anders als die Werkseinstellung). Im zweiteren Fall bau' es aus, stell' es ein und mach' es wieder rein. Im ersten Fall (den ich auch zwei Zeilen weiter nicht verstehe) lässt du Dir eine Hydraulikverstellung einbauen
    gerd

  3. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #3
    Hi Gerd,

    ausbauen und einmal einstellen schön und gut aber man sollte die Einstellung ja überprüfen (Negativfederweg - 1/3 des Gesamtfederwges mit Fahrer) also ausbauen, verstellen alles wieder einbauen, messen und wenns noch nicht stimmt nochmal das Ganze etc... mach nicht sehr viel Sinn!!!

    Eine hydraulische Verstellung bietet Wilbers für das vordere Federbein nicht an!

    @Franz-Stefan: gib mal bei ebay Federspanner ein...
    Vielleicht kann man auch mit sowas ähnlichem wie einem Ölfilter-Riemen den Dämpfer festhalten (kann man evtl. auch mit nem Putzlappen und nem Knüppel einen Knebel basteln) und dann die Mutter verdrehen. Ich habe mir auch den Schlüssel abgesägt (und hinten wieder rund geschliffen) damit man da überhaupt hantieren kann.

    Gruß

    Stefan

  4. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #4
    hatte auch die props. habe das federbein ausgebaut und dann eingestellt. wenn man vorher mißt, dann paßt es hinterher einiger maßen. muß ja nicht auf den millimeter passen, sonst mußt du ja nach der dicken pommes wieder einstellen.

    gruß axel

  5. Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    76

    Standard Na Prima!

    #5
    Hallo Jungs,

    danke für eure Antworten. Aber irgendwie kann es das ja nicht sein .

    Fahre ca 50% mit Sozia, und da ich relativ "zierlich" (74 KG) bin, verdoppelt sich dann fast die Belastung. Soll ich dann jedesmal das Federbein ausbauen?

    Ne, das war das letzte mal Wilbers .

    Danke und viele Grüsse
    Franz-Stefan

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #6
    hmm, scheint ja ein schwerwiegendes Problem zu sein. Wie wäre es das Federbein für solo auf "straff" zu stellen und dann hast du für Soziusbetrieb eine komfortable Abstimmung. dazu dann noch 2 Klicks an der Dämpfung, fertig.
    Die dauernde Verstellerei wird sowieso überbewertet.

    Markus

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #7
    Hi
    Das Öhlins passte mit der Werkseinstellung sofort. Die Verstellmöglichkeit (die bei Ö ja gegeben ist) habe ich noch nie nutzen müssen.
    Vielleicht ist es ja nötig wenn man eine Weltumrundung mit "17" vorderen Packtaschen macht.
    Der Einfluss der Zuladung (was immer auch) auf die Vorderachse ist, im Vergleich zu hinten minimal.
    gerd

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #8
    sehe ich absolut wie Gerd. Es besteht zwische Solo- und Soziusbetrieb bei mir keine Notwendigkeit, die Feder zu verändern. Hinten schon, aber hallo und so viel wiegt meine Prinzessin auch nicht


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Wilbers Federbein vorne
    Von golftdi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 10:26
  2. Erfahrungen mit Wilbers / Einstellungen
    Von moeli im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 10:21
  3. 1100 GS Federbein Wilbers o.ä. vorne ges.
    Von supermotorene im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 20:57
  4. Bremszangen vorne li./re. neu - Federbein vorne
    Von fischsemmel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 21:04
  5. Wilbers vorne für 12er GS
    Von spitzbueb im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 19:04