Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 71

Elektrik an der 1200GS ADV

Erstellt von Boxer Wolle, 06.02.2010, 08:28 Uhr · 70 Antworten · 6.326 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    187

    Standard

    #21
    Also, auch mal meine Meinung :

    - ABS : immer ordern, nicht nur für den Verkauf später, es ist ein Sicherheitsgewinn.
    - Alarmanlage : wenn die Q vorm Hotel steht, schlafe ich am Nacht ruhiger.
    - Heizgriffe : ich ziehe erst Winterhandschuhe an, aber wenn's dennoch kalt wird ist's schön beheizte Griffe zu haben. Man kann sehr wohl fahren bei Tempi um 0°C.
    - ASR : nach 110000km auf 2 R12GS habe ich es 2X vermisst, und das war auf glatte Zebrastreifen.
    - Reifendruckcontrolle : den einzigen Vorteil ist das man ein Druckverlust während der Fahrt schnell mitbekommt.
    Beim wochentlichen aufpumpen braucht man's eh nicht. Und ganz problemlos scheint die RDC auch nicht zu sein.
    - ESA : man gewinnt die einfache Nutzung, verliert aber die Feinregelung einer konventionellen Federung. Ich habe Wilbers bevorzugt, die weniger kosten als man denkt, weil man die später weiter verkaufen kann.
    - Chromkrümmer : ich fahre nicht gern mit eine nach Rost aussehende Auspuffanlage. Geschmackssache.
    - LEDs für die Signalanlage : Geschmackssache.
    - Weisse Blinkergläser : Geschmackssache.
    - Bordcomputer : mein erster R12GS hatte die nicht; ich konnte am Steuer die unterschiedliche KMstände im Display aufrufen. Meine jetzige R12GS hat einen, und ich habe gemerkt das ich die nur für die Aussentemperaturanzeige benutze... Und leider muss ich jetzt einen Knopf im Display drücken um die unterschiedliche KMstände auf zu rufen.

    Dazu noch dies : ich denke eine vollausgetattete GS verkauft sich später schneller, aber dafür nicht teurer. Der Wertverlust der Extras ist immens.
    Denke aber das ein gut unterhaltener (checkheftgepfegt) und optisch einwandfreier Bike wichtiger ist.

    Mein jetzigen GS hat : ABS, Alarm, BC, Heizgriffe, Chromkrümmer, weisse Blinkergläser. Ich vermisse die anderen Extras (ESA, ASR, RDC, LEDs) nicht.

    Wünsche viel Spass bei die Entscheidung,
    GSband

  2. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    18

    Standard GS Modell 09

    #22
    Hallo GS Freunde,

    seit 07/09 habe ich eine Neue 12er mit Vollausstattung, sprich ASC und ESA usw. habe in dieser Zeit 6500 km abgespult, bin sehr zufrieden. Besonders das ESA gefällt mir gut, wärend der Fahrt kann man umschalten auf die entsprechende Straßenverhältnisse, oder mit Gepäck bzw. Sozia. Rundum, diese GS ist eine super Machine für Nah und Fern; Wer einmal drauf sitzt, der möchte nicht mehr runter.

    Schöne Grüße von der Mosel

  3. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard

    #23
    Hallo 1200GS Fahrer,
    von den fehlermeldungen her hört es sich ja durchweg Positiv an, da hatte ich meine größten Sorgen, das die ewig Theater machen und ich im Urlaub, wo gerade kein BMW Händler vor Ort ist mit blinkenden Warnleuchten durch die Gegend fahren muss.
    Es kann schon mal sein das es nach Albanien oder Kroatien geht.
    Vom Verkauf her glaube ich auch das eine Vollausgestatete besser zu verkaufen ist.
    Das ESA macht mir zwar Sorgen, was ist wenn es ausfällt, so denke ich bleibt es im dem Program wo es war.
    Kann man im Notfall ein normales Federbein mont.???
    War mal auf dem Weg zur Türkei mit einer GS, gar nicht so einfach ein Federbein dann zu bekommen, die wahrscheinlichkeit das man ein normales bekommt dürfte höher sein als ein elektr. geregeltes Federbein.
    Gruß Wolle.

  4. Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    63

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    und zum Spielen auf der Langstrecke den Bordcomputer
    Aber keine Killerspiele installieren! Die Schlagzeile: "GS-Fahrer fuhr in den Alpen Amok! Mehrere Wohnmobilfahrer und Rentner brutal überfahren. Auf seinem Bordcomputer war CounterStrike installiert" wäre ein gefundenes Fressen für Computer- und Motorradunkundige Rechtsausleger.

    Gruß

    Alex

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von SchwangereKuh Beitrag anzeigen
    Aber keine Killerspiele installieren! Die Schlagzeile: "GS-Fahrer fuhr in den Alpen Amok! Mehrere Wohnmobilfahrer und Rentner brutal überfahren. Auf seinem Bordcomputer war CounterStrike installiert" wäre ein gefundenes Fressen für Computer- und Motorradunkundige Rechtsausleger.
    nee, für die Alpen hab ich aufm Eifon iBomber installiert, das Fon auf die Querstrebe geschnallt und per Schräglagenwexel die Bomber gesteuert. Gibt erfrischend neue Linienwahl

  6. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von GSband Beitrag anzeigen
    Dazu noch dies : ich denke eine vollausgetattete GS verkauft sich später schneller, aber dafür nicht teurer. Der Wertverlust der Extras ist immens.
    Denke aber das ein gut unterhaltener (checkheftgepfegt) und optisch einwandfreier Bike wichtiger ist.

    Mein jetzigen GS hat : ABS, Alarm, BC, Heizgriffe, Chromkrümmer, weisse Blinkergläser. Ich vermisse die anderen Extras (ESA, ASR, RDC, LEDs) nicht.
    Du zählst meine "Must have" und "Don´t need" auf den Punkt auf.
    O.K., die nun vorhandene 12Volt Steckdose ist der Zuckerguss.

  7. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    187

    Standard

    #27
    In den Alpen fahre ich mit Wagners Walkure in den Ohren. Tatatarataata, usw.

    Ach ja, hatte ich vergessen, eine 12V zusatzsteckdose wurde nach der Kauf installiert.

    LG,
    GSband

  8. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #28
    Moin,

    ein Mopped ohne ABS und Heizgriffe würde ich heute nicht mehr kaufen wollen, dies völlig ungeachtet des eventuell besseren Wiederverkaufswertes. Wichtig ist mir die Möglichkeit, das ABS abschalten zu können. Eine DWA ist für mich nicht zwingend notwendig, macht aber durchaus manchmal ein besseres Gefühl, wenn das Mopped in fragwürdiger Umgebung abgestellt werden muß, All die anderen elekronischen Helferlein wie ASC, RDC, ESA etc pp lehne ich ab, weil sie das Gefühl für das Fahrzeug verfälschen und den Fahrer verleiten, die Verantwortung abzugeben. Statt des ESA nehme ich lieber ein anständiges Fahrwerk von Wilbers oder Öhlins, das ist fahrtechnisch allemal wertiger. Für eine höhere Beladung gibt es auch dort ein Handrad zur hydraulischen Verstellung der Federvorspannung. ASC hat mehr Nach- als Vorteile, in einigen Fahrsituationen ist es IMHO geradezu gefährlich. Da halte ich zusätzliche Scheinwerfer für Nachtfahrten für deutlich sinnvoller. Und damit ich unterwegs auch mal mein Handy laden kann, finde ich entsprechende Steckdosen mit direkter Verdrahtung auch von Vorteil.

    Ciao
    Ondolf

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von GSband Beitrag anzeigen
    Ich vermisse die anderen Extras (ESA, ASR, RDC, LEDs) nicht.
    also du hattest diese Extras schon mal und konntest sie testen das du sagst du vermisst sie nicht?

  10. Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    66

    Standard

    #30
    Hallo RichardO,

    Deine Aussagen zum ASC sind für mich nicht ganz nachvollziehbar. Wo siehst Du die Nachteile und wo ist es gar gefährlich?

    Gruß

    Walter


 
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. verschmorte Elektrik
    Von Tom Tompson im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 08:34
  2. Frage zur Elektrik
    Von Fachi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 07:10
  3. Enduro Elektrik: Tachoeinheit
    Von HP2Sascha im Forum HP2-Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 14:54
  4. Enduro Elektrik: Ringantenne
    Von HP2Sascha im Forum HP2-Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 20:41
  5. Elektrik
    Von onkel1 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 20:53