Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Emo-Thread (und für die Statistik: Endantrieb/bisschen Kupplung)

Erstellt von IntoTheWild, 01.08.2012, 23:48 Uhr · 12 Antworten · 1.525 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    213

    Standard

    #11
    Ich war früher im Vergleich zur 1200GS eher schwachbrüstig unterwegs. Habe vor dem Kauf hier im Forum schon gut 6 Monate mitgelesen. Bei den etlichen Membern hier fand ich es doch recht wenig was geschrieben wurde über "Montagsmaschinen"

    Ich habe meine gebraucht aus Rostock gekauft. 40.000km auf der Uhr. Nach etwas mehr als ein Jahr habe ich sie auf 60.000 gebracht und außer Sprit und Öl will die nicht viel. Die 50.000 Inspektion musst auch gemacht werden war aber bezahlbar. An quietschende Vorderbremsen und die manchmal sehr lauten Schaltgeräusche gewöhnt man sich schnell.

    Meine Mopeds davor waren nicht so solide und haben auch nicht Ansatzweise soviel Spaß gemacht. Ich würde mir wieder eine GS holen. Aber es ist halt schneller geschrieben wie Scheiße alles ist als das man mal schreibt wieviel Spaß man mit dem Bock hat.

  2. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #12
    Na, dass ich mit der Dicken den meisten Fahrspass habe, dass hatte ich ja auch geschrieben. Und als der Endantrieb das erste Mal ausfiel, hab ich es halt so hingenommen. Allerdings habe ich auch bei noch keinem Moped derart ständig mit einem bald eintreffenden Schaden gerechnet. Und der zweite Endantriebsdefekt liess ja dann auch nicht lange auf sich warten. Und wenn man dann danach kaum 5 km weit kommt, da wieder was ausgefallen ist, da kann man schon mal sauer werden. Nicht zu vergessen, dass ich schon einen Haufen Kohle bei BMW für die Wartung gelassen habe, was dann dennoch nicht vor bösen Überraschungen geschützt hat. Nee, nee, GS ist und bleibt für mich ein zweischneidiges Schwert. Sie fahren ist wunderbar. Vertrauen tu ich ihr aber nicht, nicht zuletzt da sie mir schon zwei Urlaube versaut hat. Eigentlich ja drei (Korsika: Endantrieb, Osteuropa: Endantrieb und den ersten nach Norwegen: aufgrund mieser Sitzbank Steissbein nun chronisch schmerzend). Und wäre Kupplungsgeber auf der für dieses Wochenende geplanten Westdeutschlandtour ausgefallen, ich glaub ich wär ausgerastet. Nun denn. Ich wünsche uns jedenfalls - trotz allem - viele problemlose Kilometer mit unserem GS-Phänomen...

  3. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    103

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von IntoTheWild Beitrag anzeigen
    Na, dass ich mit der Dicken den meisten Fahrspass habe, dass hatte ich ja auch geschrieben. Und als der Endantrieb das erste Mal ausfiel, hab ich es halt so hingenommen. Allerdings habe ich auch bei noch keinem Moped derart ständig mit einem bald eintreffenden Schaden gerechnet. Und der zweite Endantriebsdefekt liess ja dann auch nicht lange auf sich warten. Und wenn man dann danach kaum 5 km weit kommt, da wieder was ausgefallen ist, da kann man schon mal sauer werden. Nicht zu vergessen, dass ich schon einen Haufen Kohle bei BMW für die Wartung gelassen habe, was dann dennoch nicht vor bösen Überraschungen geschützt hat. Nee, nee, GS ist und bleibt für mich ein zweischneidiges Schwert. Sie fahren ist wunderbar. Vertrauen tu ich ihr aber nicht, nicht zuletzt da sie mir schon zwei Urlaube versaut hat. Eigentlich ja drei (Korsika: Endantrieb, Osteuropa: Endantrieb und den ersten nach Norwegen: aufgrund mieser Sitzbank Steissbein nun chronisch schmerzend). Und wäre Kupplungsgeber auf der für dieses Wochenende geplanten Westdeutschlandtour ausgefallen, ich glaub ich wär ausgerastet. Nun denn. Ich wünsche uns jedenfalls - trotz allem - viele problemlose Kilometer mit unserem GS-Phänomen...
    Das Du Dich in diesem Augenblick begründet ärgerst kann ich gut verstehen. Und das es hier (bei der Anzahl der verkauften GSen) viele solche "Wutposts" gibt ist auch klar. Es hat hier oder anderen GS-Foren aber auch schon Zuverlässigkeitsposts gegeben, mit vielen zufriedenen Usern. Nur postet man halt leider leichter seinen Frust...

    Ich hab nun schon meine 3. GS in 7 Jahren und hab 2 Probleme gehabt. Einmal in Frankreich die Ringantenne, da konnte ich dank Forentipp (Batterie ab- und wieder anklemmen hat geholfen) zumindest auf eigener Achse heim. Der zweite Ausfall war simpel eine 1 Jahr alte Batterie auf Korsika. Da wurde mir aber gut geholfen, incl. 4 Sterne Hotel und Leihwagen auf Kosten BMW.

    Was mir halt so gut an der GS gefällt: sie ist insgesamt sparsam mit allem: Reifen halten lange und kosten wenig, Benzin braucht sie auch im Vergleich eher wenig. Und Kosten für eine Kette gibts alle 20.000km auch nicht (lass mal eine Endloskette mit Schwingenausbau wechseln, mit Kettenkit bist da schnell bei gut 300 Euronen). Die Inspektionen kannst Du (Talent vorausgesetzt) easy selbst machen (Boxer halt). Evtl. noch beim Händler synchronisiert, das wars. Kost auch nicht die Welt. Und beim Wiederverkauf klingelts auch nicht schlecht in der Kasse.

    Und such mal ein vergleichbares Moped, daß genauso Spaß macht, daß sich genauso wertig anfühlt und ausschaut. Eine Triumph (ich bin sie noch nicht gefahren) macht mich optisch nicht an. Schwermetall mit tausend Ecken. Die neue Honda? Oder die Kawa? Alles nicht das Gelbe vom Ei, sonst würden sie in der Verkaufstatisik auftauchen, auch wenn sie mir pers. nicht gefallen. Die Duc vielleicht, aber die ist leider kein Sonderangebot, erst recht nicht im Unterhalt.

    Also streichel deinen Bock und gib ihm noch eine Chance...

    Viel Spaß
    Rudi


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mittagspause...ein bisschen Slowenien
    Von 084ergolding im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 08:28
  2. Ein bisschen Werbung für meine Tourenseite
    Von toureninfo im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 00:54
  3. Statistik
    Von HP2Sascha im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 16:36