Seite 14 von 22 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 214

Endantrieb 12er GS

Erstellt von quattros1, 11.12.2009, 08:56 Uhr · 213 Antworten · 90.858 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard

    Servus....heut hats mich erwischt.....Inspektion an der 1200 GS,HAG abgeklappt,obwohl ich die neue Version des Gehäuses vom HAG hab mit untenliegender Ablaßschraube,wollte mal nach der Verzahnung bzw Schmierung schauen und siehe da.....Spiel am Kegelrad,bzw Hinterachseingangslagerung......das erste HAG hat 20000km gehalten,das hier jetzt 54000km.....werds nächste Woche abbauen und wegschicken zur Reparatur

  2. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    47

    Standard

    Hi..wie kann man das erhöhte Spiel prüfen oder feststellen ?
    Reicht da das einlegen des ersten Ganges um dann zu schauen durch drehen des Hinterrades (vor und zurück) wie groß das "Anschlagspiel" oder Lastwechselspiel zwischen den jeweiligen Anschlägen ist ?
    Weiß nicht wie und ob man das so richtig ausdrücken tut.
    Bei meiner hab ich wohl auch Spiel...also mehr als bei Kettenantrieb, aber das soll ja normal sein.Nur wieviel ist normal ?
    Aber die Berichte hier verunsichern schon etwas und ich will nicht warten bis es vielleicht zu spät ist.

  3. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    Also ich hab das beim Endantriebsölwechsel ( welch ein Wort ) gemerkt .leichter Abrieb in der Ablass-Schraube nach weiteren ca 5000 km habe ich erhöhtes Axialspiel festgestellt..( Hinterreifen anfassen und versuchen das Rad durch wackeln abzunehmen, geht natürlich nicht...aber es sollte auch kein Spiel feststellbar sein ) ..dachte nun wird es Zeit....morgen hole ich Sie wieder ab...Endantrieb wurde komplett neu gelagert

  4. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    Zitat Zitat von Boxerin Beitrag anzeigen
    Hi..wie kann man das erhöhte Spiel prüfen oder feststellen ?
    Reicht da das einlegen des ersten Ganges um dann zu schauen durch drehen des Hinterrades (vor und zurück) wie groß das "Anschlagspiel" oder Lastwechselspiel zwischen den jeweiligen Anschlägen ist ?
    Weiß nicht wie und ob man das so richtig ausdrücken tut.
    Bei meiner hab ich wohl auch Spiel...also mehr als bei Kettenantrieb, aber das soll ja normal sein.Nur wieviel ist normal ?
    Aber die Berichte hier verunsichern schon etwas und ich will nicht warten bis es vielleicht zu spät ist.
    Hallo Boxerin,

    ich nehme an, Du meinst das Spiel in Drehrichtung des Rades und nicht das seitliche Kippspiel.

    Dieses Spiel läßt sich mit eingelegtem 1. Gang und durch drehen am Hinterrad nicht feststellen, da das Zahnflankenspiel, das Kardanwellenverzahnungsspiel und das Spiel in den Getrieberädern keinen schlüssigen Wert ergibt.

    Das sogenannte Zahnflankenspiel, kannst Du nur feststellen, wenn Du den Endantrieb abklappst und an der verzahnten Eingangswelle versuchst, mit blockiertem Rad, diese Welle zu drehen, es sollte ein leichtes Spiel beim hin- und herdrehen spürbar sein. Um dieses Spiel genau feststellen zu können, wird dies mit der Messuhr überprüft. Sollte maximal 0,07 mm Spiel an der Messuhr ablesbar sein.

    Zu überprüfen wäre noch, durch vor- und zurückziehen der Welle, das axiales Spiel und seitlich hin und her bewegen das radiale Spiel.

    Sollte in axialer und radialer Richtung Spiel spürbar sein, läßt dies auf ein defektes AX-Lager im Endantriebshals schließen. Dann ist es an der Zeit den Endantrieb schnellstmöglich reparieren zu lassen.

    Gruß von dem, der mit den Endantrieben flüstert

  5. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von Tpauli1977 Beitrag anzeigen
    Servus....heut hats mich erwischt.....Inspektion an der 1200 GS,HAG abgeklappt,obwohl ich die neue Version des Gehäuses vom HAG hab mit untenliegender Ablaßschraube,wollte mal nach der Verzahnung bzw Schmierung schauen und siehe da.....Spiel am Kegelrad,bzw Hinterachseingangslagerung......das erste HAG hat 20000km gehalten,das hier jetzt 54000km.....werds nächste Woche abbauen und wegschicken zur Reparatur
    Wieviel Spiel hast Du denn gemessen oder erfühlt?

    Ein wenig (spürbares) Spiel ist zwar evtl. nicht spezifikationsgemäß aber durchaus noch kein Grund zum Tausch. Wenn Lager mit großer Lagerluft verwendet werden (keine Ahnung ob das so ist) und da die beiden Lager der Kegelradwelle rel. dicht beiananderliegen, kann ich mir 1-3/10 radiales Spiel als tolerierbar vorstellen; hatte ich irgendwann mal milchmädchenmäßig nachgerechnet; - nur Spekulation von mir da ich die Konstruktionsdaten nicht kenne; aber ich habe zwei (noch) funktionierende HAG, wo die Kegelradwelle o.g. Spiel hat.

    Gruß Berte

  6. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    Wieviel Spiel hast Du denn gemessen oder erfühlt?

    Ein wenig (spürbares) Spiel ist zwar evtl. nicht spezifikationsgemäß aber durchaus noch kein Grund zum Tausch. Wenn Lager mit großer Lagerluft verwendet werden (keine Ahnung ob das so ist) und da die beiden Lager der Kegelradwelle rel. dicht beiananderliegen, kann ich mir 1-3/10 radiales Spiel als tolerierbar vorstellen; hatte ich irgendwann mal milchmädchenmäßig nachgerechnet; - nur Spekulation von mir da ich die Konstruktionsdaten nicht kenne; aber ich habe zwei (noch) funktionierende HAG, wo die Kegelradwelle o.g. Spiel hat.

    Gruß Berte
    Hallo Berte,

    bei Neumontage der Lager, ist in der Kegelradwelle kein Spiel messbar. Weder axial noch radial. Dieses sogenannte AX-Lager wird mit 180 Nm vorgespannt und mit der M24 Mutter nochmal mit 200 Nm angezogen. Spiel in radialer und axialer Richtung deutet auf einen Verschleiß von diesem Lager. Dieses Spiel, besonders in axialer Richtung, ist schädlich für das Kegelrad, erhöhter Verschleiß.

  7. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    47

    Standard

    Danke für die Antworten..
    Also ich spüre schon beim Fahren so Lastwechselreaktionen..Also so Schlupf beim Gas geben und Gas wegnehmen.meine es ruckt da..kann auch sein das ich zu überempfindlich bin da dies mein 2. Motorrad ist und das erste mit Kardan.
    Kann ja sein das dies BMW Typisch ist..

  8. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von derbonner Beitrag anzeigen
    Hallo Berte,

    bei Neumontage der Lager, ist in der Kegelradwelle kein Spiel messbar. Weder axial noch radial. Dieses sogenannte AX-Lager wird mit 180 Nm vorgespannt und mit der M24 Mutter nochmal mit 200 Nm angezogen. Spiel in radialer und axialer Richtung deutet auf einen Verschleiß von diesem Lager. Dieses Spiel, besonders in axialer Richtung, ist schädlich für das Kegelrad, erhöhter Verschleiß.
    Hallo Bonner,

    Danke für Deine Info. Mal ne andere Frage: gibt es Grund zur Hoffnung, dass die von Dir überholten HAG länger halten als die Originalmontage (zB weil Du bessere Teile verwendest oder sorgfältiger bist)?

    Gruß Berte

  9. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    Hallo Bonner,

    Danke für Deine Info. Mal ne andere Frage: gibt es Grund zur Hoffnung, dass die von Dir überholten HAG länger halten als die Originalmontage (zB weil Du bessere Teile verwendest oder sorgfältiger bist)?

    Gruß Berte
    Naja Berte,

    ich denke mal, das mit etwas mehr Sorgfalt und wirklich alles so genau wie möglich einzustellen/überprüfen, schon einen Vorteil gegenüber der Massenmontage hat.

    Ich verwende ausschließlich original BMW-Ersatzteile, die einzige Ausnahme ist bei den HAG´s aus 2004-2005, hier muss ich bei dem Nadellager von der Eingangswelle auf einen anderen Zulieferer zurückgreifen.

    Gruß Michael

  10. Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    49

    Standard Geräuche Antrieb

    Meine Adventure ist jetzt genau 10 Monate alt und ich habe bei der 1000er Inspektion schon gesagt das da was nicht in Ordnung ist weil bei genau 82Km/h habe ich ein lautes Pfeifen am Antrieb aber der freundliche hat es auf die Reifen geschoben (damals Metzler EXP) Jetzt habe ich auf Anakee gewechselt und siehe da alles beim alten. Jetzt kommt nächste Woche die 10000er dran da wollen sie mir das Achsöl wechseln um zu sehen ob Späne drin wären wenn dem nicht so wäre dann müsste der Servicetechniker von BMW kommen weil sie das nicht entscheiden könnten sonst würden sie auf den Kosten sitzen bleiben wenn BMW keinen Fehler findet.
    Was denkt ihr ? Händlerwechsel ?


 
Seite 14 von 22 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 12er GSA Fahrwerk in normale 12er GS
    Von Spätzünder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 12:04
  2. Endantrieb R 80 G/S
    Von MD1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 11:22
  3. Testergebnis: 12er GS, Multistrada, KTM 990, 12er Tenere
    Von Bante im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 12:45
  4. kpl. Endantrieb
    Von ThomKu im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 21:30
  5. Endantrieb neu
    Von uweusteffi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 19:59