Seite 16 von 22 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 214

Endantrieb 12er GS

Erstellt von quattros1, 11.12.2009, 08:56 Uhr · 213 Antworten · 90.854 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von quattros1 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    vor einiger Zeit ging das Thema mit dem Endantrieb die Runde.
    Ich habe es jetzt mal geschafft einen zu zerlegen, der defekt war.
    Tatsächlich ist das Lager unterm Tellerrad defekt und es sah so aus, wie wenn hier Wasser eingedrungen wäre. Das Lager war rostig zur Aussenseite hin(sitzt zum Rad hin). Der Rest ist total i.o. und echt wertig. Hier ist echt net gespart worden und nach gut 120000km ist die Verzahnung neuwertig!!!
    Das Lager ist übrigens handelsüblich von FAG und kostet rund 26€. Schade, dass hier BMW nur austauscht und echt richtig Asche macht. Die Reparatur ist nicht sonderlich aufwendig.

    Gruß

    ...so, nun, bei 43.tsnd km bei mir das gleiche Problem, ich habe noch Glück gehabt da nur das Lager unterm Tellerrad defekt ist, auch hier sieht man Rost und es ist fast kein Fett darin. Mir scheint auch etwas Staub darin zu sein, woran es nun gestorben ist (Rost o.Staub) !? Zumindesten sind alle Käfige jetzt aus Metall (MÜ), aber Bauart bedingt kann da schon etwas rein, die Lager sind zwar beidseitig geschützt aber laut Hersteller eben nur Sprizwasserschutz.

    Soll ich jetzt nicht mehr nach Island oder....wie oft habe ich die Karre schon durch einen Bach gefahren oder längere Staubpassagen..

    Hat jemand schon mal ein Edelstahllager eingebaut ?
    ...man hätte wenigstens den Rost weg.
    Ja, gibt es nur haben die ein wenig geringere Tragzahl

    PIT

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von quattros1 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    vor einiger Zeit ging das Thema mit dem Endantrieb die Runde.
    Ich habe es jetzt mal geschafft einen zu zerlegen, der defekt war.
    Tatsächlich ist das Lager unterm Tellerrad defekt und es sah so aus, wie wenn hier Wasser eingedrungen wäre. Das Lager war rostig zur Aussenseite hin(sitzt zum Rad hin). Der Rest ist total i.o. und echt wertig. Hier ist echt net gespart worden und nach gut 120000km ist die Verzahnung neuwertig!!!
    Das Lager ist übrigens handelsüblich von FAG und kostet rund 26€. Schade, dass hier BMW nur austauscht und echt richtig Asche macht. Die Reparatur ist nicht sonderlich aufwendig.

    Gruß

    ...so, nun, bei 43.tsnd km bei mir das gleiche Problem, ich habe noch Glück gehabt da nur das Lager unterm Tellerrad defekt ist, auch hier sieht man Rost und es ist fast kein Fett darin. Mir scheint auch etwas Staub darin zu sein, woran es nun gestorben ist (Rost o.Staub) !? Zumindesten sind alle Käfige jetzt aus Metall (MÜ), aber Bauart bedingt kann da schon etwas rein, die Lager sind zwar beidseitig geschützt aber laut Hersteller eben nur Sprizwasserschutz.

    Soll ich jetzt nicht mehr nach Island oder....wie oft habe ich die Karre schon durch einen Bach gefahren oder längere Staubpassagen..

    Hat jemand schon mal ein Edelstahllager eingebaut ?
    ...man hätte wenigstens den Rost weg.
    Ja, gibt es nur haben die ein wenig geringere Tragzahl

    PIT

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    Ich bin immer noch der Meinung, daß dieser Lagerschaden von übereifrigen Dampfstrahlorgien herrührt: Dabei wird mit Druck Wasser auf das Lager gepreßt. Das ist für das Lager aber nur dann ein Problem, wenn es anschließend nicht warm (und somit trocken) gefahren wird!
    Natürlich kann man weiterhin mit der GS nach Island! Ich war mit meiner auch dort ....und habe auch nach 400 000 Km noch kein (Teller-)Radlager gebraucht. An meinem HAG waren nur einmal die Lager des Kegelrades verschlissen.

    Gruß

    der Kurze

  3. Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    47

    Standard

    ...also doch Wasser, möglicherweise habe ich sie mal mit kaltem Wasser abgestrahlt, die Tragzahl für dieses Lager in VA sind ca. 6% (dynamisch) geringer, statisch isses gleich bei welchem Hersteller auch immer nur eben höllisch teuer für einen premium Hersteller ca. 160,-€ u. aus fern ost kommt nicht rein.
    Zumindestens wäre das Problem Rost gelöst, habe mich aber noch nicht entschieden was ich nun ein baue, das FAG normal ist auch schon unterwegs zu mir.




    Gruß PIT

  4. stromerandi Gast

    Standard

    Hallo GS Freunde !
    Diesen Fred finde ich sehr interressant.Meine GS ist Baujahr 1/2007 und hat 38500 gelaufen.Bis jetzt ist kein Spiel
    feststellbar.Meine habe ich gebraucht gekauft ,bei einem BMW Gebrauchthändler (kein BMW Vertragshändler) in
    Castrop-Rauxel.
    Wenn jetzt etwas bei der 40000er Inspektion (soll kompl.380Euro kosten) festgestellt wird (Am HAG),berichte ich
    hier.Die Inspektion wird nach Vorgabe wie bei BMW durchgeführt,(also auch der Getriebeölwechsel am HAG).

    Werde den Meister darauf ansprechen ,und hoffe das bei mir "alles im Lack" ist wie Wir hier im Ruhrpott sagen.

    Die Beiträge ,wo gesagt wird : Mit Einsatz von Kärchern kann Feuchtigkeit eher eindringen teile ich ! Meine
    wird nur mit Gartenschlauch gereinigt.Mit Km Stand 26500 September 2011 hab ich Sie übernommen.

    Gruß aus Dortmund an die GS-Gemeinde

    https://www.facebook.com/pages/westf...1974702?ref=hl

  5. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    dann sollte ich nochmal erwähnen:
    auch meine GS war immer in der BMW-Werkstatt, auch sie hat (zumindest am HAG) nie einen Dampfstrahler gesehen, und das Öl wurde bei 40500km Plangemäss gewechselt.
    Nur schade, daß mir das HAG bei 41500km um die Ohren geflogen ist.....

  6. Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    381

    Standard keine Bange, er hält oder auch nicht

    Zitat Zitat von stromerandi Beitrag anzeigen
    Hallo GS Freunde !
    Diesen Fred finde ich sehr interressant.Meine GS ist Baujahr 1/2007 und hat 38500 gelaufen.Bis jetzt ist kein Spiel
    feststellbar.Meine habe ich gebraucht gekauft ,bei einem BMW Gebrauchthändler (kein BMW Vertragshändler) in
    Castrop-Rauxel.
    Wenn jetzt etwas bei der 40000er Inspektion (soll kompl.380Euro kosten) festgestellt wird (Am HAG),berichte ich
    hier.Die Inspektion wird nach Vorgabe wie bei BMW durchgeführt,(also auch der Getriebeölwechsel am HAG).

    Werde den Meister darauf ansprechen ,und hoffe das bei mir "alles im Lack" ist wie Wir hier im Ruhrpott sagen.

    Die Beiträge ,wo gesagt wird : Mit Einsatz von Kärchern kann Feuchtigkeit eher eindringen teile ich ! Meine
    wird nur mit Gartenschlauch gereinigt.Mit Km Stand 26500 September 2011 hab ich Sie übernommen.

    Gruß aus Dortmund an die GS-Gemeinde

    https://www.facebook.com/pages/westf...1974702?ref=hl

    Hallo Stromerandi,

    mach dich nicht verrückt!

    Ich habe jetzt 51 tausend und so ein paar zerquetschte km mit meiner 09.2007 gefahren und auch noch kein merkliches Spiel. Allerdings mache ich meine Wartungen selber und fülle dann das 75/140 vollsyntetik von Tante L.... alle 20000 km ein.
    Beim ersten Ölwechsel (Werksfüllung) war zuviel Öl im Antrieb und die Farbe war nicht gerade hell sondern eher gräulich. Es waren aber keine Späne oder anderer, größerer Abrieb zu erfühlen. Gewechselt nach 10000 km!!!
    Habe gerade letzte Woche den Ölwechsel gemacht und man konnte das neue Öl nicht vom alten unterscheiden, schön "Honigfarben" ! So muß das sein.
    Denn äußeren rechten Simmering habe ich allerdings auch schon einmal vorsichtshalber gewechselt. Er war noch nicht undicht, aber er fing leicht an zu schwitzen. Arbeitsaufwand ca. fünf Minuten, wenn man es selbst kann.
    Ich kontrolliere ab und an ob Spiel vorhanden ist und damit hat es sich dann auch.

    Das immer mal ein Antrieb einen Defekt bekommt, siehe MacDubh, ist halt so und wir können es nicht ändern.


    Gruß Peter

  7. stromerandi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von stone Beitrag anzeigen
    Hallo Stromerandi,

    mach dich nicht verrückt!

    Ich habe jetzt 51 tausend und so ein paar zerquetschte km mit meiner 09.2007 gefahren und auch noch kein merkliches Spiel.
    Danke Peter ! Haste schön erklärt ! Die GS war mein Traum ,und das soll Sie auch bleiben !

  8. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    2007er mit über 56 Tkm abgegeben.

    Dichtung bei 51 Tkm wechseln lassen (Garantieverlängerung) - keine Probleme mit dem Endantrieb.

  9. Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    159

    Standard

    Ich habe auch an meiner 07er die Dichtung bei etwas über 60tsd gewechselt. Sonst keine Probleme!

  10. Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    Servus,

    ich würd´mir um den Endantrieb auch nicht zu viele Sorgen machen.
    Hab vor einigen Wochen meine 2007er RT mit 71 tsd gegen die ADV getauscht, am Endantrieb, der ja der Gleiche
    wie bei den GS´n sein sollte, war nichts zu beanstanden.


    Grüsse aus der Steiermark

    Stoney


 
Seite 16 von 22 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 12er GSA Fahrwerk in normale 12er GS
    Von Spätzünder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 12:04
  2. Endantrieb R 80 G/S
    Von MD1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 11:22
  3. Testergebnis: 12er GS, Multistrada, KTM 990, 12er Tenere
    Von Bante im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 12:45
  4. kpl. Endantrieb
    Von ThomKu im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 21:30
  5. Endantrieb neu
    Von uweusteffi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 19:59