Seite 18 von 22 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 214

Endantrieb 12er GS

Erstellt von quattros1, 11.12.2009, 08:56 Uhr · 213 Antworten · 90.974 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.09.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo zusammen,
    ich habe bei meiner neu erworbenen GSA Bj. 2013 mit 13000km das Endantriebsöl im schön heissen Zustand aus Neugier zum Lebensdauerthema mal gewechselt. Vorgegebener Wechseltermin wäre ja erstmalig bei 1000km und dann wieder bei 20000km bzw. anschließend alle 20000km.
    Ich muss sagen es hat mich sehr doch erschrocken was da für eine Brühe rauskam. Am Magnetstopfen war einiges an Feinstabrieb dran, Späne keine. Spiel und Dichtheit ist alles in Ordnung. Das Öl war auch ziemlich silbrig, also einiges noch unterwegs im Öl. Meiner Meinung nach ist das Abscheidevermögen von Metallabrieb schon ausgeschöpft, weils um den sehr kleinen Magneten schon sehr voll war. Wenn ich mir also vorstelle, dass dieses Öl noch 7000km da zu tun hat muss hoher Verschleiss in den Lagern vorliegen, den Zahnrädern wirds weniger zusetzen, die werden eher poliert.
    Also ich werde in Zukunft alle 10000km das Endantriebs-Öl wechseln, bei der kleinen Öl-Menge ja auch kostenmäßig vernachlässigbar. Wichtig ist es auf alle Fälle den Magneten penibel zu säubern, ist sehr klein. Also meiner Meinung nach ist 20000km Wechselintervall zu lang für für dieses hochbelastete Getriebe mit so extrem wenig Ölinhalt.
    Im Anschluss habe ich dann das Getriebeöl aus Neugier auch heiss gewechselt, um zu sehen wie es da ausschaut. Am Magnetstopfen war Abrieb gegen Null dran, das Öl war auch noch sehr hell und schön, kein silbriger Abrieb sichbar. Dieses Öl hätte noch einiges an km problemlos drin bleiben können.
    Diese Info zum Öl für alle die es interessiert.

    LG Audi444

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.013

    Standard

    Ich hab nun auch meine Öl gewechselt, das sah zwar noch hell aus, hatte aber auf alle Fälle Schwebebestandteile.

    Von der Magnetschraube habe ich dagegen reichlich magnetische Schmiere entfert, sah aus wie Graphitpaste.

    Dann noch den leicht leckenden Dichtring gewechselt und nun ist das HAG unter Beobachtung. Ohne Rad (an der Bremsscheibe) ist kein Spiel zu fühlen und bei montiertem Rad gaaanz wenig, das fährt also definitiv noch eine Weile.

    Ich brauchte übrigens den Bremsanker nicht demontieren oder den ABS-Sensor zum Öl einfüllen, links neben dem Sensor gibts noch ein Loch mit einer Schraube, sehr praktisch!

  3. Registriert seit
    24.03.2012
    Beiträge
    57

    Standard

    Hi folks,

    grad meine 12 TB vom 20'er KD abgeholt...
    War in der Werkstatt meines Vertrauens, der Meister meinte an der Ablassschraube vom Getriebeöl waren sehr sehr viele Metallpartikel bzw. Minispäne gehaftet, das hat ihm nicht so gefallen.

    Muss ich mir nun auch Sorgen um nen künftigen Endantriebs-Crash machen oder warte ich bis er defekt ist?
    Gibts da Erfahrungen bzgl. Kulanz?

    Thx
    Joy

  4. Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    213

    Standard

    Hey Joy,

    würde mir noch keine großen Sorgen machen. Deine GS hat erst 20000 Km runter und vermutlich war dies auch der erste Ölwechsel im Endantrieb. Klar das da etwas Dreck mit raus kommt.
    Weis nicht genau wie es bei den MÜ und TÜ Modellen gehandhabt wird, aber bei meiner Kuh Bj. 05 ist es ja sogar eine „Lifetime“ Füllung. Heißt eigentlich nie einen Ölwechsel.
    Fühl mal ob dein Hinterrad großes Lagerspiel hat. ( Achtung: ein klein wenig Spiel ist normal )

    Ich hab bei meiner GS bei ca. 45000 Km. die Lager im Endantrieb vorsorglich gewechselt. Und alle 2 Jahre mal neues Öl kann für die Haltbarkeit auch nicht schaden.

    Gruß
    Thomas

  5. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Was nun, Ablaßschraube vom Getriebe oder vom Endantrieb?
    Das eine hat mit dem anderen nämlich nichts zu tun.

    Hat Deine 12er noch Garantie? Wenn ja, dann geht die bestimmt bald zu Ende.
    Auf jeden Fall die Anschlußgarantie von BMW abschließen, wenn Du das nicht schon getan hast.

    Ich hab bei 54tkm 2 Wochen vor Ende der Anschlußgarantie einen neuen Endantrieb bekommen.
    100% Arbeitskosten und 90% Materialkosten wurden übernommen. Oder umgekehrt, weiß nicht mehr genau.

    Seitdem (ist auch schon wieder über 40tkm her) bekommt der Endantrieb alle 10tkm bei der Inspektion nen Ölwechsel.

    Der alte kaputte Endantrieb war auch mit "Lifetime"-Füllung. Soweit ich weiß, hat BMW das wieder über den Haufen geworfen... würde auf jeden Fall regelmässig wechseln.

  6. Registriert seit
    24.03.2012
    Beiträge
    57

    Standard

    Servus Ihr beiden,

    erstmal Danke für Euer statement.

    Hab nochmal in der Werkstatt angerufen und mich versichert was es denn nu genau war.

    Es geht um "Späne" im "GETRIEBEÖL", nach seiner Beschreibung sahen diese aus wie Schnitthaare beim Friseur, in nem Nachbarforum habe ich sowas entdeckt, das trifft auf die Beschreibung zu: Späne.JPG (640x480) - BMW Motorrad Forum - Späne an der Ölablassschraube bei der K 1200 S

    Dann hab ich in der Vertragswerkstatt angerufen, die meinten das sein "normal", deshalb sei auch die Schraube mit Magneten da.
    Ich solle mir also keine Sorgen machen....
    Was meint ihr dazu?

    Joy

  7. Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    213

    Standard

    Nun gut, solche Späne wie im Nachbarforum zu sehen sind würde ich nicht mehr als normal betrachten. Sahen die bei Dir so aus?
    Die Magnetschraube ist dazu da um feinen Metalabrieb ( Pulverförmig würd ich es mal nennen ), der nun mal bei solch mechanischen Bauteilen wie Getrieben, Motoren o.Ä. der Fall ist, aus dem Öl heraus zu ziehen.
    Hast du schon mal dein Radspiel kontrolliert? Vielleicht auch mal den Hinterreifen abmontieren und mal direkt an der Bremsscheibe das Spiel und den Rundlauf prüfen. Wenn dein Rad sauber und spielfrei läuft, würde ich mir keinen großen Kopf machen und es zukünftig beobachten und regelmäßig kontrollieren.

    Gruß
    Thomas

  8. Registriert seit
    24.03.2012
    Beiträge
    57

    Standard

    Also Radspiel hab ich soeben kontrolliert so gut es mir möglich war. Da bewegt sich quasi nix, weder radial noch axial.

    Mal sehen, falls weitere Bedenken auftauchen werd ich nach weiteren 5tkm nen Getriebeölwechsel machen und aufmerken wie die Schraube aussieht.

    Die Späne sahen nach der Beschreibung vom Meister in etwa so aus... von der Menge her, n Haselnuss großes Knoil, vll. etwas feiner.

    Greetings
    Joy

  9. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    So sieht die Ablassschraube des HAG Modell 2012 beim ersten Ölwechsel nach rund 1000km aus. Das sind keine Späne und der Schmodder ist auch nicht magnetisch. Es handelt sich offensichtlich um Graphitpulver welches bei der Erstbefüllung zwecks besserem Einlaufen des Getriebes beigegeben werden. Genau gleich hat es bei einem 2008er HAG ausgesehen, ist also kein Einzelfall.
    Späne dürfen da allerdings nicht drin sein!
    Das Ablassöl ist beim ersten Wechsel stark dunkel und schon fast schwarz mit vielen Schwebstoffen welche sich in der Flasche absetzen. Beim zweiten Wechsel nach rund 20000km ist das Öl deutlich heller und schön honigbraun.

    img_5564.jpgimg_2747.jpg

  10. Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    Da ich ab Anfang Dezember für ein halbes Jahr durch das südliche Afrika mit meiner 12er GS 2010 touren möchte, mache ich die 30.000er Inspektion jetzt selbst. Habe vorgestern Motorenöl (kohlrabenschwarz - normal), Getriebeöl (honigfarben mit deutlichem Silberschimmer) und HAG abgelassen. Das Öl vom HAG ist cremig grau, sieht aus, wie wenn Wasser dabei wäre, eine Emulsion. Mein Freundlicher riet mir, das HAG mit Motorenöl zu spülen und dann wieder neu zu befüllen. Werde ich heute auch machen. Mich interessiert allerdings wo das Wasser her kommen könnte. Wenn ein Dichtring kaputt wäre, würde doch eher Öl austreten als Wasser eintreten????
    Da ich sicherlich mindestens 20.000 km ohne BMW-Werkstatt unterwegs sein werde, will ich natürlich alles bestmöglich vorbereitet haben.
    Merci für Tipps und Hinweise.
    Franklin


 
Seite 18 von 22 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 12er GSA Fahrwerk in normale 12er GS
    Von Spätzünder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 12:04
  2. Endantrieb R 80 G/S
    Von MD1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 11:22
  3. Testergebnis: 12er GS, Multistrada, KTM 990, 12er Tenere
    Von Bante im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 12:45
  4. kpl. Endantrieb
    Von ThomKu im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 21:30
  5. Endantrieb neu
    Von uweusteffi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 19:59