Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Endantrieb 180 oder 230ml?

Erstellt von Grafenwalder, 19.03.2010, 00:38 Uhr · 33 Antworten · 5.095 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard Endantrieb 180 oder 230ml?

    #1
    Hallo,

    kommenden Samstag steht bei meiner 05er Q die große 40 tausender Wartung an.

    Jetzt berichtet mein Schrauber des Vertrauens im Endantieb sollen nicht 230 sondern nur noch 180ml Öl eingefüllt werden, wegen Schaumbildung. Kennt jemand die aktuelle Befüllvorschrift von BMW? Also die aktuelle, nicht die von z.B. 2007....
    Und wo wir gerade dabei sind- Getriebeölwechsel: Castrol Full Synthetic MTX SAE 75-140 ist für beides- Getriebe und Kardan- wohl das Richtige?

    Danke und Grüße,
    Grafenwalder

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #2
    aktuell 180 ml.

    alt 220 ml.

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #3
    Schaumbildung?

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Jetzt berichtet mein Schrauber des Vertrauens im Endantieb sollen nicht 230 sondern nur noch 180ml Öl eingefüllt werden, wegen Schaumbildung.

    Und wo wir gerade dabei sind- Getriebeölwechsel: Castrol Full Synthetic MTX SAE 75-140 ist für beides- Getriebe und Kardan- wohl das Richtige?
    na von Vertrauen kann ja hier wohl nicht die Rede sein. Stimmt aber alles was er sagt, incl. Schaumbildung. Und das Öl ist auch richtig. Steht jedenfalls auch auf meiner Rechnung.

  5. ulixem Gast

    Standard

    #5
    In meiner HP2 ist ein Liter Synthetiköl im Getriebe drin (statt 900 ml) und in der ADV war auch ein Liter drin .(statt 800 ? ml).
    Im Endantrieb habe ich noch nie gewechselt. Warum auch ?
    Das Getriebeöl habe ich auch nur wegen der Umstellung auf das synthetische Castrol gewechselt.

    Ein Meister von BMW sagte mir mal, es ist einfach nur Abzocke und Panikmache den Krempel regelmäßig zu wechseln.

    Das Zeug hält locker 10 Jahre. Genau wie Bremsflüssigkeit auch nur alle 6 Jahre gewechselt werden musst.

    Aber jeder wie er mag.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #6
    Hi
    Zu mir hat mal jemand gesagt "spring aus dem fenster". Ich hab's gemacht und seither bin ich tot.
    Sollte der "Meister" das so gesagt haben würde ich mich fragen wie er zu diesem Urteil kommt.
    Dass Hersteller/Werkstätten das Öl lieber zu häufig als zu selten wechseln will ich gar nicht bestreiten. Doch bevor ich das Öl des HAG nicht(!) wechsle, lass ich lieber das Motoröl drin. Eine Klinglenbergverzahnung beansprucht sein Schmiermittel relativ sehr hoch und so ist das HAG dasjenige Bauteil bei dem ich das Öl zuerst wechseln würde.
    Mein Meister hat mir auch mal gesagt, dass ich, speziell im Winter, meinen Motor ganz zu Beginn immer gleich mal einige Minuten lang auf 8000 U laufen lassen soll damit sich das Öl schneller verteilt und auch Druck aufgebaut wird
    gerd

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Im Endantrieb habe ich noch nie gewechselt. Warum auch ?

    Aber jeder wie er mag.
    jedenfalls hat BMW seine Vorschriften diesbezüglich 06 geändert. Ob aus reiner Abzocke oder aus Vorsorge für den wartungsarmen und endlos haltbaren Kardanantrieb (was kostet der nochma als Ersatzteil?) bleibt wie gesagt dem Urteil des Einzelnen überlassen. Ich lasse alle 20.000 wexeln.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #8
    Also ich habe mein HAGöl auch gewechselt nach 10000km und muss sagen das ich froh bin diese dunkle dreckige Brühe gewechselt zu haben. Mein Meister vom hat mir den Ölwechsel dringend empfohlen.

    Als Öl habe ich das Castrol -Getriebeöl genommen das es allerdings nur bei BMW gibt. Sauteuer!!!

    Gruß Andreas

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Mein Meister hat mir auch mal gesagt, dass ich, speziell im Winter, meinen Motor ganz zu Beginn immer gleich mal einige Minuten lang auf 8000 U laufen lassen soll damit sich das Öl schneller verteilt und auch Druck aufgebaut wird
    gerd
    ich gehe davon aus, dass du dich daran hälst. Falls dein Motor bereits bei 7.850 upm abregelt, solltest du besser eine knappe Minute zusätzlich einplanen.

  10. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    In meiner HP2 ist ein Liter Synthetiköl im Getriebe drin (statt 900 ml) und in der ADV war auch ein Liter drin .(statt 800 ? ml).
    Im Endantrieb habe ich noch nie gewechselt. Warum auch ?
    Das Getriebeöl habe ich auch nur wegen der Umstellung auf das synthetische Castrol gewechselt.

    Ein Meister von BMW sagte mir mal, es ist einfach nur Abzocke und Panikmache den Krempel regelmäßig zu wechseln.

    Das Zeug hält locker 10 Jahre. Genau wie Bremsflüssigkeit auch nur alle 6 Jahre gewechselt werden musst.

    Aber jeder wie er mag.
    Mag sein, dass man früher keine Ölwechsel an Getrieben oder Bremsflüssigkeitswechsel gemacht hat, aber heute ist es Standard.

    Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch und unterliegt ebenso wie alles andere einem Alterungsprozess.

    Getriebeöl ist extrem hoch belastet. Es treten hohe Scherkräfte und hohe Öltemperäturen auf, dazu kommt der Abrieb, der nicht gefiltert wird und immer wieder schön durchgekaut wird von Zahnrädern, Lagern etc.

    Ein bekannter von mir arbeitet in einem Getriebe-Instandsetzungsbetrieb und lebt davon, dass viele Hersteller früher und viele Leute auch noch heute glauben, dass Getriebeöl sei eine " Lebensfüllung ". Fragt sich nämlich dann wie lang so ein Leben ist
    Gerade Getriebe aus dem VW-Regal haben einen Getriebeölwechsel gerne und an meinem Toyota sieht es der Wartungsplan alle 50Tkm vor.

    Also um es auf den Punkt zu bringen. Ölwechsel an Getrieben und Endantrieben sind mehr als ein modischer Gag.
    Und auch die Bremsflüssigkeit darf irgend wann mal raus.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endantrieb für R 1200 GS oder ADV
    Von Ase im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 08:59
  2. R45 Endantrieb
    Von Walter Halscheidt im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 18:35
  3. Getriebe oder Endantrieb?
    Von Yspertaler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 21:18
  4. Endantrieb
    Von baumschubser im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 12:46