Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Endantrieb GS 1200

Erstellt von funnerlman, 19.09.2009, 15:47 Uhr · 45 Antworten · 14.332 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #21
    Es müsste jemand die Lager mal vermessen bzw. schauen was draufsteht.
    Aber die Chance keinen Ersatz ( kein Alternativteil ) zu bekommen ist recht groß denk ich.

    Damit die Lager wie von Peter K gezeigt aussehen müssen sie rosten.
    Es gibt aber ja auch rostfreie Lager. Weiß nich wie die vom HAG sind.

    Wer kann mal die Größe angeben ?

  2. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #22
    Also, das große Lager zum Rad hin ist ein 6013 2RS laut ETK, das heißt es ist ein Standartlager das es zum B. bei SKF geben muss. Die Bezeichnung sagt, es ist beidseits gedichtet.

    Auf dem Bild von funnerlman ist aber ein offenes zu sehen !?

    Das zweite is sicher das Axiallager und scheint ein spezielles von BMW zu sein. Ist aber mit einem Wedi nach außen dicht.

  3. Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    139

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von northpower Beitrag anzeigen
    Also, das große Lager zum Rad hin ist ein 6013 2RS laut ETK, das heißt es ist ein Standartlager das es zum B. bei SKF geben muss. Die Bezeichnung sagt, es ist beidseits gedichtet.

    Auf dem Bild von funnerlman ist aber ein offenes zu sehen !?

    Das zweite is sicher das Axiallager und scheint ein spezielles von BMW zu sein. Ist aber mit einem Wedi nach außen dicht.
    Wo dieses Doppellager genau verbaut ist weis ich leider nicht, da ich den Endantrieb leider nicht offen gesehen habe.. Ist aber wahrscheinlich irgendwie mit dem Kegelrad von Kardan verbunden.

    Das grosse Lager wurde mir so in die Hand gedrückt... Bezeichung INA 6013 2 RS..
    INA wird von Schäffler gebaut, genau so wie FAG.. Sollte also gute deutsche Ware sein. Die Abdichtung des Lagers wird mit "Spritzwasserfest" angegeben--

    Untenstehend nun die technischen Daten dieses Lagers.. Vielleicht kann hier jemand was damit anfagen..

    m 0,463 kg Gewicht
    Cr
    30500 N dynamische Tragzahl, radial
    C0r
    25000 N statische Tragzahl, radial
    nG 4300 1/min Grenzdrehzahl
    nB 0 1/min Bezugsdrehzahl
    Cur
    1270 N Ermüdungsgrenzbelastung, radial

  4. hbokel Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    die gesamte Konstruktion als "etwas einfach" bezeichnete war ich noch "ewiggestriger Besserwisser"
    Hallo Gerd,

    nun scheint BMW endlich eingesehen zu haben, dass es Nachbesserungsbedarf gibt:

    Bremse 12er GS - diesmal Hinterrad

    Im Frühjahr 2010 soll eine neu konstruierte Radaufhängung kommen und auf Garantie/Kulanz eingebaut werden. Mal sehen, ob es wirklich so kommt, denn die Kosten für BMW wären enorm.

    Gruß
    Heinz

  5. Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    2

    Standard Endantrieb.......die nächste......

    #25
    Hab wegen kurzzeitigen, plötzlich aufgetretenen, mechanischen Geräuschen vom linken Zylinder herkommend,meinen aufgesucht, da die 40tsder Inspektion eh fällig war. Meine Angst um den linken Zylinder konnte er mir nehmen, oder zumindest war kompression usw. OK. AAAAAbbberrrr........
    Bei der Probefahrt des hat er Schleifgeräusche aus dem Endantrieb gehört.
    Ergebniss: Nach gerade mal 40tsd. km ( R 1200 GS 2006 ) hat sich das Lager verabschiedet !! Zum Glück sind keine Zähne o.Ä. beschädigt, damit genügt der Tausch des Lagers. Trotz geplantem Kauf einer 2010er GS, war dies meine letzte Kuh ! Schnauze voll ! Werd mich mal wieder in Japan umschaun.

  6. Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    54

    Standard

    #26
    Moin,

    hat jemand von Euch schon mal "antesten" müssen oder dürfen, ob die BMW-Anschlußgarantie (im dritten und vierten Jahr) die Reparatur- und Ersatzteilkosten für Schäden im Endantrieb übernimmt und wenn ja, in welchem Umfang?

    Wäre ja ein klassisches Anwendungsbeispiel, oder?

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #27
    kommt auf die gefahrenen KM an. Steht alles in den Bedingungen.

    Bis 50.000 KM zu 100% Kostenübernahme.

  8. Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    104

    Standard

    #28
    moin

    mich würde mal sehr interessieren ob es einen Zusammenhang der
    Lagerschäden und regelmäßiger Verwendung von Hochdruckstrahlreinigern gibt. ?????
    Ich bin ein echter Reinigungsmuffel, auch da ich solche oder ähnliche Schäden durch Verwendung von Hochdruckreinigern befürchte.

    Wie oft strahlt ihr.....??? mal ehrlich

    ich hab bei 20000 km bisher keine Prob´s

    gruß ice-t

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #29
    ALLE meine bisherigen Kühe werden/wurde ausschließlich mit dem Hochdruckreiniger gesäubert. Vorher S100 drauf und gut ist.

    Weder meine 12erGS noch meine jetzige R1200R mit jeweils ~50.000 Km hatten Probleme mit dem Endantrieb. Der Hochdruckreiniger tut denen sicher gut.

  10. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #30
    Hallo,
    meine 06er GS wird immer von Hand gereinigt - bei 45000km war der Endantrieb hin. Austausch des Antriebs wurde von der Anschlussversicherung voll übernommen.
    Gruß Klaus


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS, Spiel im Endantrieb ?
    Von GS-Franky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 23:14
  2. Endantrieb für R 1200 GS oder ADV
    Von Ase im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 08:59
  3. Suche Endantrieb 32/10 R 80 ST
    Von northpower im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 19:14
  4. Suche Endantrieb 37:11
    Von enigma0307 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 19:22