Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Endantrieb/kürzere Übersetzung Modell 2008

Erstellt von qtreiber, 28.07.2008, 12:44 Uhr · 14 Antworten · 2.469 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard Endantrieb/kürzere Übersetzung Modell 2008

    #1
    Moin,

    zwischenzeitlich sind ja einige Monate ins Land gezogen und mich würden die Erfahrungen der GS-Fahrer interessieren, die von einem 12er-Altmodell (98/100 PS) auf ein aktuelles Modell (105 PS) umgestiegen sind.

    Nicht nur der Motor wurde verändert, sondern die neuen Modelle haben eine kürze Übersetzung des Endantriebs.

    Wie macht sich diese kürzere Übersetzung in der Praxis bemerkbar???

    Auch wenn die max Drehzahl um 200 upm erhöht wurde, läuft der Motor im sechsten Gang immer in den Begrenzer??? Bei einigen 98/100 PS-Versionen war dies so.

    Ist/wirkt das neue Modell "spritziger" beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen? Muss mehr/eher hochgeschaltet werden?


    Danke für Infos!

  2. Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    140

    Standard

    #2
    Hallo Bernd,
    habe seit gut 3 Monaten die 2008er, sie läuft im sechsten Gang immer in den Begrenzer, das machte die 2005er bei mir nicht.
    Nun meine Meinung zu der 105PS GS, zum Schalten kann ich nichts sagen da ich gerne mal in den höheren Drehzahlen fahre. Bei der 1000er Einfahrkontrolle habe ich einen schlechten Motorlauf beanstandet, nach Aussage des :-) durch Syncronisation behoben. Bin nach weiteren 1500km zur Niederlassung und habe neben der bekannten Ringantenne nochmal den schlechten Motorlauf beanstandet, nun geht sie richtig gut. Die neue ist nach meinem Gefühl eine ganze Ecke spritziger, habe auch kein Loch in der Beschleunigung.

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard

    #3
    Der Begrenzer im 6ten wird auch hier erreicht, wobei die Endgeschwindigkeit niedriger ist als beim 07er Modell trotz höherer Drehzahl, wobei mir das nur bergab (auch nur leicht abschüssig reicht) gelingt.

    Die Übersetzungen der Gänge ist meiner Meinung nach genau richtig. Ich weiß nicht ob es die paar mehr PS sind oder die Übersetzung des 2ten Gangs. Aus den Kehren heraus macht das 08er Modell mehr Spaß als z.B. die 07er. Ich hab auch das Gefühl dass am Fahrwerk etwas geändert wurde. Ich würde ein "sichereres Gefühl" beschreiben, wenn es um maximale Schräglage im Langsamfahrbereich geht. Dann noch die deutlich stärker spürbare Bissigkeit beim Herausbeschleunigen. Hier kommt es allerdings oft zum Einsetzen des ASC, weil das Vorderrad auf etwas holperiger Strecken bergauf (meine damit keine Buckelpsite) sehr leicht wird. Bergab ist das kein Thema.

    Der kontinuierliche Leistungszuwachs verleitet bei sportlicher Fahrweise tatsächlich die Gänge voll auszufahren und man braucht doch ein paar Versuche, bis man die Akkustik für den richtigen Schaltzeitpunkt geeicht hat.

    Beim kräftigen Bremsen (beide Bremsen) bergab (in eine Kehre z.B.) ist das Heck etwas instabiler als beim Vorgängermodell - fällt aber nur auf, wenn man darauf achtet (Hinweis dazu: ich fahre die niedrige Sitzbank)

    Was mir dann aber noch am stärksten aufgefallen ist, ist der Gegenwind ist anders. Mein Schirm am Endurohelm flattert nun nicht mehr (nur noch ganz leicht) und bei leichtem Regen werde ich am Bauch auch nicht mehr nass. Fühlt sich besser an als beim alten Modell. Man könnte fast meinen die waren bei der Entwicklung im Windkanal - deutlich besser als beim 07er Modell.

    Was mir sonst noch aufgefallen ist: Es fehlt die Plastikkappe über den Anlasser. Die Kontakte sind offen sichtbar und ich weiß noch nicht wie sich das auswirken könnte. Hatte bis jetzt noch nicht das Vergnügen den Bereich mit Schlamm zu füllen.

    Die Standarteinstellung ESA (1 Person) bietet nicht so viel Bodenfreiheit wie beim 07er Modell und speziell für Sturzbügelfahrer: bei 45° Schräglage ist Schluss. Die Geländeeinstellung korrigiert das allerdings wieder.

    In Summe: macht mehr Spaß, ist aber rauher, bissiger und wendiger als das Vorgängermodell. Man wird verleitet etwas flotter zu fahren (bzw. man tut es), weil im oberen Drehzahlbereich der Spaß richtig dolle wird. Anfangs war ich skeptisch, weil rauher, aber jetzt will ich nicht wieder zurückwechseln.

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #4
    schon mal bedankt für die ersten Antworten.

    Meine R1200R, mit einer geringfügig noch längeren Endantriebs-Übersetzung als die 98/100-PS-GS, kommt an guten Tagen auf gerader Strecke ohne (Gegen-)Wind ebenfalls in/an den Begrenzer. Knapp, aber es klappt hin und wieder. Lt. GPS fahre ich dann ~223 KM/H, lt Tacho ~10-12 KM/H mehr. Wobei die Endgeschwindigkeit für mich nur zweitrangig ist. Die paar Male, wo ich diese genutzt habe, kann ich nach ~27.000 KM an einer Hand abzählen. Mir geht es hauptsächlich um den Schub aus niedrigen Drehzahlen bzw. um das Rausbeschleunigen aus engen Ecken.


    Zitat Zitat von 9-er Beitrag anzeigen
    Was mir sonst noch aufgefallen ist: Es fehlt die Plastikkappe über den Anlasser.
    das war das erste Teil, welches ich beim Neukauf dem Händler abgerungen habe (siehe Foto in Sig). Paßt auch optisch besser.

  5. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    80

    Standard r1200r

    #5
    Hallo Bernd,

    ich denke, dass die Neue nicht mehr kann als Deine. Die R war doch der Entwicklungsträger des neuen Getriebe und des Motors oder?
    Ich meine wir haben die GS aus 06 und die R aus 07 und der Unterschied ist absolut spürbar, trotz Drosselsatz auf 98 PS läuft die R ruhiger, besser, leichter zu schalten und einfach ausgewogener.
    Gutes Moped :-), nein beides gute Mopeds

    Gruß

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von quattros1 Beitrag anzeigen
    Die R war doch der Entwicklungsträger des neuen Getriebe und des Motors oder?
    so ist es, bin damit auch sehr zufrieden.

    Der Endantrieb ist bei der neuen GS allerdings deutlich kürzer übersetzt.

    ...wenn ich damit noch flotter aus den Ecken komme...

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #7
    genau das ist der Grund, warum ich das bei der MM auch gern machen würde. Bislang konnte mir keiner aber sagen, ob das passt

  8. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #8
    Hi,

    bisher bin ich das 08er Modell mal Probe gefahren. Insgesamt aber nur 300km. Ich habe ein '06er Modell mit SR-Komplett und Wilbers. Das 08er Modell hatte ESA und ne Remus Tüte dran. Einen spürbaren Vorteil bei der Spritzigkeit konnte ich nur im oberen Drehzahlbereich merken, da hatte das 08er Modell leichte Vorteile. Unten rum ist mein subjektiver Eindruck das meine besser geht.
    Die Gasannahme und die Lastwechsel sind beim 08er Modell aber wesentlich sanfter gewesen. Das hat mich etwas überrascht. Ob es am Einfahren liegt? Mein gibt keine Maschine raus bevor er sie nicht die ersten 300-400km selbst gefahren hat. Das ESA gibt ein erstaunlich gutes Gefühl im vergleich zu meinen Wilbers.
    Mittlerweile hätte ich auch gern das 08er Modell aber ich kann mich von meiner nicht trennen (und auch nicht von den 5k€ die zum Tausch nötig wären). Das 08er Modell ist von Werk aus ähnlich spritzig wie meine mit SR-Anlage und oben rum sogar etwas besser.

  9. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    126

    Rotes Gesicht

    #9
    Zitat Zitat von Fischkopf Beitrag anzeigen
    Hi,

    bisher bin ich das 08er Modell mal Probe gefahren. Insgesamt aber nur 300km. Ich habe ein '06er Modell mit SR-Komplett und Wilbers. Das 08er Modell hatte ESA und ne Remus Tüte dran. Einen spürbaren Vorteil bei der Spritzigkeit konnte ich nur im oberen Drehzahlbereich merken, da hatte das 08er Modell leichte Vorteile. Unten rum ist mein subjektiver Eindruck das meine besser geht.
    Die Gasannahme und die Lastwechsel sind beim 08er Modell aber wesentlich sanfter gewesen. Das hat mich etwas überrascht. Ob es am Einfahren liegt? Mein gibt keine Maschine raus bevor er sie nicht die ersten 300-400km selbst gefahren hat. Das ESA gibt ein erstaunlich gutes Gefühl im vergleich zu meinen Wilbers.
    Mittlerweile hätte ich auch gern das 08er Modell aber ich kann mich von meiner nicht trennen (und auch nicht von den 5k€ die zum Tausch nötig wären). Das 08er Modell ist von Werk aus ähnlich spritzig wie meine mit SR-Anlage und oben rum sogar etwas besser.

    Ich habe auch eine Probefahrt auf der 2008er GS gemacht und mich danach für die 2007er entschieden. Ich fahre eher betulich, also brauche ich die Mehrlesitung obenrum nicht wirklich. Zum Fahrwerk kann ich nicht viel sagen, ich war nur auf Asphalt unterwegs.
    Was mich an der 2008er genervt hat, war dieses überaus direkt Ansprechen des Gasgriffes. Ich fuhr nur über eine Asphaltnaht, und schon wurde die GS schneller/langsamer. Laut Auskunft des Händlers liegt das daran, dass der Kraftstoffverbrauch optimiert worden sei. Deswegen sei das Mapping so programmiert worden, dass bei Gaswegnahme die Benzinzufuhr abgeschaltet werde, bei Gasaufziehen setze sie dann wieder ein . Fühlte sich an wie ein Sportmotorrad, und wahrscheinlich gibt es viele, die das mögen. Aber wie gesagt, ich fahre eher ruhig .

    EStz

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    das ist ja auch mal eine schöne Erklärung. Das nennt sich Schubabschaltung und ist bei jeder Q jedweden Bj so, wenn sie über eine Einspritzung verfügt


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endantrieb aus 2008 in 2005 er Gespann
    Von DieterD im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 23:21
  2. 1150er Endantrieb - Übersetzung
    Von GS Jupp im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 19:26
  3. Kürzere Übersetzung für den Endantrieb
    Von HansvomHahn im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 10:58
  4. Kürzere Übersetzung bei ADV (lt. ride on!)??
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 15:25
  5. kürzere Übersetzung
    Von Basti im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 11:35