Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Entdrossel GSA1200

Erstellt von BoxerManne, 26.04.2007, 12:14 Uhr · 34 Antworten · 4.140 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #11
    Interessantes Thema. Hatten wir für die normale GS auch schon.

    *schonmalChipsundColanehmenundimSesselzurücklehnen *

  2. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #12

  3. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Fischkopf
    ....
    Wenn Du von entdrosseln sprichst dann meinst Du wohl die o.g. 2 PS der Exportversion? Warum hast Du die eintragen lassen? 5% Abweichung sind erlaubt. ...
    VOOOORSICHT!!!! Ein Gutachter, Kriminologer oder weis ich wie der Fred heisst der bei nem Unfall ggf. sich mal das Möppi anscheut sieht das GANZ anders.

    +/-5% vom SOLL sind erlaubt. Mit der Entdrosselung hebe ich aber das SOLL um 2 PS an und das kann in der Software nachvollzogen werden. Ich denk sonst wüde sich KBA&Co. auch nicht auf solch "billigen" Drosselungen einlassen. Und die wissen wonach se suchen müssen, wenn sie wollen... auch die Spitzel der Versicherungen werden extrem Spitzfindig wenns darum geht, ggf. nicht zahlen zu müssen...

    Deshalb möchte ich doch von solchenKommentaren nur dringend abraten, die denken lassen könnten, eine NICHT eingetragene Entdrosselung wär unproblematisch.
    Fakt ist: Ohne Eintragung fährt man ohne ABE, Versicherungsschutz tec. pp. ...

  4. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von vision1001
    VOOOORSICHT!!!! Ein Gutachter, Kriminologer oder weis ich wie der Fred heisst der bei nem Unfall ggf. sich mal das Möppi anscheut sieht das GANZ anders.

    +/-5% vom SOLL sind erlaubt. Mit der Entdrosselung hebe ich aber das SOLL um 2 PS an und das kann in der Software nachvollzogen werden. Ich denk sonst wüde sich KBA&Co. auch nicht auf solch "billigen" Drosselungen einlassen. Und die wissen wonach se suchen müssen, wenn sie wollen... auch die Spitzel der Versicherungen werden extrem Spitzfindig wenns darum geht, ggf. nicht zahlen zu müssen...

    Deshalb möchte ich doch von solchenKommentaren nur dringend abraten, die denken lassen könnten, eine NICHT eingetragene Entdrosselung wär unproblematisch.
    Fakt ist: Ohne Eintragung fährt man ohne ABE, Versicherungsschutz tec. pp. ...
    Natürlich ein berechtigter Einwand, ich werde mir mal die Mühe machen und den Bericht dazu aus einer "Fachzeitschrift", ich glaube es war MO oder Motorrad, dazu rauskramen, dort haben die ebenfalls so argumentiert und meinten es gäbe keine Probleme!?
    Meine Hand möchte ich dafür aber auch nicht ins Feuer legen...

  5. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #15
    Hi,

    die Owi fürs fahren ohne ABE ist nicht das Problem, wenn du mal in eine Kontrolle kommst. Das kostet nur Geld und solange du die Kuh nur selbst in die Wiese wirfst, wird sich niemand dafür interessieren.

    Aber wenn du eine Oma oder jemand anders damit abbügelst, wird die Kiste sichergestellt und wie schon gesagt, sobald der erste Gutachter darüber schaut, bist du fett...


    Auch die Versicherung wird dir dann nicht wegen deiner langen Fahrzeit beistehen.
    Also wenn schon entdrosseln dann nur mit Abnahme. Dies gilt auch bei allen anderen Änderungen.

    Gruß David

  6. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    69

    Standard Recht ischts

    #16
    Hallo David,

    kann dich nur bestätigen. Habe mal in jungen Jahren ne DR 750 Big von 27 auf 50 PS entdrosselt, und war irgendwie zu faul zum umtragen, jahrelang. Bin eigentlich nie damit rumgefahren (wer weiß, wer jetzt mitliest ?), aber mit zunehmenden Alter (leider) setzt man immer mehr aufs Spiel. Heute würd ich´s nicht mehr machen. Bei einem folgenschweren Unfall gibts ziemlich viel bei mir zu holen. Das wär´s dann gewesen. Wahrscheinlich hat da schon jeder was mit zu tun gehabt, oder irre ich mich da, Forum ??

    Viele Grüße, Falke !!

  7. Dieter Gast

    Standard

    #17
    dave4004:
    da bist du aber auf dem Holzweg.
    das Fahren ohne ABE zieht eine Straftat (Vergehen) nach dem PflVersG nach sich, was nach wie vor eine Straftat ist. Nur mal so am Rande.

    vision 1001:
    ich bin da vollkommen deiner meinung.

    Sobald bei einem Unfall, ob selbst verschuldet oder nicht, eine Person verletzt wurde, wird der Unfall von den Freundlichen auf der Straße aufgenommen.
    Sofern die Unfallursache unbekannt ist, wird i.d.R. ein Gutachter eingeschaltet.
    Sofern dieser nicht ganz blind ist, wird er die Kiste ganz genau überprüfen.
    Tja und das wars dann.
    Und das für schlappe 2 Pferdchen mehr, ich weiss nicht.

  8. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Dieter
    Sobald bei einem Unfall, ob selbst verschuldet oder nicht, eine Person verletzt wurde, wird der Unfall von den Freundlichen auf der Straße aufgenommen.
    Wenn sie ihn mitbekommen. Ich weiß durchaus auch von Unfällen mit Alleinebeteiligung (ohne Fremdschaden), bei denen sich der Fahrer verletzte und die Polizei sich nie darum gekümmert hat, wiel sie nicht informiert wurden.
    OK, wenn die Kollegen vom Rettungsdienst vor Ort sind, dann ist es sicherlich so, wie du schreibst.

  9. Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    90

    Standard Gefährlich wird es bei Fremdschäden,

    #19
    weniger bei eigenem Schaden. Da hat die "eigene Versicherung" einen grossen Nutzen, wenn sie nicht bezahlen muss...

    Ich selbst stand mit 17 vor dem Kadi wegen ner frisierten Herkules MK2 (Mokick). Das war gar nicht lustig, es waren gleich "drei Delikte in Tateinheit":

    -fahren ohne Führerschein
    -fahren ohne ABE
    -fahren ohne Versicherung

    Zum Glück war es kein Unfall, sodern nur ne Kontrolle.

    Wegen 2 PS würde ich nie mehr ein solches Risiko eingehen.

  10. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #20
    Huhu Mädels,

    alos mein kann das wahrscheinlich gar nicht machen. Ich habe den Bericht wieder gefunden, es ist ein MO BMW Sonderheft, dort stand beschrieben wie es gehen soll, leider ist der entsprechende Menüpunkt nicht (mehr?) im Diagnosegerät zu sehen. Ich habe zusammen mit dem Mechaniker geschaut, evtl. gab es von BMW auch ein Update für das Diagnosegerät und diese Option ist nicht mehr verfügbag?! Ich werde also nicht in den "Genuss" des Leistungsinfernos kommen, ist auch halb so wild da im Beicht auch ein Leistungsdiagramm zu sehen ist, wo der Motor bis ca. 5000 rpm etwas an Drehmoment verliert....


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zumo340 f. GSA1200 & Zweitwagen?
    Von axelw im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 09:20
  2. Tausche Tankverkleidung Alu natur GSA1200
    Von Topas im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 22:14
  3. GSA1200 Alukoffer-Schlingern
    Von kiabmw im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 22:56
  4. Michelin Pilot Road 3 für GSA1200
    Von Schweizer-Q im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 13:46
  5. GSA1200 entdrosseln
    Von BoxerManne im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 06:55