Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Entscheidungshilfe: BMW 1200ADV oder doch eine Honda ???

Erstellt von LLosch, 09.09.2009, 21:55 Uhr · 39 Antworten · 9.921 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.11.2006
    Beiträge
    54

    Standard Entscheidungshilfe: BMW 1200ADV oder doch eine Honda ???

    #1
    Hallo zusammen,
    seit Mai ist meine Adventure 1200 verkauft und ich bin umgestiegen auf Honda CB1300 (übrigens schon bevor sie zur Alpenkönigin gekürt wurde).

    Ganz subjektiv war es genau die richtige Entscheidung !

    Ich vergleiche jetzt mal 2 Motorräder, die nicht viel aber dennoch einiges gemeinsam haben.

    Zu meinem Fahrstil: Ohne Rastenkratzen (um nicht das oft genutzte Wort "normal" zu strapazieren) und oft mit Sozius / Sozia.

    Wenn ich hier vergleiche - dann vergleiche ich DIE Honda, die bei mir steht mit DER BMW, die bei mir stand.
    Also BMW Serie 2008 gegen Honda Serie 2009 - und keine "hab ich mal gehört"-Werte.

    Verarbeitung: Beide Maschinen auf Top-Niveau. Absolut 100% nichts zu beanstanden.

    Bremsen: Ebenso über jede Zweifel erhaben. Zum (vorhandenen) ABS kann ich nichts sagen, weil es (noch) nie geregelt hat.

    Sitzbank: Bei Honda definitiv für lange Fahrten zu weich - aber auch auf der ADV tat mir nach etwa 300km der Hintern weh. Eventuell, weil zu breit? Zu weich ist sie ja sicher nicht.

    Soziustauglichkeit: die Soziusitzbank der BMW ist zu groß! Beide Kids und die Frau sagten unisono, daß die BMW zwar gut war - aber die Honda einen Tick besser ist. Vielleicht liegt es auch daran, daß Fahrer und Sozius auf der Honda dichter beieinander sitzen ?!

    Reichweite: Ja - die BMW macht etwa 200Km mehr aus einem Tank.
    Da das Tankstellennetz aber durchaus befriedigend ist kein echtes Kaufkriterium.

    Und was ist mit der Endurotauglichkeit der BMW ?
    Ich war mit der BMW in Albanien und dem ehemaligen Yugoslawien - mit Gepäck und allem.
    Mit mir oben drauf waren da gute 300Kg unterwegs.

    Damit ins Gelände ???

    OK - ich bin sicher, es gibt Leute die sich das zutrauen und auch können -mein Fazit ist: Da, wo ich ICH mit der ADV hingefahren bin bzw. wäre - das würd ich mit der Honda allemal machen.
    Die Honda ist durch die deutlich niedrigere Sitzhöhe wesentlich handlicher!

    Fahrwerk: Klarer Sieg für die Honda! Mir hat bei der BMW (mit ESA) genügend Rückmeldung von der Straße gefehlt.
    Ich bin nie mit der Stopuhr unterwegs gewesen - aber ich habe das Gefühl, die Honda zügiger bewegen zu können.
    Ich bin mit der Honda einfach mehr "Einheit".

    2 kleine Punkte haben mich an der BMW noch gestört.
    Das eine : Die Blinkerbetätigung - bin wohl zu sehr mit Japanern aufgewachsen
    Und: Das Windschild: Mir fehlten gut und gerne trotz meiner 183 ca. 3 Meter Sicht vor dem Motorrad - weil durchschauen geht nur begrenzt bzw. es gibt die Straße nur verschwommen wieder. Das war schon störend.

    Der größte Unterschied ist und bleibt die Motorisierung.
    2 Zylinder Boxer vs. Reihe 4

    Die Honda zieht ab knapp über 1000rpm seidenweich rauf und runter.
    Genau das Richtige für mich als Genußfahrer.
    Bei der BMW mußte ich immer zwischen 3000-5000rpm bleiben um die Vibrationen in Maßen zu halten.

    Anfangs kam der Honda Motor mir fast ein bischen langweilig vor - es fehlten aber nur all die Unzulänglichkeiten, die ich in all den Jahren mit Kawasaki angenommen und akzeptiert hatte.

    In Summe bleibt für den Motor der Honda nur ein Fazit:
    Sagenhaft !

    Also - alle Ihr da draußen, wo Ihr nicht 100% sicher seid, ob eine BMW für Euch das Richtige ist - fahrt mal eine Honda CB1300.


    Grüße an gesammte Forum & Euch allen allzeit gute Fahrt,
    Axel

  2. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    179

    Standard

    #2
    Da weiß ich noch was Besseres als die Honda:

    Fahr doch mal die Suzuki GSX 1400! Besonders deren Motor ist noch mal deutlich besser als der der Honda. Und das Fahrwerk ist auch nicht ohne.

    Hat leider kein ABS und wird nicht mehr gebaut...unverständlich

    War meine letzte vor der 1200 ADV, aber zurücktauschen würde ich nicht mehr....und die Honda kannst Du behalten

    Schön, wenn Du Dein Moped gefunden hast

    Big Bike surfen macht großen Spaß

    Meins ist seit einem Jahr und über 20.000km die ADV. Und wirds auch noch lange bleiben.

    Gruß
    Peter

  3. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #3
    das ist ja wie BMW X5 mit Honda Civic vergleichen, datt passt nicht

    Die GS ist ja schon nicht aufregend aber die Honda wirkt wie eingeschlafene Füße, das wäre für mich keine Alternative

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    618

    Standard

    #4
    Ich hatte in 2007 die CB1300 ins Auge gefasst und war bei der Probefahrt vom Durchzug enttäuscht. Letztes Jahr hat sich mein bester Freund die CB1300 gekauft und beim Mopedtausch enttäuscht mich das Moped immer wieder.
    Richtig Bumms hat der Motor erst ab 5500 U/min, genau wie die GS. Er zieht zwar ab Leerlaufdrehzahl los, dann kommt aber nicht viel mehr. Im Endeffekt sind die Fahrleistungen nicht besser, dafür hat man das Vierzylindergejault zu erdulden. Deshalb schalte ich früh hoch und bin beim normalen Beschleunigen langsamer als mit der GS unterwegs. Auch kommt das Booaah-Gefühl überhaupt nicht auf, war selbst bei meiner seligen Bandit 1200 besser.
    Ich wundere mich auch über die Aussage zur Soziustauglichkeit. Die Sitzbank ist ja in Ordnung, aber die Fußrasten. Deine Frau muss doch eher klein geraten sein oder keine längeren Touren mitfahren. Der Kniewinkel hinten ist doch alles andere als bequem.
    Super finde ich den Platz unter der Sitzbank und die Schaltereinheiten. Falls ich mal Ärger mit meinem Kardan bekomme, finde ich vielleicht auch die Kette nicht schlecht.
    Optisch gefällt mir die Honda viel besser als die GS. Hätte sie gerne gekauft, da ich auch von der Zuverlässigkeit wesentlich mehr überzeugt bin, als von BMW. Billiger wäre es auch noch gewesen. Aber gerade mit dem Motor wird es halt nix.

    Aber ich finde es schön, wenn Du Dein Moped gefunden hast. Genau wie mein Kumpel.

  5. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von LLosch Beitrag anzeigen
    Entscheidungshilfe: BMW 1200ADV oder doch eine Honda ???
    Moin,

    etwas unglücklich gewählter Titel.
    Das ist keine Entscheidungshilfe (da schon gefallen) sondern eher ein nachträglicher Vergleich (mit allen Tücken des Genres).

    Eine Probefahrt ist durch nichts zu ersetzen, außer durch eine weitere Probefahrt.

    Just my 2ct

    Gruß Thilo

  6. Wogenwolf Gast

    Standard

    #6
    Ansich ist die CB 1300 ein feines Teil. Eigentlich genau nach meinem Geschmack.

    Besser gefällt mir der Motor in der X4, die hier leider nie offiziell verkauft wurde.



    Ein fetter 4-Zylinder, aber leider wassergekühlt.

    Mein Problem ist, dass das Teil (die CB 1300) im falschen Maßstab gebaut wird.

    Wenn ich mich auf das Teil setze, fühle ich ich an die gute alte Mofa-Zeit erinnert. An europäische Maßstäbe einfach nicht angepasst.

    Insofern nichts für mich.

    Hab mir für die kommende Saison die XJR 1300 bestellt.
    Motoren müssen einfach luftgekühlt sein.

    Und ich fühle mich auf der Yam weitaus wohler als auf der Honda,
    obwohl die Honda objetiv das "bessere" Moped sein kann.

  7. Wogenwolf Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von surfares Beitrag anzeigen
    .....Fahr doch mal die Suzuki GSX 1400! Besonders deren Motor ist noch mal deutlich besser als der der Honda. Und das Fahrwerk ist auch nicht ohne.

    Hat leider kein ABS und wird nicht mehr gebaut...unverständlich....
    Jep, das war auch ein geiles Teil.
    Verstehe einer die Marketingstrategen
    (jaja, ich weiss, keine hohe Stückzahl.)

  8. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    663

    Standard

    #8
    ich muss zugeben, dass ich meine XJR1300 auch recht vermisse. Obwohl die R1200GS schon immer mein traum motorrad war erwische ich mich heutzutage ab und zu dabei in erinnerungen zu schwelgen. Ich bin mir sicher, dass die CB1300 der XJR einiges vorraus hat, doch das seidenweiche verhalten, vom fahrwerk (was zu den schlechtesten gehoert) und dem bulligen luftgekuehlten 4 zylinder motor vermisse ich ganz schoen. auch der blinker der BMW regt mich auf... besonders wenn ich nach HUPE suche... haha.

    Wollte nur meinen senf dazugeben.
    Hier ist ein bild von meiner dahingeflossenen... uhhhuuuu... beachtet die socken, die passen zum helm... haha


    Man man man, das war ne RAKETE... BUMS ohne ende

    Euch allen ALLES GUTE
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken xjr1300.jpg  

  9. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    193

    Standard

    #9
    Hallo,

    hatte vor meiner GS Adv auch eine GSX 1400 Bj 06 aber das einzige was vermisse ist der in jeder Drehzahl kräftige Motor mit einer sehr angenehmen Laufkultur.
    Aber irgendwie könnte bzw. kann mir eine GS ohne den legendären Boxermotor mit all seinen stärken u. schwächen gar nicht vorstellen da passt ein Reihenvierzylinder irgendwie nicht bei.

    Mfg. Sebastian

  10. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Hab mir für die kommende Saison die XJR 1300 bestellt.
    Nix mehr BMW?


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend eine Entscheidungshilfe
    Von Hobestatt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 09:54
  2. Tankrucksack für 1200ADV Original oder SW Motec
    Von bmwrover im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 13:47
  3. Entscheidungshilfe-Kreuzspeichen oder Gussr
    Von kiwi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 10:50
  4. Doch eine GS
    Von Peter R12GS im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 12:29
  5. doch eine GS?
    Von MVRGA im Forum Neu hier?
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 23:36