Ergebnis 1 bis 10 von 10

Entscheidungshilfe-Kreuzspeichen oder Gussr

Erstellt von kiwi, 14.07.2008, 16:34 Uhr · 9 Antworten · 1.723 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    37

    Standard Entscheidungshilfe-Kreuzspeichen oder Gussr

    #1
    Hallo zusammen,

    stehe kurz vor dem umstieg von einer XJR 1300 auf das aktuelle Modell-da jetzt für mich auch die Optik passt.(Bis auf den Bumms meines 4 Zylinders)
    Meine Frage geht jetzt dahin-wieviel Gelände ist mit einem Gussrad zu fahren,
    ich bin sicher das ich irgendwann auch mal unbefestigte Passstraßen z.b in Südfrankreich fahren möchte-gerne auch gröber-
    jetzt ist die Überlegung-Speiche oder Guss-
    Da ich die MAschine in Schwarz bestellen möchte-sehen die Gussräder in Magnesium sehr geil aus und sind weniger pflegeintensiv aber was halten sie
    aus- Speichenräder gibt es leider nur am Felgenrand in schwarz und das dürfte schnell abblättern,zusätzlich sind sie auch schwerer-weiss jemand wieviel schwerer ??

    Danke für ein Feedback vorab
    Lg Kiwi

  2. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #2
    Hallo,
    also was im Guss im Gelände mitmacht weiß ich leider nicht.
    Aber ich finde Speichenräder immernoch am schönsten.

    Meine 1150er GSA hat auch Speichenräder und nur das Felgenbett ist schwart, nach unzähligen "geländefahrten" ist da bis jetzt noch nix an Lack oder so abgebröckelt... das einzigste was wegbröckelt ist der Dreck wenn er getrocknet isch

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Marius

  3. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    stehe kurz vor dem umstieg von einer XJR 1300 auf das aktuelle Modell-da jetzt für mich auch die Optik passt.(Bis auf den Bumms meines 4 Zylinders)
    Meine Frage geht jetzt dahin-wieviel Gelände ist mit einem Gussrad zu fahren,
    ich bin sicher das ich irgendwann auch mal unbefestigte Passstraßen z.b in Südfrankreich fahren möchte-gerne auch gröber-
    jetzt ist die Überlegung-Speiche oder Guss-
    Da ich die MAschine in Schwarz bestellen möchte-sehen die Gussräder in Magnesium sehr geil aus und sind weniger pflegeintensiv aber was halten sie
    aus- Speichenräder gibt es leider nur am Felgenrand in schwarz und das dürfte schnell abblättern,zusätzlich sind sie auch schwerer-weiss jemand wieviel schwerer ??

    Danke für ein Feedback vorab
    Lg Kiwi
    Hi Kiwi,

    ich weiß zwar nicht wieviel schwerer die Sp-räder sind, abblättern tut da nix und für , wie du schreibst, grobes Gelände wären sie wohl die bessere Wahl, da sie vorm brechen erst mal nachgeben und evtl. ne Speiche bricht.

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #4
    ich würde mir dann auch die Speichen holen. Einen Satz Gussräder besorgst Du Dir dann, wenn Du sie unbedingt willst, bei ebay. So günstig wie beim Neukauf bekommst Du die Speichen nie mehr!

  5. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Gussräder [...] sind weniger pflegeintensiv
    Würde ich so nicht stehen lassen.
    Hatte letztes Jahr ne 1150GS mit Speichen und seit Mai eine 1200 mit Gussfelgen.
    Gebraucht war für mich kein Speichenmodell zu bekommen (was ich sehr schade finde),
    deshalb wurde es halt Guss.

    Beides bedarf intensiver Pflege. In der Tat ist es bei den Gussgelgen so, dass
    sich immer Wasser und Reiniger in den vielen Buchten am Radkranz ansammelt welches nach dem
    Putzvorgang stetig wieder die Felge antröpfelt/versaut.

    Zudem bin ich auch der Meinung, dass eine Enduro den Namen nur verdient hat, wenn
    diese mit Speichenfelgen ausgestattet ist.

    Überleg dir das gut, nachträglich zahlt man soviel, wie eine gebrauchte Enduro kostet
    (OK, ein älteres Modell ), um auf Speichen umzurüsten

    Gruß
    Günni

  6. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    486

    Standard

    #6
    So, und jetzt zur Technik:

    Gußräder sind etwas leichter und damit hat die Q auch eine etwas bessere Beschleunigung, sind einfacher zu pflegen und im LEICHTEN Gelände gewiss auch verwendbar.
    Wird jedoch das Gelände schwieriger - sprich wenn grober Schotter den Rand der Felge beschädigen kann, dann ist das Gußmaterial von Nachteil. Noch schlimmer wirds, wenn Du die Q wirklich wild reitest und ihr grobe harte Schläge zumutest. Die Gussfelge verbiegt leicht, bricht aber irgendwann und dann ist Schluß mit lustig!
    Die Stahlfelge hingegen kannst Du auch verbiegen, aber ganz kaputt bekommst Du sie kaum.

    Fazit: wenns wirklich hart hergehen soll, kommst Du um die Speichen nicht herum. Wenn Du allerdings hauptsächlich Straße und nur leichtes Gelände fahren willst, dann können die Gussräder problemlos verwendet werden!
    So, ich hoffe Du hast viel Spaß im Gelände.

    Stefan

  7. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    37

    Reden Danke für das Feedback !!!

    #7
    Habe mich jetzt für Kreuzspeichenräder entschieden,
    in 2 Wochen wird geliefert-Freude

    Gruss aus dem Rheinland

    Kiwi

  8. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard

    #8
    nachgereicht: Die Speichenräder sind vorne 100g und hinten 1,6kg schwerer. Was die Pflege betrifft hab ich die Speichenräder lieber.
    Das was wir so als übliche Geländefahrt bezeichnen geht mit beiden Varianten (auch Hechlingen wäre mit beiden Varianten ohne Probleme befahrbar - man muss ja nicht auf nen Felsbrocken draufdonnern). In Spanien hab ich auch mal die Gußräder etwas heftiger strapaziert und hier war dann deutlich der ein oder andere Kratzer zu sehen, aber sonst nichts.
    Hab jetzt auf meine Speichenräder knappe 5000km draufgefahren und war nur einmal wenige Stunden in etwas anspruchsvollerem Gelände (felsig - 10-15cm Korngröße) und bei der letzten Wäsche hab ich mit Erstaunen festgestellt, dass die nun nicht mehr so rund sind, wie am Anfang. Schätze die Unwucht nun auf ca. 4-5mm. Beim Fahren hab ich es allerdings nicht gemerkt (mein Fahrwerk ist auch extrem weich - weicher geht nicht). Werde das beobachten.

  9. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #9
    Moin,

    sofern die Q den Namen "Reise-Enduro" noch halbwegs zu Recht tragen soll, gehören da doch wohl Speichenräder dran, oder?
    Sieht doch auch viel besser aus als die häßlichen Gussräder.... Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden!


    Ciao
    Ondolf

  10. Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    117

    Standard

    #10
    Hallo

    da muß ich Ondolf recht geben, - zu einer Enduro gehören einfach Speichenräder, da dies auch das Enduroflair wiedergeben.

    Das einzige Problem ist bei den Speichenrädern, daß anscheinend nur wenige keinen Seiten oder Höhenschlag haben, meine haben leider einen, habe aber schon moniert und werden hoffentlich ausgetauscht.

    Gruß
    Erwin


 

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Neue GS oder neue Federbeine!
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 22:03
  2. Entscheidungshilfe...
    Von Hinti im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.09.2012, 13:11
  3. Kreuzspeichen Radsatz für 1200GS
    Von reverant im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 19:52
  4. Entscheidungshilfe: BMW 1200ADV oder doch eine Honda ???
    Von LLosch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 19:39
  5. Suche 1200 GS Naben oder komplette Kreuzspeichen-Räder.
    Von ziro im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 15:37