Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 103

Enttäuscht von ESA

Erstellt von Tomotion, 07.10.2009, 23:17 Uhr · 102 Antworten · 17.596 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #11
    Ich bin mit meinem ESA und 85kg absolut zufrieden. Mit das beste Zubehör welches man bei BMW bestellen kan

    Thorsten

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,

    na ja, was machst du bei einem Standardfahrwerk ohne ESA? Wahrscheinlich erstmal die Federvorspannung per Handrad erhöhen.
    Federvorspannung bei zu leichtem Fahrer zu erhöhen bringt eben nigs. Ich kenns auch nur vom Hörensageen (bzw. Sagen hören) und da sagt mir ein RT-Fahrer, der etwa 70 kg wiegt dass er vom ESA wenig spürt, schon in der Komfortstufe sei die Kiste zu hart. Wirkungen vom ESA hat er nur im Soziusbetrieb, und seit seine Frau weg ist...
    Natürlich ist das beim Standardfahrwerk nicht anders, aber ohne Aufpreis.

  3. Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    156

    Standard

    #13
    Also ich bin mit dem ESA bei meiner ADV bei 100 KG-Lebendgewicht mit der Einstellung "1. Person OHNE Gepäck" in der Stufe "Normal" absolut zufrieden. Wenn ich lange Kopfsteinpflasterstrecken fahren muss, stelle ich auf die Stufe "Comfort" und merke deutlich den Unterschied.

    Gruß...

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #14
    @Hartmut; das mit den "zu leichten" Fahrern hatte ich ausdrücklich geschrieben. Diese haben das "größte Problem" mit ESA ... und auch mit dem Standardfahrwerk eine gute Abstimmung hinzubekommen. Die BMW-Federbeine, egal ob mit oder ohne ESA, sind auf 85 Kilofahrer ausgelegt. Wobei 10% Plus/Minus zu verkraften sind.



    @pepe; deine Einstellungen (Normal, Comfort, Sport) haben mit dem Fahrer-/Personengewicht so gut wie nichts zu tun. Über diese Stufen wird die Fahrbahnbeschaffenheit und der Fahrstil berücksichtigt. Diese Verstellung kann in Fahrt per Knopfdruck vorgenommen werden, während die "Gewichtseinstellung" bei laufendem Motor im Stand gemacht wird. Das du bei deinem Kampfgewicht den Unterschied spürst ist klar.





    In meiner R1200R habe ich das ESA-System und mein Gewicht paßt einigermaßen. Als ausgesprochener Zubehörfederbeinfreund mußte ich dazu überredet werden das ESA zu nehmen. Nachdem ich es auf weit über 40.000 KM intensiv kennengelernt und genutzt habe, würde ich es immer wieder bestellen.

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #15
    Das Federbein kann von einer erfahrenen Person leicht modifiziert werden, dass es auch für eine Person außerhalb des Durchschnittgewichts passt.

    Bei leichten Personen reicht es im Idealfall aus der Feder etwas Vorspannung zu nehmen (abhängig ob die Feder ab Werk vorgespannt eingebaut ist), oder eventuell eine andere Feder mit besser passender Federrate. Man sollte nur standhaft bleiben und nicht die ganzen Extra-Features mitbestellen, die man eigentlich ursprünglich nicht wollte / brauchte. Dann kostet das wirklich nicht die Welt. Jedenfalls weit weniger wie die allermeisten Zubehör-Knalltüten ... nur im Gegensatz zu der bringt es wirklich etwas ein passendes Fahrwerk zu besitzen.

  6. okr
    Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    90

    Standard

    #16
    Ja, erst mal, Guten Morgen!

    Kampfgewicht: 100 kg
    Fahrstiel: Normal
    Untergrund: 70% Strasse (davon, 60% eher schlechte Strassen), 30% Feld und Schotter Wege
    Dieses zu 80 % mit Sozia und davon ´ne Menge auch mit Gepäck
    (Natürlich auch Feld und Schotterwege, nicht immer zur Freude der Sozia )

    Seit Ende letzten Jahres hatte ich versucht meine 06 ADV (50.000km) mit Zubehörfederbeine aufzuwerten.
    Dazu hatte ich mit vielen Firmen Kontakt aufgenommen, Probefahrten gemacht und mich auch so umgehört. Und, ich bin auch die 09er mit ESA Probe gefahren, und das nicht nur ein Mal, immer wieder mal die und dann mal wieder ESA!
    Mein erster Eindruck vom ESA war eher negativ, irgendwie wirkte die Maschine unsensibel, klar kam ja auch von einer 50.000 km ausgelutschten 06!
    Meine persönlichen Erfahrungen (Nicht meckern, sind halt meine Eindrücke und ich bin kein Fahrwerksspezialist)

    Wilbers:
    War schon klasse, auf der glatten Straße! Aber, je schlechter der Untergrund, umso mehr schwächen taten sich auf!
    Feder sollte für mein Gewicht richtig gewesen sein, (wir wiegen beide etwa das gleiche) aber es kann natürlich sein das man an der Einstellung noch was verbessern hätte können.
    Aber der Ah-Effekt stellte sich halt nicht ein.

    WP (Spin):
    Sensationell, doch muss man sagen – konnte es allerdings nicht lange fahren!

    Mehr Alternativen konnte ich nicht testen.

    Nach dieser Test- und Meinungsbildungsphase (bis August 09) gab das ESA-Fahrwerk den besten, für mich/uns, passenden Kompromiss ab, auch wegen der schnellen und einfachen Einstellung!
    Leider konnte ich in der Kürze der Zeit das ESA Fahrwerk nicht mit einem Kampfgewicht von 70 Kg testen (ich arbeite daran ), daher kann ich nichts dazu sagen, ob bei diesem Gewicht das Fahrwerk zu straff ist. Aber ich kann jetzt seit 5.000 km sagen, dass es für uns genau die richtige Entscheidung war.

    Wir sind nicht auf der letzten Rille Unterwegs!
    Wir fahren nicht auf der Rennstrecke!
    Wir touren gerne und wollen was von der Welt sehen!
    Uns darf man gerne überholen! (Wenn man dann anschließend nicht die Kurven zu parkt)
    Und ich fahre immer so, dass ich mir auch selber entgegen kommen möchte. (Meistens!)

    ESA passt nicht 100%, ich hätte da ein paar Wünsche bezüglich der Einstellmöglichkeiten, aber in der Summe ist es der beste Kompromiss aller, von mir in Betracht gezogener Möglichkeiten. Diese haben sich nun auf 5.000 km weiter bestätigt, so dass ich ESA jederzeit wieder bestellen würde.

    Grüße

    Oliver

  7. Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    135

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    mit 72 kg würde ich vom ESA abraten, wenn Du nicht überwiegend mit Sozia fährst - Geld zum Fenster raus, dann besser angepasste Zubehörfederbeine
    72 kg
    Da würde ich Dir empfehlen, das Geld lieber mal in ner Tafel Schokolade oder was anderem essbaren zu investieren, damit Du mal wat auf die Rippen bekommst....

    ESA... also mir gefällt es, bin zufrieden und würde es wieder als Extra buchen.

    Es grüßen aus NRW
    knapp über 100 kg

  8. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #18
    Ich auch, jederzeit wieder.

  9. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    353

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von GS68J Beitrag anzeigen
    72 kg
    Da würde ich Dir empfehlen, das Geld lieber mal in ner Tafel Schokolade oder was anderem essbaren zu investieren, damit Du mal wat auf die Rippen bekommst....

    ESA... also mir gefällt es, bin zufrieden und würde es wieder als Extra buchen.

    Es grüßen aus NRW
    knapp über 100 kg
    Hallo,
    ick war der mit 72 kg, esse jeden abend 1 Tafel Schokolade..

    Aber, ein GUTER HAHN wird selten fett.

    Zum Thema ESA , wie die Vorredner bereits erwähnten, ist das ESA für 85 kg ausgelegt.
    Trotzdem möchte ich es nicht missen , da ich je nach Fahrstil zwischen Comfort(Standart) und einer höher wechseln kann. Die Sportvariante verträgt mein Kreuz bei meinem Gewicht natürlich nicht, habe dann das Gefühl der Dämpfer ist festgeschweißt !
    Gruß Torsten

  10. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    104

    Standard

    #20
    Also mir gefällt es auch, war bei meiner GS dabei und bin mit meiner alten Honda früher immer mit der selben Einstellung gefahren. Jetzt merkt man auch mal was sich da tut. Im Soziabetrieb auch 1A. Wiege 85 Kg. Nur die Einstellung "kleine Schlaglöcher" (kleiner Berg) geht irgendwie auf die Handgelenke.

    Gruss Maik


 
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Enttäuscht von Zümo 660
    Von Didi_E im Forum Navigation
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 12:58