Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Enttäuschung

Erstellt von coockie, 07.08.2009, 13:14 Uhr · 33 Antworten · 4.734 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #11
    Aber ein fünf Jahre altes Fahrzeug ist nun mal deutlich aus der Garantiezeit raus! Ist vielleicht bei den Koreanern anders, nur bauen die keine GS.
    Und Kulanz nach fünf Jahren? Hmmm, halt Pech gehabt.
    Hättest du beim Händler gekauft, dann wäre es ja was anderes gewesen. Somit das gesparte Geld in die Reparatur stecken und sich des Motorrad Fahrens freuen.

  2. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    5

    Daumen hoch

    #12
    Hätte Wenn und Währe die drei Kollegen!

    Ohne sie sollte man nie das Haus verlassen.

    coockie

  3. Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    #13
    könnt ja mal mein eintrag lesen mir ist diese woche die komplette kadan kaputt gegangen als ich eine steigung gefahren bin. was ist passiert jetzt weis ich es, bei der momentabstüzung ist eine schraube abgerissen dadurch ist das ganze hinterrad abgeklappt, alles kaputt.Hänger Werkstatt...
    Wie kann so ne schraube abreißen,. ich war sauer extrem, hatte geadcht ich kauf ma ne bmw des sind die besten mopeds naja mal sehen was noch so kommt.....
    Ich bekomm es aber bezahlt.

    vor vier Wochen gekauft 2005er modell 45000km.

  4. Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    134

    Standard

    #14
    hallo,
    auch wenns dir nicht hilft, einem bekannten vonmir ist bei 1000km der ha zerbrösselt.

  5. Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    94

    Standard ich auch.....

    #15
    Ich hatte bei meiner 07er GS auch ein Lagerschaden im Endantrieb und das nach 13tkm und ohne das ich das Motorrad jemals mit einen Dampfstrahler gewaschen hätte. Die Konstruktion scheint Murks zu sein. In anderen (englischsprachigen) Foren ließt man häufiger von Problemen mit dem "Finaldrive". (ukgser.com / www.advrider.com)

    Mein Mopped war grad aus der Garantie raus, aber ich bekam aufgrund der geringen Laufleistung alles auf Kulanz ersetzt.
    Nach der ersten Reperatur war das Spiel immer noch zu hoch, so das eine zweite Reperautur her musst.
    Bis heute funktioniert es wieder richtig gut! Aber noch wie lange...

    Vom Fahren her ist die GS spitze, aber von der Qualität der GS bin ich persönlich schwer entäuscht. (Gabelsimmeringe, Ringantenne,Bremsleitungen...). Das soll doch ein Weltreisemotorrad sein, damit würde ich mich nur mit einen Touratech-Servicemobil ausserhalb von Westeuropa aufhalten (wie Charley und Ewan).
    Hab noch eine 600er Tenere und hatte verschiedene Japaner.
    Wenn Yamaha einen würdigen Nachfolger für die Supertenere hätte, dann würde ich wahrscheinlich wieder zurück wechseln!

    Gruss Udo

  6. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #16
    Hallo,

    also wenn ich hier lese das der sagt ein Millimeter spiel am Hinterrad ist normal, ist das schon eine Frechheit, wenn ich dann noch lese das nach einer erfolgten Reparatur immer noch Spiel vorhanden ist , schließe ich hierraus das es sich hier nicht um kein Abdichtungsproblem handelt sonder eher um Fertigungsfehler in der Produktion der Q. Im Maschinenbau gibt es das ISO Passungssystem welches das Spiel der Lagersitze festlegt, ich gehe einmal davon aus, das auch BMW sich danach richtet. Nur im ISO System steht nichts von 1mm spiel.

    Bernd

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #17
    Moin,

    manchmal komme ich nicht so ganz mit. Die meisten die hier schreiben arbeiten doch wohl auch, wieviele von euch geben auf die eigene arbeit fünf jahre garantie??? (Abgesehen davon, das es noch mehr gibt , die die eigenen fehler erst gar nicht zugeben wollen.) Das werden nicht so viele sein, denke ich mal. Aber von den herstellern wird 110% verlangt.

    Ich hab seit über 30 Jahren mit fahrzeugen zu tuen. Meine erfahrung bei radlagerschäden ist folgende. Bei trommelbremsen geht i. d. r. das lager nach belagwechsel defekt weil unsauber gearbeitet wurde. Andere radlager kolabierten nach seitlichem aufprall, wieder andere durch eindringen von wasser wegen defekter simmerringe.

    ich kenne aber nur einen lagerschaden der undefinierbar entstanden ist und das war auf der fahrt nach der übergabe. vermuttete ursache falsch montage im werk. Heutige Radlager haben in der Regel garantierte Laufleistungen von einer Million KM, radlager von mopeds dürften keine andere qualität haben.

    bei fünf jahren nach der zulassung, fällt es mir wirklich schwer an einem fehler von bmw zu denken, oder gar noch kulanz verlangen zu können

  8. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard 110%

    #18
    Hi, auch ich bin vorher einige Japaner und die letzten 7 Jahre Triumph Tiger gefahren. Wenn BMW 110% Preis aufruft, ist die Forderung nach 100% Qalität und 100% kundenorientierter Service mit Sicherheit gerechtfertigt. An meiner Q Bj 2008 fangen inzwischen die Schrauben das rosten an, bei der 10 Tsd Inspektion wurde festgestellt, das sämtliche Ventile nicht korrekt eingestellt waren (es handelt sich um eine BMW Dienstmaschine) und die Freundlichkeit vom Freundlichen läßt auch zu wünschen übrig. In der Vierradfraktion habe ich nun schon den 6 BMW in zwanzig Jahren. Dort habe ich wesentlich bessere Erfahrungen gemacht. BMW- Motorrad sollte aufpassen das sie sich nicht die Kunden vergraulen.

  9. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    300€ finde ich aber angemessen.
    habe ich auch bezahlt bei meiner 05er Gs, sie hatte aber schon 40 000 drauf

  10. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #20
    Servus!

    110 % von Menschen zu erwarten ist wohl nur ein Witz, kann nur ein Witz sein. Die die dies fordern sollten mal ihre eigenen täglichen Leistungen dahingehend überprüfen. Man wird wohl festellen müssen, daß nicht nur BMW-Menschen nicht mal an 100 % heranreichen können.

    Übrigens, wenn man der Meinung ist, daß BMW vermeintlich 110 % beim Preis/Preisen einfordert frage ich mich halt schon warum man dann trotz dieses "Wissens" gekauft hat.

    Nach 5 oder 6 Jahren, durch verschiedene Hände gegangen, von Privat gekauft, wird wohl kein Hersteller der Welt noch groß kostenlose Leistungen erbringen.


    Gruß Karl


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motornummer - Enttäuschung bei BMW
    Von longwaydown im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 01:05
  2. Erste Enttäuschung von BMW bei 1000er Inspektion
    Von BikerGrisu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 16:53
  3. grosse Enttäuschung
    Von weisser Adler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 11:46