Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Erfahrung mit Anti-Hopping-Kupplung

Erstellt von Hobestatt, 11.11.2013, 09:24 Uhr · 12 Antworten · 2.255 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard Erfahrung mit Anti-Hopping-Kupplung

    #1
    Hallo,

    hat jemand hier Erfahrungen mit einer Anti-Hopping-Kupplung? Ich habe meine Kuh mit 50.000 km mit einer nagelneuen A.-H.-Kupplung gekauft. Jetzt, knapp 17.000 km später fängt diese deutlich an durchzurutschen. Meine ich das nur, oder ist das ein bisschen früh?

    Gruß
    Jörg

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #2
    wie stark das Verhältnis ist, kann ich Dir nicht sagen, aber AHK verschleissen nun mal deutlich schneller als die normalen. Ist evtl. auch eine Einstellungssache. Soweit ich weiß, lässt sich der Grad des Eingriffs und somit des Schleifens einstellen. Bin aber kein Fachmann.

    Bei meiner Duc wäre es mir wurscht, da ist das Paket in ner Viertelstunde gewechselt. Beid der GS hingegen, oh weia

  3. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Bei meiner GSXR war AHK Serie.Nach 44 Tkm keinerleih anzeichen von Verschleiß.

    Ich denke aber auch dass es nix mit dem AH Mechanismus zu tun hat.Tippe auf normalen Verschleiß.

  4. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #4
    Kann es denn sein, dass eine AHK mit den originalen Kupplungsbelägen, die dann schon 50 tkm alt waren, verbaut wird? Sonst wäre "normaler Verschleiß" bei ca. 17 tkm wohl nicht der richtige Ausdruck.

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Hobestatt Beitrag anzeigen
    Kann es denn sein, dass eine AHK mit den originalen Kupplungsbelägen, die dann schon 50 tkm alt waren, verbaut wird? Sonst wäre "normaler Verschleiß" bei ca. 17 tkm wohl nicht der richtige Ausdruck.
    Wenn das Dingen hier verbaut wurde:

    Anti Hopping Kupplung IMPACT

    ist es auf jeden Fall möglich, dass die alte Kupplung drin geblieben ist.

    Gruß,
    maxquer

  6. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #6
    Das wäre dann ja hin zu nehmen, alle +/- 70tkm - aber wenn ich lese, welche Kosten hier im Forum so genannt werden - oh mann. Damit hat mich die Kuh dann innerhalb von 2,5 Jahren 4.500 Teuronen an Reparaturen gekostet. Aber wenn ich so den Aufwand sehe, da traue ich mich trotz einiger Bastelerfahrung auch nicht selbst dran, glaube ich jedenfalls.
    Gruß
    Jörg

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #7
    Leider ist die Art der Befestigung der FAT CAT AHK scheixxe, und der Aufwand bei einem notwendigern Tausch ja entsprechend hoch.


    Die fat-cats sind nicht das problem, sondern die Art und Weise wie sie verbaut werden.
    Würde man anstelle der entsprechenden mitgelieferten verschiedenen Unterlegscheiben Passbleche verwenden, könnten die meisten Kupplungsschäden an der AHK vermieden werden.
    Die Distanzscheiben arbeiten sich mit der Zeit ins Material ein, so dass das eingestellte Maß nicht mehr stimmt. Zudem kann ein abreißen der Schrauben die Folge sein.

  8. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #8
    Hallo Frank,

    können die Befestigungsprobleme das Durchrutschen verursachen? Wenn ja, wäre es doch sinnvoller, erst die Kupplung zu checken und dann die Beläge zu besorgen, oder sehe ich das falsch?

    Gruß
    Jörg

  9. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #9
    Wie schon geschrieben, es muss exakt beim Einbau ausgemessen und die entsprechende U- Scheibe verwendet werden.

    Ändert sich daran etwas, rutscht die Kupplung durch.

    Das hat nichts mit den Belägen zu tun. Sondern bei der Trockenkupplung mit dem Reibwert der daruch eingestellt wird, so das die gewollt im richtigen Moment rutscht (Anti Hoppt).

    Tip am Rande, lass die obere Plastikabdeckung am Getrieb weg, damit die Hitze die beim Anti Hoppen entsteht nach oben entweichen kann.




    Name:  mbbmw02.jpg
Hits: 547
Größe:  35,6 KB












  10. Registriert seit
    11.11.2013
    Beiträge
    33

    Standard

    #10
    Moin

    In der aktuellen Zeitschrift Motorrad (Seite 28) wird über die Probleme mit der Dosierbarkeit der Kupplung beim aktuellen Modell geschrieben! Angeblich müßten die Münchner dringend nacharbeiten, obwohl sie hinsichtlich des Trennens der Kupplung das bereits getan haben sollen(?).

    Wer weiß da genaueres?

    Gruß


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anti Hopping Kupplung / Erfahrung
    Von alexQ12 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 12:25
  2. Anti Hopping Kupplung
    Von MaverikX im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 18:19
  3. Anti Hopping für HTG
    Von Graue Eminenz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 08:07
  4. Anti-Hopping-Kupplung
    Von PeterA im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 08:44
  5. Anti-Hopping-Kupplung
    Von Moni70 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 00:01