Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Erfahrungen 2008er R 1200 GS?

Erstellt von RuedigerHamburg, 24.02.2008, 19:47 Uhr · 16 Antworten · 4.863 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #11
    Moin,

    hat es in den letzten drei Wochen neue Erfahrungen gegeben? Die Wechsler von einer bisherigen 12er auf die 2008 müßten dies eigentlich beantworten können.

    Insbesondere interessiert mich, wie sich der kürzere Endantrieb bemerkbar macht.

    Einer sagte "von unten heraus drehfreudiger", was weniger "Bedünsch" bedeutet, weiß ich nicht und wieder ein anderer schreibt, "daß man bis 5.500 upm keinen Unterschied" bemerkt.


    Wie sieht es denn zwischenzeitlich aus? "Unterum" drehfreudiger+schneller??? Bei höheren Drehzahlen??? Höherer Spritverbrauch aufgrund höherer Drehzahlen?

  2. Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    307

    Standard

    #12
    Hallo Qtreiber
    "Bedünsch" meint Nm oder subkjektiv empfundener Vortrieb.
    Der Vortrieb entfalltet sich später im höheren Drezahlbereich.
    Die Drehfreudigkeit hat zugenommen also wo meine Alte 07 im 6. Gang ruckelte beim untertourigen fahren zieht die ´08 ohne zu ruckeln durch, was eine Folge des geänderten Endantriebs sein könnte.
    Vielleicht hilfts weiter ..
    MfG
    Dirk

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #13
    Moin,

    danke, Dirk.
    Zitat Zitat von Charmedbird Beitrag anzeigen
    Der Vortrieb entfalltet sich später im höheren Drezahlbereich.
    Sofern sonst keine Motoränderungen vorgenommen worden wären, wäre dies unlogisch. Mit dem kürzeren Endantrieb müßte der Vortrieb von unten raus "besser" sein.

    Dies wird mit der geänderten Motorkonfiguration zusammenhängen (Nockenwelle, Kolben (?), Motorsteuerung).

  4. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    2.124

    Standard

    #14
    äm..... Dirk !
    >> also wo meine Alte 07 im 6. Gang ruckelte beim untertourigen fahren zieht die ´08 ohne zu ruckeln durch

    warum sollte man das machen , und wofür ?

  5. Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    307

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Igi Beitrag anzeigen
    äm..... Dirk !
    >> also wo meine Alte 07 im 6. Gang ruckelte beim untertourigen fahren zieht die ´08 ohne zu ruckeln durch

    warum sollte man das machen , und wofür ?
    @IGI
    das passiert da ich sehr schaltfaul bin und gern im niedriegen Drezahlbereich tuckernd fahre.
    LG Dirk

  6. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von RuedigerHamburg Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die neue 2008er R 1200 GS kommt erst in 2-3 Wochen; bin bisher R 1150 GS und R 1200 GS (mit Bremskraftverstärker) gefahren.

    Hat jemand schon Erfahrungen über eine Probefahrt hinaus mit der 2008er GS?

    Gruß, Rüdiger Hamburg
    Also ich kann mich nicht beklagen, die fährt sich megageil! Selbst in der Einfahrphase merkt man wie sie will und ich glaube auch wenn mann richtig drehen darf wird`s richtig lustig! Siehe Beitrag biker_lars! Und das is ne Adv.
    Gruß THE GHOST_909

  7. Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    101

    Standard

    #17
    Hi Rüdiger,

    Zitat Zitat von RuedigerHamburg Beitrag anzeigen
    mich interessieren insbesondere, wie sich der Motor gibt (z.B. gegenüber dem Vorgänger), wie das Getriebe zu schalten ist und ob das Fahrwerk genauso handlich wie bei dem Vorgängermodell ist,
    bin mit meiner 2008er R12GS wetterbedingt bisher erst knapp 500 km gefahren.

    Meine ersten Eindrücke:

    Motor
    Empfinde ich als deutlich spritziger, läuft weicher, subjektiv ruhiger. Auspuffsound deutlich attraktiver als bisher.

    Getriebe
    Leicht zu schalten, fast japanisch, deutlich besser als Vorgängermodell.

    Fahrwerk
    Habe ESA, bin sehr angetan. Bisher vorwiegend solo ohne Gepäck und im Road-Modus ausprobiert. Unterschiede bei Comfort-, Normal- und Sporteinstellung sind deutlich feststellbar. Kurz im leichten Geländemodus auf Schotterweg ausprobiert, klare Vorteile in Traktion und Wegstecken von Schlaglöchern. Fährt sich nach wie vor wie ein Fahrrad.

    Bremse
    Bedienkräfte o.k., vermisse Bremskraftverstärker nicht (hatte aber auch keine Probleme damit), endlich kein Fiepen mehr.

    Sonstiges
    - Den ganzen Elektonik-Schicki-Micki des Bordcomputers braucht man eigentlich nicht unbedingt, aber es ist trotzdem ganz nett, während der Fahrt Luftdruck, Außentemperatur etc. checken zu können. Benzinanzeige funktioniert jetzt gut.
    - Ich habe bei der normalen GS das ADV-Windschild montiert, gute Lösung für meine Körpergröße (1,90 m).
    - Bordwerkzeug ist nicht nur weniger geworden, sondern auch noch von miserabler Qualität.
    - Hatte Original-BMW-Tankrucksack mitbestellt, aber gleich wieder zurückgegeben, da Kartenfach Fehlkonstruktion: Karte muss von unten durch einen Reißverschluß eingeschoben werden. Habe gleich beim ersten Mal eine Karte gekillt. Alter TT-TR passt auch auf 2008er bestens.
    - Originalfarben gefallen mir alle nicht, habe saphirschwarz metallic umlackieren lassen.

    Fazit
    Wechsel (nach 70.000 km) von 2005er auf 2008er Modell ist für mich o.k., Moped ist deutlich ausgereifter, bereue Wechsel nicht.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 2008er oder 2010er GS 1200?
    Von JürgenR im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 12:22
  2. Erfahrungen mit hoher Givi-Scheibe D330 für BMW R 1200 GS
    Von q177 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 13:49
  3. ZACH ESD und Tankrucksack für 2008er 1200 GS
    Von uligoetz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 22:15
  4. Erfahrungen gesucht: Bremse hinten GS 1200
    Von nicnac im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 10:28
  5. Erfahrungen mit Textil-Satteltaschen auf der 1200 GS?
    Von probefahrer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 00:53