Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Erfahrungsbericht vor und nach Wilbers

Erstellt von st67, 01.09.2010, 13:39 Uhr · 22 Antworten · 6.884 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    77

    Standard Erfahrungsbericht vor und nach Wilbers

    #1
    Hallo zusammen,

    hier der gewünschte Erfahrungsbericht nach dem Einbau von Wilbers Federbeine in eine GS 1200 und Tieferlegung um 3,5 cm:

    Landstraße/lang gezogene Kurven
    Die Q klebt wie UHU auf der Straße und vermittelt einem ein absolutes Gottvertrauen. Kein Gautschen oder Schieben, sondern punkt genaues Fahrverhalten. Mit den original Federbeinen hatte ich gelegentlich das Gefühl die Fuhre hat so eine gewisse Eigendynamik. Bin jetzt deutlich schneller unterwegs, was meinem Führerschein allerdings nicht gerade gut tut.

    Straßenschäden/unebene Fahrbahn
    Hier kann ich eigentlich keinen allzu gravierenden Unterschied zu vorher feststellen. Die Q bügelt nach wie vor souverän und sicher alles klein was nicht größer ist wie ein Yorkshire Terrier.

    Gebirge/Enge Kurven
    Hier kommen die Wilbers jetzt richtig zur Geltung. Durch das ausbleibende Schieben fühlt man sich absolut sicher, kann die Kurven präzise anfahren und einlenken. Schlechte Kurvenlinie und falsches Bremsen können die Wilbers aber auch nicht wett machen, dass liegt am Fahrer.

    Tieferlegung
    Sitze jetzt tiefer in der Maschine und habe somit ein viel besseres Gefühl fürs Motorrad und Fahren. Fühle mich total sicher. Unebenheiten und steile Hänge haben ihren Schrecken verloren, weil ich die Q jederzeit halten kann. Sogar der von mir bisher so gefürchtete Schotter auf Waldparkplätzen sind jetzt kein Problem mehr für mich.

    Fazit: Nach dem Kauf meiner GS 1200 war der Umbau auf Wilbers meine zweitbeste Entscheidung in letzter Zeit.

    Kann gar nicht verstehen wie die vorherigen 10.000 km mit den originalen Wackelpuddings fahren konnte. Für mich heute unvorstellbar. Meine Dicke und mich trennt jetzt nur noch der TÜV oder die Schrottpresse. Ich hatte die Federbeine blind bestellt ohne sie vorher mal bei jemand Probe zu fahren. Hatte mir bis zur Lieferung oft überlegt, ob das wohl richtig gewesen ist. Aber meine Bedenken waren völlig um sonst.

    Nie wieder auf die Straße ohne Wilbers!!!!!

  2. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von st67 Beitrag anzeigen

    ...

    Fazit: Nach dem Kauf meiner GS 1200 war der Umbau auf Wilbers meine zweitbeste Entscheidung in letzter Zeit.

    Kann gar nicht verstehen wie die vorherigen 10.000 km mit den originalen Wackelpuddings fahren konnte. Für mich heute unvorstellbar. Meine Dicke und mich trennt jetzt nur noch der TÜV oder die Schrottpresse. Ich hatte die Federbeine blind bestellt ohne sie vorher mal bei jemand Probe zu fahren. Hatte mir bis zur Lieferung oft überlegt, ob das wohl richtig gewesen ist. Aber meine Bedenken waren völlig um sonst.

    Nie wieder auf die Straße ohne Wilbers!!!!!
    Ser's,

    bei mir war's genauso und genau so hab' ich das auch empfunden. Nur hab' ich Rindvieh 80.000km gewartet, bis ich mir die Wilbers eingebaut habe.

    1x Wilbers = 1x neues Mopped

    liebe Grüße

    Wolfgang

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Ich hatte dieses Erlebnis vor einigen Jahren auch. Und geniesse es immer noch!

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Genau das machen die Wilbers. Solideres, stabileres Fahrwerk ohne (nennenswerte) Komforteinbussen.

    st67, wahrscheinlich ein Nachteil: Jetzt bist Du für Standardfahrwerke verdorben.

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Genau das machen die Wilbers. Solideres, stabileres Fahrwerk ohne (nennenswerte) Komforteinbussen.

    st67, wahrscheinlich ein Nachteil: Jetzt bist Du für Standardfahrwerke verdorben.
    Ser's,

    genau, verdorben für Standardfahrwerke!!!

    Ich bin die 10erGS mit ESA gefahren, das Fahrwerk kann meinem auf mich eingestellten Wilbers-Fahrwerk nicht das Wasser reichen, obwohl es sicher kein schlechtes ist.

    Grüße

    Wolfgang

  6. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #6
    Hallo,
    Ist doch logisch.
    Wenn 3 cm tiefer auch 3 cm weniger Federweg bedeutet hat das für eine Reiseenduro auch gravierende Nachteile im Endurobetrieb und gravierende Vorteile im Straßenbetrieb.
    Gruß Stanley

  7. Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    518

    Standard Erfahrungsbericht vor und nach Wilbers

    #7
    Auch ich möchte mich eurer Meinung anschließen. Seit das Wilbers-Fahrwerk in meiner GS 2009 verbaut ist , habe ich ein neues Moped !
    Einfach genial

    Gruß
    Daniel

  8. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    267

    Standard Kosten für Umbau

    #8
    Hallo Leute,

    was muss man denn bezahlen für so einen Umbau?
    Muss der Seitenständer und Hauptständer auch gekürzt/getauscht werden?

    Grüße Bernhard

  9. Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    77

    Standard Wilbers

    #9
    Hi Bernhard,

    der Umbau alleine sollte auf gar keinen Fall mehr wie 100 Eu kosten, eher viel weniger, mußt halt gut verhandeln.

    Bei meinen 3,5 cm brauchte ich den Seitenständer nicht zu kürzen, steht jetzt etwas gerader, empfinde ich aber als sehr angenehm, besser wie vorher.

    Den Hauptständer habe ich von einem guten Schweißer um 3,5 cm abändern lassen, sonst bekommst du die Q nicht mehr draufgezogen.

  10. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    267

    Lächeln

    #10
    Halo Sona,

    besten Dank, das hört sich ja gut an.


    Grüße Bernhard


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht R12 GS mit Mitas E10
    Von Kamener im Forum Reifen
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 20.09.2017, 09:30
  2. Erfahrungsbericht 100.000km BMW ...
    Von rudeboy76 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 22:13
  3. Frage: Ständerumbau nötig nach Wilbers WESA 35mm tiefer ?
    Von bachl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 11:42
  4. Erfahrungsbericht R 1200 GS 11.000 km
    Von motoqtreiber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 22:57
  5. nach gemischten Erfahrungen mit Wilbers...
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 16:08