Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Ersatzteilsituation Handprotektore

Erstellt von weisser Adler, 22.10.2008, 09:53 Uhr · 21 Antworten · 2.207 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #11
    Das ist ja echt 'ne kranke Geschichte

    Ich unterschreibe denen gerne, dass ich mit der Verwendung der bisherigen Handschuetzer keine Problem habe und immer alle Schrauben tuechtig zugeknallt halte. Oder ich bestelle in den USA, Australien oder so. Dort haben die Fahrer dieses vermeintliche Problem nicht.

  2. hbokel Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ich bestelle in den USA, Australien oder so. Dort haben die Fahrer dieses vermeintliche Problem nicht.
    Hallo Peter,

    handelt es sich wirklich um ein Problem der Fahrer? Ich sehe es eher als ein Problem der Rechtssprechung, die immer neue Blüten treibt. Vor einigen Jahren habe wir uns in Deutschland noch lustig gemacht über den US-Warnaufkleber an Mikrowellenherden, dass diese nicht zum Trocknen von lebenden Tieren geeignet seien. Inzwischen sind wir selbst nicht besser, denn die Klage gegen BMW wegen eines verdrehbaren Handprotektors war anscheinend erfolgreich. In der Folge klebt BMW nun Pictogramme in die Handprotektoren der GS, dass der Bremshebel frei beweglich sein muss. Ich wäre nicht überrascht, wenn beim 2010er Modell ein Warnhinweis auf dem Tacho klebt: "Achtung: beim Fahren im Gelände muss mit Unebenheiten gerechnet werden".

    Das Problem ist also nicht die Unfähigkeit der Fahrer, denn die gab es immer schon. Aber früher wurden Klagen schlichtweg abgewiesen, wenn ein Schaden durch die Unachtsamkeit des Klägers verursacht worden war. Im Zeitalter der Pisa-Studie muss ein Hersteller nun beweisen, dass sein Produkt auch von Kunden der "Generation Pisa" völlig risikolos verwendet werden kann.

    Ich bin gespannt, wo diese Entwicklung noch hinführt. Ein aktuelles Beispiel ist der RDC-Sensor, den es früher gar nicht gab. Ein Ingenieur einer Reifenfirma erzählte mir, dass die Kontrolle des Reifenzustandes in den USA oft vernachlässigt wird. Dementsprechend wird nach einem Unfall häufig gegen den Reifenhersteller geklagt, denn der hat ja ein gefährliches Produkt in den Markt gebracht. Als logische Konsequenz müsste das Fahren mit zu niedrigem Reifendruck zuverlässig vermieden werden. Mit dem RDC wäre diese Forderung leicht zu erfüllen, denn bei zu geringem Reifendruck kann einfach die Zündung blockiert werden. Noch ist es nicht so weit, aber die EWS gibt schon mal einen Vorgeschmack.

    Gruß
    Heinz

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #13
    Dem ist kaum noch was hinzuzufuegen.

  4. Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    212

    Standard

    #14
    http://cgi.ebay.de/BMW-R-1200-GS-Han...d=p3286.c0.m14

    ...hab ich grade in der Bay entdeckt, musst nur gucken/ fragen ob das Baujahr genehm ist.

  5. hbokel Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Dem ist kaum noch was hinzuzufuegen
    Einen hab' ich noch. In diesem Jahr wurde wieder einige Zweiradfahrer mit dem Darwin Award geehrt. Einer katapultierte sich aus dem Genpool, als er mit seiner Suzuki noch schnell über eine Zugbrücke wollte. Die Schranke war bereits heruntergelassen, die Suzie kam durch, der Fahrer blieb an der Schranke hängen.
    Ob die Hinterbliebenen den Brückenbauer wegen der gefährlichen Schranke verklagt haben, ist nicht bekannt.

    Und dann noch der Preis für die Gegner der Helmpflicht: zwei Bikes, zwei Fahrer, zwei Beifahrerinnen - aber keine Helme. Also vier Tote.
    Die Ursache des Unglücks ist ganz klar: an Helmen gibt es (noch) keinen Warnhinweis, dass sie beim Fahren auf dem Kopf zu tragen sind.

    Gruß
    Heinz

  6. Registriert seit
    25.09.2008
    Beiträge
    1

    Standard

    #16
    Hallo Klaus, Du schreibst was von Umbausatz Protektor 2008 auf die alten Modelle. Ich hab mir den 2008 Satz für 140€ gekauft. Beim montieren ist mir gleich die Schelle abgekracht, dabei habe ich die Schraube nur sehr schwach angezogen. Kann es sein, dass der Umbausatz eine andere Schelle (Durchmesser) hat als der Originalsatz. Bin danach zum freundlichen gegangen und der hat mir für eine Schelle unglaubliche 48€ abgenommen.

  7. Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    538

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen

    Ich bin gespannt, wo diese Entwicklung noch hinführt.
    wenn die Rechtssprechung sich nach den Deppen in USA orientiert, bestimmt zu einem Aufkleber "beim verlassen ihrer Wohnung müssen sie mit schweren Gesundheitsschäden rechen"

    Bei Epay kannst du nicht mal mehr eine Briefmarkensammlung > 50 Teile verkaufen, ohne eine Abmahnung zu riskieren ...

    ziemlich krank was zur Zeit hier in D abgeht ...

    Grüße

    Kramer

  8. lechfelder Gast

    Standard

    #18
    Hallo Imaschel,

    soweit ich informiert bin, sind die Halterungen der beiden Sätze unterschiedlich. D.h. der Nachrüstsatz 2008er Protektoren für Modelle 2007 und älter hat spezielle Klemmen.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    Wer mal genau hinsieht wird vielleicht entdecken, dass die neuen Griffelschalen eigentlich nicht besser sondern schlechter sind. Die sind naemlich weniger weit um die Haende herumgezogen.

  10. Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    92

    Standard

    #20
    Also ich persönlich hab ja nach dem Ganzen Quatsch mein Problem an einer ganz anderen Stelle:
    auf der einen Seite ist es für einen Hersteller legitim ein Produkthaftungsproblem mit einem lapidaren Aufkleber aus der Welt zu schaffen, auf der anderen Seite ist er aber nicht bereit, diese für ihn doch dann akzeptable Lösung auch im Zubehör weiter zu betreiben! Für mich nicht ganz verständlich! Oder aber das Problem liegt bei den Händlern, die von ihren Teilen keine Ahnung mehr haben und einfach blind in die derzeit gültige Teileliste schauen - und dort ist der alte Halter nun leider nicht mehr drin.
    Mit der entsprechenden Teileliste war das Teil ja dann auch zu beschaffen. Vielleicht wird das Teil ja auch weiter bevorratet - fliegt nur einfach durch die Vorgehensweise aus dem Rennen. Dann sollte aber BMW mal ganz flux über die Vorgehensweise nachdenken.

    Soweit ist alles wieder heile - nur zu einem neuen Ventildeckel mit über 170,- Euro konnte ich mich noch nicht durchringen - aber was sagt meine Frau immer so schön: es is ja nur Geld

    Gruß aus dem Schwabenland


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte