Ergebnis 1 bis 2 von 2

Ersteindrücke eines GS Neulings

Erstellt von andy-b23, 04.03.2012, 20:35 Uhr · 1 Antwort · 819 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    53

    Daumen hoch Ersteindrücke eines GS Neulings

    #1
    Möchte auf diesem Weg meine Ersteindrücke als GS Fahrer mit euch teilen.

    Fahre seit mittlerweile 10 Jahren auf einspurigen Dingern umher.
    2 Jahre Mopped und danach das erste richtige Teil. Angefangen hats mit einer KTM LC4 640 Supermoto welche ich ca. 2 Saisonen gefahren bin. Danach bin ich auf eine 900er Hornet umgestiegen welche mich ca. 7 Jahre begleitet hat. Mit der Hornet habe ich auch dann angefangen, größere Reisen nach Italien zu unternehmen. Dort bin ich immer mehr auf den Geschmack des Motorradreisens gekommen und als dann auch noch eine Sozia mit dabei war, fasste ich den Entschluss, mir etwas reisetaugliches aber trotzdem sportliches zuzulegen.

    Letzte Saison fuhr ich dann eine Triumph Tiger, KTM Adventure und eben eine GS Probe. Schon die TAtsache, dass ich in Südtirol sehr viele GS und Bayrische im Allgemeinen gesehen habe, machte mir Lust die Dinger mal zu testen.

    Tja und vor ca. 1 Woche, habe ich dann bei einer nagelneuen 1200er Rallye Edition zugeschlagen. Bis jetzt habe ich gerade mal knappe 60km (Überstellungsfahrt vom Händler zu mir) sowie die 2 stündige Testfahrt letzte Saison hinter mir.

    Was mir besonders positiv aufgefallen ist:

    • Bremse und Fahrwerk - tolle Bremserei, super Fahrwerk
    • Sound - wie geil hört sich das 2012er Modell denn bitte an? Toller Klang richtig schön.
    • Sitzposition und Langstreckentauglichkeit
    • Das Gefühl auf dem Ding zu sitzen. Wie auf einem mächtigen Streitross
    Neagtiv:
    • Die Rückspiegel bieten etwas wenig Sichtfeld und sind hakelig zu verstellen
    Natürlich kann ich es jetzt gar nicht mehr erwarten bis sie angemeldet ist, geschweige denn meine diesjährigen Reisen

    Wie gings euch so beim ersten Mal?

  2. Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    470

    Standard

    #2
    Das "erste Mal" GS war bei mir eine R1100GS. Schon da war ich positiv ueberrascht. Das Einzige, was mir nicht gefiel, war das etwas altbacken wirkende Cockpit und der Heckenscheren-Klang.

    Dann habe ich mir eine R1150R zugelegt und war mit der dann auch drei Jahre unterwegs. Und letztes Fruehjahr bin ich dann auf die 12GS gewechselt, allerdings ein BJ 07. Ich bin noch immer fasziniert. Das Gesamtkonzept hat mich einfach ueberzeugt. Ich bereue den Schritt keineswegs, obgleich meine R1150R auch klasse war. Aber fuer manche Dinge ist die GS fuer mich einfach das flexiblere und bessere Motorrad.

    Die Spiegel habe ich relativ schnell durch die von der Aprilia Dorsoduro ersetzt (Forensuche "Affenohren"). Die sind aber meines Erachtens nicht weniger hakelig in der Verstellung. Allerdings verstelle ich die sehr selten... :-)

    Nachtrag: Glueckwuensch zur Rallye. Ist momentan unter den Serien-Modellen auch meine Favoritin. Aber ich bin ja bereits bedient... :-) Viel Spass mit Deiner und bin gespannt auf die Reiseberichte!


 

Ähnliche Themen

  1. Frage eines Neulings
    Von Chris86 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 21:39
  2. Fragen eines Neulings
    Von matthes im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 13:36
  3. ein paar Fragen eines Neulings
    Von ralvieh im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 10:52
  4. Grundstzfrage eines Neulings bzw Wiedereinsteigers
    Von winko_austria im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.04.2007, 17:32
  5. Noch ein paar Fragen eines BMW Neulings
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.2006, 23:15