Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

ESA ?

Erstellt von q55, 12.04.2008, 13:25 Uhr · 29 Antworten · 2.576 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #11
    Ja aber was ist an diesem elektronischen FW besser als ein anderen FW??

    Übrigens Fahre ich die R1 fast nur Kringel.......und soviel stelle ich da nicht dran rum. Aber ich bekomme auch kein Geld für das Moped fahren......soll heißen. Ich will immer noch das Moped nach Hause bringen in einem Stück.

  2. Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    13

    Standard

    #12
    Also, ich hatte bis letztes Jahr eine 1100GS, ich habe sie 12 Jahre und 160000 Km gefahren. Im ersten Jahr habe ich ein Wilbers Fahrwerk verbaut, echt super!!
    Vom Werk aus war ein Setup auf mich eingestellt. Aber wenn ich mit Sozia und/oder Gepäck gefahren bin; Im Gelände war, mußte ich ewig am Fahrwerk rumspielen. Das ist der richtige Ausdruck, denn ich denke die wenigsten kennen sich mit dem einstellen von Federungen aus.
    Und genau deshalb finde ich das ESA eine super Erfindung. Außerdem ist es bei der Bestellung sowieso in einem Paket, und das weglassen vom ESA bringt letztendlich nicht den großen finanziellen Vorteil.

    Also, ich bin ESA Fahrer und das ist gut so...

  3. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #13
    Ganau....und so sollte es auch sein. Du hast deine Meinung und ich meine. Aber das mit Paket ist ein Argument. Ich habe mich mit den Preisen so nicht beschäftigt. Deswegen weiß ich es so nicht.....

    Mir reicht ein Manuelles. Und bald das Wilbers. Und ich kenne mich ein wenig mit FW aus. Das macht die Sache leichter....

  4. <christian/> Gast

    Standard

    #14
    Hi,

    ESA ist 'ne super Sache für 'ne GSA. Ich habe den Kauf nicht bereut. In Brandenburg bin ich viel auf sehr unterschiedlichem Pflaster unterwegs: glatte Autobahn, wellige Landstraße, hubbeliges Kopfsteinplaster und Feldwege mit riesigen Schlaglöchern. Dank ESA kann ich z.T. während der Fahrt darauf reagieren. Wenn ich z.B. das Strassenprofil mit COMF für das Kopfsteinpflaster wähle, dann steckt die GSA die Schläge vom Kopfsteinpflaster perfekt weg. Auf den Feldwegen nutze ich gerne die beiden Geländeprofile und geniesse den erhöhten Federweg.

    Für mich ist ESA eine tolle Sache und definitiv kein Schnick-Schnack. Ich glaube auch nicht, dass Du einen ESA-Fahrer finden wirst, der darauf verzichten wollen würde.

    Gruß,
    Christian

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #15
    Moin,
    Zitat Zitat von <christian/> Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch nicht, dass Du einen ESA-Fahrer finden wirst, der darauf verzichten wollen würde.
    doch, mich.

    Nach nun guten 20.000 Km auf meiner R1200R mit ESA würde ich bei einem Neukauf nicht wieder darauf zurückgreifen.

    Der Komfort ist enorm, das Dämpfungsverhalten kommt aber nicht an die Eigenschaften von Zubehörfederbeinen heran. Natürlich müssen auch diese "richtig" eingestellt sein, womit wir schon beim größten Vorteil des ESA-Systems sind. Dies ist normalerweise immer "richtig" eingestellt und damit besser als ein schlecht bzw. falsch eingestelltes Fahrwerk.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #16
    ist mir aber ganz neu, dass man jetzt plötzlich auf den Militärpisten ein ESA braucht was haben wir nur die 25 Jahre ohne das gemacht.

    Ne im Ernst, wem ein "lästiges" drehen am Handknauf mit 20 Sekunden Zeitaufwand zuviel ist, der darf gerne löhnen. Mir persönlich wäre es schlicht und einfach zuviel Geld für eine Spielerei, die ich wie gesagt auch in kürzester Zeit mit der Hand erledigen kann.
    Und besser wie ein Öhlins oder Wilbers ist es mit Sicherheit nicht.
    Markus

  7. <christian/> Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    doch, mich.

    Nach nun guten 20.000 Km auf meiner R1200R mit ESA würde ich bei einem Neukauf nicht wieder darauf zurückgreifen.
    Eine R 1200 R hat ein ganz anderes Fahrwerk wie die R 1200 GS Adventure. Ich bin beide schon gefahren und das lässt sich nicht vergleichen. Die R 1200 R hat auch keine Geländeprofile im ESA (was Wunder). An einer GSA ist ESA eine feine Sache - jedenfalls für mich.

    Viele Grüße,
    Christian

  8. Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von q55 Beitrag anzeigen
    Hmmm ??? soll ich mir die neue mit oder ohne ESA kaufen ????

    wer hat erfahrungen oder testberichte bereit


    lg Q55
    Servus,

    ja auf jeden Fall.
    Es bringt wirklich was. Habe eine 2008 GSA und man merkt schon den Unterschied in den verschiedenen Optionen. Kommt aber immer darauf an, was, wo und wie Du fährst...cruised Du nur gemütlich über die Landstrasse, niemals Offroad und lässt die Q auch nicht in den Kurven fliegen, dann würde ich eher zu "Nein" tendieren...dann wäre es nur spielerei. Wenn Du gelegentlich mal nen Feldweg oder leicht Offroad Touren dabei hast und auch mal etwas sportlicher auf engen Kurven unterwegs bist...dann auf jeden Fall.

    Viele Grüße,

    Marcus

  9. HP2Sascha Gast

    Standard

    #19
    Sevus Ihr ESiAner

    Habe heute ne ESA-GS als Leihmöppi. Habe keine Zeit das lange auszuprobieren, aber:
    Welche Stufe soll denn da fürs Gelände sein?
    COMPF? SPORT?
    Sascha

  10. Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von HP2Sascha Beitrag anzeigen
    Sevus Ihr ESiAner

    Habe heute ne ESA-GS als Leihmöppi. Habe keine Zeit das lange auszuprobieren, aber:
    Welche Stufe soll denn da fürs Gelände sein?
    COMPF? SPORT?
    Sascha
    Servus...die Offroad Modi...gehen aber nicht während der Fahrt zu ändern...einfach Moped anmachen und mal länger auf die ESA Taste drücken...dann kommen ein paar zacken für leichtes und heftigeres Offroad...dann mal viel Spass....

    Marcus


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte