Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 57

ESA ein Muss?

Erstellt von Schlonz, 25.10.2010, 09:41 Uhr · 56 Antworten · 5.589 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    56

    Standard

    #31
    Hallo Schlonz,
    da ich erst seit diesem Jahr unter die Q-Treiber gekommen bin, kann ich als Gebrauchtkäufer vielleicht etwas zu deinen Überlegungen beitragen. Nach einer Probefahrt mit der Q war ich absolut begeistert. Sicherheit war mir wichtig. Also sollte ASC und ABS schon sein. RDC braucht man vielleicht nicht wirklich. Aber es erleichtert das Leben. Früher bin ich jede Woche einmal an die Tanke zum Reifen prüfen. Das hat sich erledigt. Ob ich ESA brauche, war ich mir am Anfang nicht sicher. Schaden kanns nicht dachte ich mir. Also lieber etwas mehr bezahlen und Vollausstattung. Mittlerweile 10.000 Km später bin ich absoluter ESA-Fan. Wenns schaukelt, mache ich die Dämpfer weicher auf Komfort, mit Frau und Gepäck das Federbein höher und wenns ne geile glatte Straße ist kommt der Sportmodus an die Reihe usw. Eine absolut geniale Sache. Ich kann nur sagen: nie mehr ohne. Aus meiner Sicht gehe ich mal davon aus, dass Fahrer, die neu zur Q kommen, wahrscheinlich eher die Komplettausstattung nehmen. Dagegen könnte ich mir vorstellen, dass Q-Treiber, die schon länger mit dem Moped durch dick und dünn ohne ESA gehen, vielleicht teilweise darauf verzichten. Ich denke allerdings, dass fast jeder der ESA mal in Funktion gesehen oder besser gefühlt hat, in der Regel nie wieder darauf verzichten will. Ohne gehts bestimmt auch. Es geht auch theoretisch ohne Moped. Aber wer will das schon.
    Kaufe dir dein Moped nicht nach dem Wiederverkaufswert sondern nach deinem Geschmack, damit du dich wohl fühlst. Vielleicht verkaufst du das Moped ja auch gar nicht mehr, weil es dir so ans Herz gewachsen ist. So gehts mir z.B. Ich habe mein altes Moped auch noch in der Garage stehen, auch wenn ich es nicht mehr so oft bewege. Die Q hat meiner BIG die Show gestohlen.
    Bevor du kaufst mach mal ne Probefahrt mit ESA. Dann fahre mal ne kaputte Straße wo du die Dämpfereinstellungen testen kannst. Du wirst den Unterschied merken.

    Viele Grüße
    Micha


    ESA, wie auch RDC und ASC

  2. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #32
    Moin moin,

    meine 10er GSA hat das ESA auch an Board. Is zwar n nettes Feature, während der Fahrt die Kiste entsprechend einstellen zu können, aber brauchen tu ich das eigentlich nicht.

    Die Regelungen sind für meinen Geschmack doch etwas zu grob geraten.
    Mir fehlt die Möglichkeit, wie an nem normalen Federbein sowohl Dämpfung wie Federrate fein justieren zu können. Wenn das einmal ordentlich eingestellt ist, paßt das auch auf fast jedem Untergrund.

    Kaufen würd ich mir das nicht mehr.

  3. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #33
    Moin, ich würde es wieder tun. Schneller kannst Du die Vorspannung nicht auf andere Beladungszustände einstellen. Die Dämpfungsgeschichte könnte sich für mich ruhig auf com u. norm. beschränken. Sport ist absoluter Quatsch. Die Enduroeinstellungen bräuchte allerdings auch nicht. Wenn der Kram dadurch 300 € billiger würde träfe das genau meinen Geschmack.

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #34
    Letztendlich ist das auch eine Frage der Fahrweise.
    Wenn ich mit meiner GSA im Eilmodus unterwegs bin und zum Beispiel vor einer Kurve bis kurz vor Einsatz des ABS bremse, kann es in der Einstellung Comfort schon mal vorkommen dass das Heck zu pendeln anfängt. In der Normal Einstellung des ESA hab ich das noch nicht geschafft.
    Ich möchte auf das ESA nicht mehr verzichten und die Nächste wird auch auf WESA umgebaut.

    Grüße
    Walter

  5. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #35
    Einen guten Morgen an alle,

    da ich vor drei Tagen die 1200 fahren durfte, und seit dem schlaflose Nächte habe, werde ich mich nun auch um eine neue 1200 bemühen

    Jetzt habe ich natürlich das gleiche Problem wie Schlonz. Esa ja oder nein

    Fahre seit acht Jahren Wilbers in meiner Q und kann nur sagen: Spitze !!

    Federbein ist auf mein Gewicht eingestellt. Falls Sozia, dann drei Klicks Druck und Zugstufe und natürlich Federvorspannung. Dauert 1 Minute. Kommt Gepäck dann entsprechend alles erhöhen (Druckstufe nicht ganz so erhöhen). Dauert wieder 1 Minute. Inder Regel passt die Einstellung immer, es muss also nichts während der Fahrt geändert werden. Selten ändere ich die Einstellung während des Tages (also auf Fahrt). Ist dann Straßen-, oder Temp. abhängig und/oder ich hatte die Einstellung vom Vorjahr nicht mehr ganz "im Kopf".

    Jetzt weiß ich auch nicht, ob ich ein Esa brauche. Denke eher nicht ?

    Zudem muss ich sagen, was ist wenn ich mit der neuen Q wieder so viele Kilometer wie mit der alten fahre (70000 km). Bei den Wilbers hatte ich die Teile vor ca. 15000 km zu Gerneralüberholung bei Wilbers (und das hat man super gespürt!!). Wie sieht das mit Esa aus ?? Denke das kostet richtig!!

    Schwierig Schwierig Schwierig ............

    PS: Auch bei ASC und RDC stellt sich für mich die Frage. Hier mache ich mal einen neuen Beitrag auf.

    Stefan

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen

    Zudem muss ich sagen, was ist wenn ich mit der neuen Q wieder so viele Kilometer wie mit der alten fahre (70000 km). Bei den Wilbers hatte ich die Teile vor ca. 15000 km zu Gerneralüberholung bei Wilbers (und das hat man super gespürt!!). Wie sieht das mit Esa aus ?? Denke das kostet richtig!!

    Stefan
    Da ändert sich nix. Du baust die WESA Dämpfer aus und schickst sie hin. Der Unterschied zu deinen normalne Wilbers sind ja nur die Stellmotore. Da ist ja im eigentlichen Dämpfer nichts anders als bei denen ohne ESA

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #37
    Wer selten sein Fahrwerk einstellen muss weil die Streckenvorlieben sowieso immer ähnlich sind und auch die Beladung höchstens einmal im Jahr wechselt (zum Urlaub), oder wer überhaupt kein Problem hat es eben vor der Fahrt entsprechend fix nachzujustieren, der braucht kein ESA.

    Wer häufig wechselnde Beladungszustaende und unterschiedlichste Straßen fährt wird froh 'drum sein.

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Jetzt weiß ich auch nicht, ob ich ein Esa brauche. Denke eher nicht ?
    Steht ja letztlich alles schon in diesem Thread.

    Wenn Du es sowieso selbst einstellst und weißt, was Du wann zu verstellen hast, kannst Du das auch weiterhin per Handrad machen. Ein Problem ergibt sich halt bei dem Dämpfungseinstellungen, weil Du (zumindest bis Mj. 09) ohne ESA z.B. am Vorderrad gar nicht verstellen kannst. Auch am Hinterrad kannst Du die Druckstufe nicht getrennt einstellen sondern nur die Zugstufendämpfung.
    Mit ESA schaltest Du einfach zwischen Sport, Normal und Comfort um und hast die passende Dämpfungseinstellung. Das geht mit dem Standardfahrwerk schlichtweg nicht, weil Du die Dämpfung nicht in dem Maße verstellen kannst.

    Für mich ist bei ESA noch ein Punkt ganz wichtig: Wer sich bisher nicht an die Fahrwerkseinstellung rangetraut hat und lieber "alles Serie" gelassen hat, weil er, wenn er ganz ehrlich zu sich ist, nicht den blassesten Schimmer davon hatte, worum es beim Fahrwerk geht, der hat mit ESA eine einfach zu verstehende und leicht anzupassende Möglichkeit zur Fahrwerkseinstellung. Das war meiner Ansicht nach längst nötig, denn der Prozentsatz derer, die sich noch nie mit Fahrwerkseinstellung beschäftigt hat ist - dessen bin ich mir sicher - größer als derer die aktiv ihr Fahrwerk auf die eigenen Bedürfnisse anpassen.

  9. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #39
    Lieber Andreas,

    den Beitrag habe natürlich gänzlich gelesen und ich dachte: Gib mal deinen Senf bzw. Gedanken kund. Oder möchtest du lieber, dass das Forum sich schlafen legt

    Aber für deinen Hinweis mit der Einstellung vorne etc. herzlichen Dank. Würde wie Schlonz auch auf Zubehörfederbeine zurückgreifen.

    Hier stellt sich die Frage: Wieder Wilbers oder vielleicht doch mal Öhlins. Was ich bei den Öhlins gesehen habe, gibt es die nicht mit Druckstufenverstellung. Oder wisst Ihr da besser Bescheid ??

    Stefan

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #40
    Druckstufeneinstellung vorne ist nicht sehr interessant, höchstens für'n Kringel.


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Leider muss sie weg ;-(
    Von Rheinberg im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 12:37
  2. Ich muss mal was loswerden
    Von Kira im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 12:14
  3. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder F 650 GS muss weg.
    Von scubafat im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 10:37
  4. Muss ich loswerden :)
    Von bub88 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 12:12
  5. das ist ein Muss.......
    Von giorgio im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 15:42