Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

ESA - ganz weich?

Erstellt von saeger, 26.07.2011, 10:19 Uhr · 29 Antworten · 3.410 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard ESA - ganz weich?

    #1
    Servus,

    grad war mein Spezl mit seiner neuen 1200 GS bei mir. Mit ESA und so weiter.
    Dabei ist mir aufgefallen, daß man bei ihm ganz leicht und locker mit einer Hand die hintere Feder ganz butterweich durchdrücken kann. Selbst bei laufendem Motor fühlen sich alle durchgeschalteten Programme gleich weich an.

    Spricht die Federung vielleicht erst bei Aufnahme der Fahrt an?
    Mir kommt das einfach setsam vor, daß man mit einem Finger praktisch die Maschine in die Federung drücken kann.

    Lasst mal eure Erfahrungen hören!!


    Gruß Karl

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #2
    Moin Karl,

    es dauert zwar einige Sekunden bis sich die gewählte Einstellung aktiviert hat, die Unterschiede sollten aber dann feststellbar sein.

    Ich gehe davon aus, dass ihr auch die Federvorspannung (Solo, 2 Personen etc) getestet habt.

  3. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #3
    Hallo Karl,
    also bei meiner 2011er GSA kann ich mit meinem Finger höchstens eine Delle in die Sitzbank drücken. Damit die Feder reagiert, muß ich schon kräftiger mit zwei Händen drücken (vielleicht bin ich aber auch zu schwach)

    Gruß Heiko

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #4
    zu Beginn der Esa Ära gab es doch einige, die das moniert haben. Ob es da Lösungen seitens BMW gibt, weiss ich nicht

  5. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    zu Beginn der Esa Ära gab es doch einige, die das moniert haben. Ob es da Lösungen seitens BMW gibt, weiss ich nicht
    Nö nö, das Ding ist ja fabrikneu!

    Wenn ich meine, ohne ESA, bei mittlerer Handradstellung in die Federn drücken will, dann geht das nur mit großem Kraftaufwand!

    Gruß Karl

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    zu Beginn der Esa Ära gab es doch einige, die das moniert haben.
    daran kann ich mich nicht erinnern. Alzheimer?


    @Karl; die unterschiedlichen Einstellungen sind auf jeden Fall 'fühlbar'.

    Auch ob z.B. Comfort, Normal oder Sport gewählt wurde. Dies teste ich - wenn überhaupt - allerdings in Fahrt. Kurz in die Rasten gestellt, paar mal wippen, hinsetzen, nächste Einstellung, wieder wippen ... und den Unterschied spüren. Auch nach ~70.000 KM deutlich.

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #7
    doch, doch, qtreiber, da gab es einige, die speziell das Problem hatten, dass trotz anderer Auswahl keine Veränderung stattfand

    edit: wobei das nur ein paar Aussagen waren, ganz sicher keine Vielzahl, aber es wurde öfter angesprochen

  8. Registriert seit
    25.07.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    #8
    Ich habe eine 2008er mit ESA. Im Stand kann man ja die Grundeinstellung wählen, also Solo, Solo mit Gepäck, 2 Personen, Enduro soft und Enduro Hard. Wählt man eine Einstellung aus, so dauert es einige Sekunden bis diese eingestellt ist. Während dieser Zeit blinkt auch die Anzeige. Die Auswahl Comfort, Normal oder Sport kann auch während der Fahrt geändert werden. Hier merkt man auch ganz deutlich die jeweiligen Unterschiede. Aber im Stand kann ich jedenfalls meine Maschine, egal bei welcher Einstellung, nicht einfach mit den Fingern runter drücken. Seltsam.

  9. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von uss67 Beitrag anzeigen
    . Aber im Stand kann ich jedenfalls meine Maschine, egal bei welcher Einstellung, nicht einfach mit den Fingern runter drücken. Seltsam.
    Eben ! Genau darum geht es.
    Mit einem Finger war eine leichte Übertreibung. Aber wenn ich mich mit der rechten Hand am Soziussitz abstütze und die Maschine sinkt daraufhin regelrecht ein, dann stimmt doch damit was nicht!

    Wenn ich bei meiner GS am Handrad auf max. Low gehe dann muckt die sich nicht mal wenn ich mich da mit der Hand abstütze.

    Da bin ich mal gespannt was des Rätsels Lösung ist.

    Gruß Karl

  10. Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    70

    Standard

    #10
    Metalldiebe??
    Vielleicht ist die Feder ja nicht mehr da?

    Joachim


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hinterradbremse wird weich!
    Von MatzeGS im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 18:32
  2. Das sind ganz ganz harte Motorradfahrer!!!
    Von Muffel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 10:16
  3. Nicht mehr ganz jung aber GANZ neu hier!
    Von BadenerD im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 21:53
  4. 1200GS weich ?
    Von confidence im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 01:02
  5. Federgabel zu weich
    Von michel110 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 16:42