Ergebnis 1 bis 5 von 5

ESD MÜ vs. TÜ: gleich oder unterschiedlich?

Erstellt von Foo'bar, 07.05.2013, 08:28 Uhr · 4 Antworten · 457 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard ESD MÜ vs. TÜ: gleich oder unterschiedlich?

    #1
    Hallo allerseits,

    muss mal was fragen: unterschiedet sich der Endschalldämpfer einer Maschine mit Auspuffklappe technisch von den Vorgängermodellen ohne diese Klappe? Und wann ja, worin?

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #2
    Nun, die Vorgänger hatten keine Auspuffklappe.

    Sorry, could not resist....

    Aber, um auch hilfreich zu sein, schau mal hier, Beitrag von RPilot (3te von oben).

    http://www.gs-world.eu/board10-r1200...d-zubehör-esd/

    Frank

  3. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Sorry, could not resist....
    hehe... erwischt!

    Danke für den Link. gs-world.eu zickt hier grade aber ein bisschen rum, ich versuche es später nochmal.

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #4
    Für den Fall das es sich nicht bessert, mit freundlicher Genehmigung, Copyright RPilot:

    "BMW fertigt die Abgasanlagen der aktuellen Boxer schon immer in Reflexionsbauweise ohne Verwendung jeglicher Dämmaterialien, was für eine konstante Präzision in der Serienfertigung auch notwendige Voraussetzung ist, da die gesetzlichen Vorgaben für die Homologation dem Hersteller einen Toleranzbereich von nur 1 dB gestatten.

    Anders verfügen Zubehöranbieter über ein großzügiges Fenster von +5 dB, ein Rahmen der auch üblicherweise gerne ausgereizt wird und über blosse Lautsärkeanhebung auch die Erreichung akzeptabler Performancekurvenverläufe entscheidend erleichtert.

    Der aktuelle TÜ-Endschalldämpfer wurde für die Anpassung an den modifizierten Doppelnockenwellenmotor komplett neu gerechnet.

    Auch der Anschlussrohrdurchmesser hat sich geändert.


    Zu den aktuellen Vergleichswerten hab ich folgende Informationen schon mal zusammengetragen:

    Den gesetzlich maximal zulässigen Fahrgeräuschwert für Motorräder von 80 dB kann und darf die Klappe nicht überschreiten.

    Anläßlich der Zulassung neuer Motorräder wird sowohl das Standgeräusch als auch das Fahrgeräusch für die Eintragung in die Fahrzeugpapiere ermittelt.

    All denjenigen die nicht glücklich sind mit den erlaubten Schallpegeln seien daran erinnert, dass die den Motorradfahrern eingeräumten Grenzwerte denen eines vorbeifahrenden LKW entsprechen.

    Während das Fahrgeräusch den für die Fahrzeugklasse gültigen Grenzwert nicht überschreiten darf, ist das Standgeräusch diesen Beschränkungen nicht unterworfen.

    Von legaler Bedeutung ist daher nur der Fahrgeräuschwert. Für die 04er GS finden sich in den Papieren beispielsweise 87 dB für das Standgeräusch und 79 dB für
    das Fahrgeräusch.

    Mithin reizt die aktuelle 2010er TÜ GS im Stand mit 92 dB Standgeräusch die bestehende Lücke aus, was ja auch bereits mehrfach erfahrungsweise vom akustischen Eindruck her beschrieben wurde.

    Die zur Erlangung von Anhaltspunkten bei Verdacht der Grenzwertüberschreitung in der Regel durchzuführende Standgeräuschmessung ist eigentlich relativ problemlos zu realisieren.

    Während eine Fahrgeräuschmessung nicht nur deutlich aufwendiger ist, sondern auch definierte Umgebungsbedingungen voraussetzt, die nicht beliebig zu reproduzieren sind.


    Erfahrungsgemäß gibt es nicht, wie auch die aktuellen Werte der 2010er TÜ zeigen zwangsläufig einen Zusammenhang zwischen erhöhtem Standgeräusch und einer Überschreitung des Fahrgeräuschwertes, wodurch unter anderem die Einräumung der +5 dB Toleranz auf die Eintragungswerte auch als sinnvoll erscheint.

    Andere Gründe hierfür sind die über der üblichen Meßgenauigkeit liegenden Serienstreuungen und natürlich die unvermeidlichen Einflüsse durch Alterungsprozesse im Dämpfer auf die Lärmwerte."

  5. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #5
    Super, danke! Das erklärt einiges.


 

Ähnliche Themen

  1. Fahrwerkshöhe unterschiedlich bei der GSA?
    Von Q-VEGA im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 20:47
  2. Lenkergewichte von '04er zur TÜ/MÜ unterschiedlich?
    Von WorldEater im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 08:26
  3. ESD R1200GS Bj.05 gleich oder unterschiedlich zum Bj.09???
    Von Q-Treiber81 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 07:19
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 20:54
  5. Bremsbeläge unterschiedlich dick???
    Von Bigfatmichi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 09:08