Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 77

Etwas Neues zum Lärm 2010?

Erstellt von Nibelunge, 24.07.2010, 21:36 Uhr · 76 Antworten · 10.663 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #61
    Anfang des Jahres gab es z.B. auf Einladung des Umweltbundesamtes ein Verbraucherforum "Motorradlärm", an dem Biker und Lärmbetroffene sowie Vertreter aus Industrie, Wissenschaft, Technik und Verwaltung beteiligt waren. Ein Blick auf die Beiträge lohnt sich.

    Aus den veröffentlichten Dokumenten habe ich folgende Zitate entnommen:

    • Es war einhellige Meinung, dass eine Senkung der Grenzwerte kommen muss, zumal nicht einsehbar ist, weshalb ein Motorrad in demselben Umfang Lärm erzeugen darf wie ein LKW. Es existieren bereits heute Motorräder in jeder Leistungsklasse, welche nicht lauter sind als Pkw.
    • Ebenfalls sind alle Teilnehmer der Meinung, dass ein kurzes Messverfahren entwickelt werden muss, welches der Polizei Rechtssicherheit gibt, wenn es darum geht, laute Motorräder zu erkennen.
    • Während Umweltverbände und Lärmbetroffene forderten, die Grenzwerte abzusenken, wurde von dem Vertreter der Fahrerinnen und Fahrer argumentiert, den Grenzwert anzuheben, um den Einbau illegaler – weil zu lauter - Nachrüstschalldämpfer unattraktiv zu machen. Dies wurde jedoch von fast allen Seiten als nicht sinnvoll angesehen.
    • Eine Expertengruppe überarbeitet derzeit die UNECE Regelung 41. Ziel ist es, eine Umgehung der Geräuschvorschriften zu erschweren, indem die Geräuschanforderungen nicht nur an einen Betriebspunkt geknüpft, sondern auf einen größeren Betriebsbereich ausgedehnt werden.

    Ausgerechnet jetzt meint BMW nun, so laute Motorräder anbieten zu müssen, dass die Fahrer einen Gehörschutz brauchen? Wie blöd ist das denn?
    genau meine Rede, mit dieser serienmäßigen Krawallmühle liefern sie dne Vorschriftsverschärfern vom UBA bzw. BMU schöne Argumente für Normverschärfungen.
    Nur weil einige möglicherweise anderweitig zu kurz gekommene meinen mit Krawall irgendwas ausgleichen zu können. Hätte BMW den Manta im Programm gäb's wahrscheinlich den innerstädtisch automatisch ausfahrenden (vollelektronische Ortsschilderkennung) Fuchsschwanz in der Aufpreisliste.

  2. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #62
    Noch mehr Vorschriften? Wir könnten ja auch eine Lärmgrenze für praktizierten Geschlechtsverkehr einführen. Wär mal was.
    Wem die TÜ zu laut ist, der soll sie einfach nicht kaufen und fertig.
    Statt dessen werden einige tausend Euro zum Händler getragen und ein zu lautes Moped gekauft und dannach wird sich beschwert. Da hab ich Grundsatzfragen.
    Aber vielleicht sollte der eine oder ander zur Gehirnstrommessung. Das ist auf alle Fälle völlig geräuschlos.

  3. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #63
    „= Die Entwicklung vom jugendlichen Helden zum komischen Alten.“
    Charlie Rivel (1896-1983), eigtl. José Andreo Rivel, span. Artist u. Clown

  4. hbokel Gast

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von koboldfan Beitrag anzeigen
    wir könnten ja auch eine Lärmgrenze für praktizierten Geschlechtsverkehr einführen.
    Wenn die Gehirnstrommessung bei Dir ein Signal gäbe, dann wäre das ein Indiz dafür, dass Du öffentlichen und privaten Verkehr unterscheiden könntest. Das ist offensichtlich nicht der Fall ;-)

    Gruß
    Heinz

  5. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von koboldfan Beitrag anzeigen
    Noch mehr Vorschriften? Wir könnten ja auch eine Lärmgrenze für praktizierten Geschlechtsverkehr einführen. Wär mal was.
    Wem die TÜ zu laut ist, der soll sie einfach nicht kaufen und fertig.
    Statt dessen werden einige tausend Euro zum Händler getragen und ein zu lautes Moped gekauft und dannach wird sich beschwert. Da hab ich Grundsatzfragen.
    Aber vielleicht sollte der eine oder ander zur Gehirnstrommessung. Das ist auf alle Fälle völlig geräuschlos.

    grundsätzlich nicht vollkommen falsch.
    allerdings unter berücksichtigung des satzes:
    "nur wer gegen den strom schwimmt, lebt wirklich"
    muss ich mich ernsthaft fragen: gehirnstrommessung:
    muss das dann sein? ich bin verwirrt. ehrlich? ehrlich. ich
    zahl das nicht.

  6. Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    210

    Standard

    #66
    Meine Gehirnstrommessung zeigt dauerhaft 0 Microvolt.

    Muß ich mir Sorgen machen?

    GZ

  7. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #67
    Sensorkabel angesteckt ? EEG-Gerät eingeschaltet ? Schreiberarm-Transportsicherung entriegelt ? Bildschirmkabel ans EEG angeschlossen (steckt wahrscheinlich noch im EKG )

  8. Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    210

    Standard

    #68
    Das Bildschirmkabel war's! Passiert mir dauernd....

  9. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Wenn die Gehirnstrommessung bei Dir ein Signal gäbe, dann wäre das ein Indiz dafür, dass Du öffentlichen und privaten Verkehr unterscheiden könntest. Das ist offensichtlich nicht der Fall ;-)

    Gruß
    Heinz
    Ironiemodus an! (nur damit es hbokel auch versteht)

    Bei mir zeigten sich noch ein paar Ausschläge, ich lebe halt noch...
    und du ?
    Privater Verkehr geht auch noch (ohne blaue Pille)....
    wie ist es bei dir Heinz?

    Ironiemodus aus!

    Wenn die TÜ im einem Bereich bewegt, in dem noch kein Führerscheinentzug droht, ist sie weder zu laut, noch eine Gefährdung der öffentlichen Ordnung. Oder einfach mal das Getriebe benutzen.

    Zu laut oder nicht, ist subjektives Empfinden und kein Hersteller wird es allen recht machen können.

    Wer sich ein, für sich, zu lautes Moped kauft, hat keine richtige Probefahrt gemacht.

    Geheiratet, und in der Hochzeitsnacht festgestellt, das die Braut ein Mann ist, oder wie muss ich mir den Sachverhalt vorstellen.

  10. Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    14

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    genau meine Rede, mit dieser serienmäßigen Krawallmühle.
    Nur weil einige möglicherweise anderweitig zu kurz gekommene meinen mit Krawall irgendwas ausgleichen zu können. Hätte BMW den Manta im Programm gäb's wahrscheinlich den innerstädtisch automatisch ausfahrenden (vollelektronische Ortsschilderkennung) Fuchsschwanz in der Aufpreisliste.
    herrscht inzwischen Kaufzwang für so eine Krawallmaschine? Habe ich etwas verpasst ?


    War heute an zwei verschiedenen Motorradtreffpunkten und glaubte hirnstrommäßig natürlich weit unter 0,0µA, wie bei anderweitig zu kurz gekommenen normal, mit meinem Brüllaffen unterwegs Eindruck schinden zu wollen. Weit gefehlt mal wieder. Keiner der Krachklientel nahm mich zur Kenntnis oder zeigte sich auch nur ein bisschen beeindruckt von diesem unanständigen Krach. Bin leichtsinniger Weise ohne Gehörschutz gefahren, auch habe ich meine Sozia über die Gefahren nicht aufmerksam gemacht.
    Sitze jetzt zu Hause. Unterhaltung mit meinen Nächsten uneingeschränkt möglich. Radio/ Fernseher auf Zimmerlautstärke man Staune, normal wahrnehmbar. Und das nach ca. 5h Fahrt auf dem Brüllaffen. Die bessere Hälfte konnte noch mit eigenen Kräften vom Brüllaffen abspringen. Wahrscheinlich auch keine bleibenden Schäden. Werden aber wegen eventuellen Regressansprüchen gegenüber BMW einen Gehörspezialisten konsultieren. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen, was die Produktbeschreibung aussagt und was die Probefahrt tatsächlich bestätigte.
    Aber die Gefahr ist groß !! Überhaupt für die Probefahrtaspiranten deren Gehör sie vor dem Kauf im stichgelassen hat. Deshalb bleibt bei Euren Gutmaschinen und freut Euch zu den in D so sehr geliebten Gutmenschen zu gehören.
    Auch ich kann nicht verstehen, das Fahrzeuge nach geltendem Regelwerk entwickelt, zur Genehmigung vorgestellt werden, Genehmigung erhalten, der Hersteller dann auch noch unverschämt wie er ist das Prudukt zum Verkauf anbietet.
    Was ich nicht verstehe ist, dass Motrradfahren ohne existent wichtigen, nachweisbarem Grund von A nach B zu kommen hier nicht auch angeprangert wird, denn es gibt keinen vernünftigen Grund mit einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor zum reinen Selbstvergnügen die Umwelt zu belasten.
    Wenn schon denn schon Ihr Gutmenschen, da ist dann auch Konsequenz von Euch gefordert. Alternativ empfehle ich euch ein Fahrrad mit einem sehr gedämpften Soundgenerator eines Elektroflurförderfahrzeugs.
    In diesem Sinne


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 10:13
  2. GSA 2010, Lärm, Vibrationen und Sitzbank
    Von Nibelunge im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 12:34
  3. neues Modell F800GS (2010)
    Von bug im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 18:53
  4. Auf ein gutes ..neues Jahr ...2010
    Von Lutz im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 13:22
  5. GS-Windschild-Lärm beseitigt !!!
    Von docnordsee im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 15:32