Ergebnis 1 bis 8 von 8

Fahrersitz geklemmt/stecken geblieben, Bj 2006

Erstellt von cez, 09.05.2010, 20:48 Uhr · 7 Antworten · 1.267 Aufrufe

  1. cez
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3

    Lächeln Fahrersitz geklemmt/stecken geblieben, Bj 2006

    #1
    R1200GS, Bj. 2006: Ich kann der Fahrer sitzt nicht mehr raus ziehen. Er ist stecken geblieben. Der Siztz laesst sich nach vorne und hinten ca. 3 mm bewegen. Ich stecke den Schluessel dreh nach links, aber der Sitzt kommt nicht raus.
    Ist euch das schon passiert?

    danke

    Christian

  2. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #2
    Unsere 07er GS hat das auch ab und an. Drehe den Schlüssel bis der Widerstand zu spüren ist und schlage mit der anderen Hand mal auf die Sitzbank. Teilweise muss man bei unserer ziemlich fest auf den Sitz hauen. Gleichzeitig lässt sich dann der Schlüssel ein wenig weiter drehen und das wars. Ursachenforschung habe ich noch nicht betrieben weil die Draufklopfmethode immer funktioniert. Grüße Walter

  3. cez
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3

    Frage

    #3
    Walter, danke fuers Antwort erstmal.
    Das, was Du erzaehlst passiert mir auch, das habe ich schon gelernt. Dieses mal bei mir ist anders...Der Sitztbank bewegt sich ja 3 bis 4 mm, mach vorn und hinten. Dieses mal ist anders. Wenn ich auf dem Motorrad sitze, der Sitzt geht 3 bis 4 mm mach vorne. Wenn ich wieder aus dem Motorrad aussteige, dann kommt er wieder die 4 mm hoch. Ist kommisch

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #4
    Na dann kanns ja nur der Zapfen oder dessen Falle sein. Wenn die FAlle locker ist könnte das so auftreten wie du beschrieben hast. Keine Entriegelung mehr möglich und der Sitz wackelt.

  5. Registriert seit
    07.03.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von mond99 Beitrag anzeigen
    Unsere 07er GS hat das auch ab und an. Drehe den Schlüssel bis der Widerstand zu spüren ist und schlage mit der anderen Hand mal auf die Sitzbank. Teilweise muss man bei unserer ziemlich fest auf den Sitz hauen. Gleichzeitig lässt sich dann der Schlüssel ein wenig weiter drehen und das wars. Ursachenforschung habe ich noch nicht betrieben weil die Draufklopfmethode immer funktioniert. Grüße Walter
    Mache das genau so. Ggf. läßt sich das aber dann wenn der Sitzt runter ist, einstellen?

    Gruß
    Holger

  6. cez
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    #6
    Holger,

    das mit dem Hauen nach unten habe ich auch ab und zu. Dies Mal ist aber anders. Der Siztz laesst sich ja bewegen, nach vorne und hinten ca. 3 mm. Was ich aber sehen kann: Wenn man der Sitzt nach hinten bewegt, dann kann man von unten des Sitzes sehen (vordere Teil, am Tankanfang), dass der vordere (metallische Einrasten losse ist. Der Sitzt hat zwei solche Leisten, die mit ein Gummiteil zu justieren sind).
    Das Einzige, was der Sitzt vorne haelt sind die beiden laterale Fuehrungseilen

    Entschuldige fuer meine nicht so gute deutsche Beschreibung, ich habe viel verlernt.

    Danke im voraus

  7. Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    212

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von mond99 Beitrag anzeigen
    Unsere 07er GS hat das auch ab und an. Drehe den Schlüssel bis der Widerstand zu spüren ist und schlage mit der anderen Hand mal auf die Sitzbank. Teilweise muss man bei unserer ziemlich fest auf den Sitz hauen. Gleichzeitig lässt sich dann der Schlüssel ein wenig weiter drehen und das wars. Ursachenforschung habe ich noch nicht betrieben weil die Draufklopfmethode immer funktioniert. Grüße Walter

    dito

    ...hab ich ständig (etwa 50/ 50)

  8. Registriert seit
    07.03.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von cez Beitrag anzeigen
    Holger,

    das mit dem Hauen nach unten habe ich auch ab und zu. Dies Mal ist aber anders. Der Siztz laesst sich ja bewegen, nach vorne und hinten ca. 3 mm. Was ich aber sehen kann: Wenn man der Sitzt nach hinten bewegt, dann kann man von unten des Sitzes sehen (vordere Teil, am Tankanfang), dass der vordere (metallische Einrasten losse ist. Der Sitzt hat zwei solche Leisten, die mit ein Gummiteil zu justieren sind).
    Das Einzige, was der Sitzt vorne haelt sind die beiden laterale Fuehrungseilen

    Entschuldige fuer meine nicht so gute deutsche Beschreibung, ich habe viel verlernt.

    Danke im voraus
    Geht der hintere Sitz ab? Wenn ja, die Abdeckung unter dem Sitz etc. demontieren und dann kommst Du ggf. an die Verriegelung und kannst so irgendwie den Sitz Lösen.

    Gruß
    Holger


 

Ähnliche Themen

  1. FID ist stehen geblieben
    Von lemmi+Q im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 12:17
  2. Kraftsstoffzufuhr war undicht -> bin liegen geblieben
    Von BMW ist klasse im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 16:40
  3. Ohne Sprit liegen geblieben
    Von bogoman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 07:08
  4. Wo ist das Öl geblieben ?
    Von ellerbeker52 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 19:39
  5. Tacho bleibt stecken
    Von benzinbruder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 08:57