Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Fahrwerk 1200 GS

Erstellt von miko, 06.10.2006, 08:33 Uhr · 35 Antworten · 18.584 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.09.2006
    Beiträge
    23

    Standard Fahrwerk 1200 GS

    #1
    Hallo ins Forum
    So habe jetzt meine ersten 500 km mit der GS gefahren. Fahrerlebnis = super.
    Nun meine Fragen ins Forum. Wie stelle ich mein Fahrwerk optimal ein ? Soll man die Werkseinstellung benutzen ? Das es für diese Einstellung kein Patent Rezept gibt ist mir schon klar. Aber aus euer Erfahrung her gibt es da bestimmt einige Anmerkungen zu. Bewege die GS zu 90% auf der Strasse, wiege ca 76 kg und fahre meistens im Solobetrieb. Bei meiner Duc habe ich ca. ein halbes Jahr gebraucht um die richtige Einstellung für mich zu finden.
    Hoffe auf eure langjährige Erfahrung.

    Ciao Michael

  2. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #2
    also ich finde die Werkseinstellung des hinteren Federbeins deutlich zu weich. In langgezogenen Kurven pumpt die Fuhre doch spürbar. Das Federbein habe ich also fast ganz zu gedreht. Das wäre auch mein einziger Wunsch an das Fahrwerk: anderes Federbein rein. Aber wirklich schwer bist du ja nicht. Ich wiege 10Kg mehr

    Vieles hängt natürlich auch von den jeweiligen Reifen, deinem Fahrstil und deinem eigenen Empfinden zusammen.

  3. Registriert seit
    20.09.2006
    Beiträge
    23

    Standard

    #3
    Fahrstil bevorzuge ich eher den sportlichen. Habe vorher Duc gefahren.
    Reifen vorne und hinten fahre ich den Anakee. Soll ja nicht so schlecht sein. War aber auch serienmässig drauf. Fahrwerk sollte sein so weich wie möglich, so hart wie nötig. Es geht mir ja erst einmal nur um die Grobeinstellung. Da die Leute hier mehr Erfahrung darin haben. Gefühl ist im Moment das sie bischen zu weich ist und wenig Rückmeldung erzeugt. Kann aber auch am Reifen liegen.

    Ciao Michael

  4. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #4
    ich habe den Anakee runtergeworfen und den Conti Road Atack drauf. Das ist schon mal ein Riesenschritt vorwärts. Super Grip, eine sehr gute Eigendämpfung und fühlt sich sehr stabil in Kuven an.

    aber das soll ja keine Reifendiskussion werden. Ich habe gehört in irgendeiner der letzten PS soll ein Reifen und Federbeinvergleich für die GS gewesen sein.... vielleicht ist das ein Tip

  5. Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    148

    Standard

    #5
    Hier mal die Einstellungen de Federbeines der R1100s

    Kurzanleitung für ganz Eilige

    Man muss an der S eigentlich nur die Federvorspannung je nach Beladungszustand an dem grossen schwarzen Knopf am hinteren Federbein einstellen. Das Federbein hinten ist ausgelegt für einen Fahrer zwischen 85 und ca. 160 kg bzw. für einen Fahrer von 85 kg und eine Sozia von max. 50 kg.

    Das bedeutet: Ein Solofahrer, der (mit Ausrüstung) 85 kg oder weniger wiegt, dreht das Rad ganz nach links, bis keine Klicks mehr hörbar sind. Nimmt er eine Sozia von 50 kg oder mehr mit (und es ist wohl schwierig, eine leichtere zu finden), dann muss er das Rad ganz nach rechts drehen, das ist alles!
    Die einzigen, die Zwischenstellungen am Rad brauchen, sind Einzelfahrer zwischen 85 und 160 kg oder eine Fahrer-Beifahrer/Gepäckkombination von weniger als 135 kg (das Gewicht des Beifahrers geht zu 100% auf das hintere Federbein, das des Fahrers nur zu 2/3, daher der Unterschied). Diese müssen das Rad von der Grundstellung (ganz links) eine entsprechende Anzahl an Klicks nach rechts drehen. Als Richtwert nimmt man entweder folgende Tabelle oder man macht es wie unten beschrieben.




    Gewicht des Fahrers (kg) Klicks nach rechts
    <85 KG 0
    95 KG 5
    105 KG 10
    115 KG 15
    125 KG 20
    135 KG 25
    145 KG 30
    155 KG 35
    >160 KG 40

    Sowas müste es doch auch für die GS geben oder ?

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    17

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von geisli
    Hier mal die Einstellungen de Federbeines der R1100s

    Kurzanleitung für ganz Eilige

    ...
    Das bedeutet: Ein Solofahrer, der (mit Ausrüstung) 85 kg oder weniger wiegt, dreht das Rad ganz nach links, bis keine Klicks mehr hörbar sind.
    .....

    (das Gewicht des Beifahrers geht zu 100% auf das hintere Federbein, das des Fahrers nur zu 2/3, daher der Unterschied).

    Sowas müste es doch auch für die GS geben oder ?
    Mhh,

    deine Angaben empfinde ich aber als sehr abenteuerlich. Nun ja, bei einer BMW ist es möglicherweise so.. Ich kann nur etwas zu der Fahrkwerkseinstellung einer KTM sagen. Dort ist die Möglichkeit gegeben das Fahrwerk auf fast alle Zustände sehr genau einzustellen. Nicht nur Beladung sondern auch Fahrbahnzustand...

    Ok, etwas ganz allgemeines, und wie ich finde eine sehr schöne Beschreibung der ganzen Thematik findet man im Internet unter

    http://www.bikerpeters.de/Startseite.../fahrwerk.html

    Viel Spass beim lesen ..



    Mit sportlichen Grüßen

    Volker...

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #7
    na ja, neben der Federvorspannung (hinten = Handrad, vorne = Hakenschlüssel), gibt es zumindest noch die Zugstufe zum Einstellen. Ist trotzdem etwas wenig.

    Gruß

  8. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #8
    Hallo Miko,

    also die Sache mit der Fahwerkseinstellung ist recht simpel zu erledigen.
    Als erstes solltest du den Federweg kennen (Betriebsanleitung).
    Dann das Gafährt auf den Hauptständer und das Hinterrad entlasten. In diesem Zustand wird der Abstand von der Hinterachse (irgendwo einen Fixpunkt auf dem Achsantrieb markieren) und einem Punkt senkrecht darüber am Rahmen oder dem Kofferträger (markieren) gemessen. Dann das Gefährt auf die Räder stellen und darauf setzen. Dazu braucht man nun Helfer.
    Der Weg den das Fahrzeug jetzt einfedert sollte beim Tourenfahren ca. 1/3 vom gesamten Federweg betragen. Um das zu erreichen wird die Federvorspannung mit dem Handrad verstellt bis es passt. Bei anderer Beladung wird es ebenso angepasst.

    Gruß

    omopenk

  9. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #9
    Hallo Miko,

    noch nen kleinen Rest zur Dämpfung. Bei der Q ist nur die Zugstufe einzustellen. Bei diesem langen Federweg und dem Motorradkonzept wir man immer etwas weich unterwegs sein. Im Glauben sportlich hart unterwegs zu sein, wird oftmals die Zugstufe zu weit zugedreht. Das Fahrwerk wirkt härter weil das HR nicht mehr schnell genug ausfedern kann. Die Gafahr dabei ist, dass das HR beim harten anbremsen oder bei anderen Unebenheiten den Bodenkontakt verlieren kann. Sportlich hart kann ein Fahrwerk nur über Ändrung der Druckstufe/n erreicht werden. Dazu musst du ein Federbein von Öhlins oder Wilbers einbauen, ist gut aber nicht billig. Mit der Federvorspannung kann nichts härter gestellt werden. Es wird nur das erhältnis zwischen positiven und negativen Federweg geändert.

    Gruß

    omopenk

  10. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    17

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von omopenk
    Hallo Miko,

    ....
    Mit der Federvorspannung kann nichts härter gestellt werden. Es wird nur das erhältnis zwischen positiven und negativen Federweg geändert.

    Gruß

    omopenk
    Hallo,

    mal endlich einer der sich auskennt. Ich hätte es nicht so fein aufschreiben können. Aber deiner Meinung zum Thema kann ich teilen. Wirklich sehr nett auf den Punkt gebracht!

    Mit sportlichen Grüßen

    Volker...


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Fahrwerk für R 1200 gs
    Von rgross im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 12:31
  2. Wilbers Fahrwerk BMW R 1200 GS
    Von alfred im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 19:48
  3. Suche Fahrwerk R 1200 GS Bj. 07
    Von Hiasl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 09:11
  4. Wilbers Fahrwerk R 1200 GS
    Von Rob62 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 00:08
  5. Fahrwerk 1200 ADV
    Von calliminator im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 22:04