Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Fahrwerk 1200 GS

Erstellt von miko, 06.10.2006, 08:33 Uhr · 35 Antworten · 18.568 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #31
    Mit Sozia ist Anpassung der Vorspannung die wichtigere Angelegenheit. Ausserdem hat die GS hat kein Druckstufenverstellung. Wenn Du die Zugstufe meinst, die soll immer ein wenig offen sein. Niemals ganz zudrehen.

  2. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    98

    Standard

    #32
    Habe gedacht dass bei den älteren Modellen(Ab 1100GS) ein Whitepower Fahrwerk verbaut ist.
    Habe jetzt heute mal beim Schwager nachgesehen und dort stand Vorne Showa. Hinten sieht es anders aus und vom Fahrverhalten würde ich nur Hinten auf ein Whitepower tippen.

    Reicht es also bei der Neue auch nur Hinten ein besseres Federbein zu verbauen oder sollte man immer beide wechseln (Wollte nicht gleich soo viel Geld auf einmal ausgeben, die Anschaffung vom Moped hat mir schon gerreicht)

    Gruß
    Marcus

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #33
    auf jeden Fall beide wechseln.

    Und das mit den Kosten relativiert sich, wenn Du es entweder auf die Zeit rechnest, die Du das Möppi hast oder es so siehst, dass Du die ja jederzeit verkaufen kannst und dafür wirklich noch gutes Geld bekommst.

    Immer die originalen behalten und einbauen, wenn Du das Möpp verkaufst

  4. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2

    Standard

    #34
    Hallo

    Ich möchte auch noch schnell den Senf zur Fahrwerksgeschichte geben.
    Habe bisher der Grundeinstellung nach dem Kauf vertraut. Da mich diese nicht zufriedenstellte dachte ich zunächst schon fast über Wilbers oder Öhlins nach. Habe dann aber einem halben Tag experimentiert und eine für mich nun prima Einstellung gefunden. Damit kann ich im Alltag zügig um die Kurven flitzen ohne Schaukelei o.ä. .

    Vorallem hat das Öffnen der Zugstufe Besserung gebracht. Ich habe diese nun in der Mittelstellung sprich 2 Umdrehungen von H zurück oder von S vorwärts - die Mitte eben. So kann das Federbein sauber arbeiten und auch auf plötzliche Unebenheiten reagieren. Eine weiter geschlossene Zugstufe ist meiner Ansicht nach nur bei voller Beladung oder auf ganz ebener Strecke (Rennstrecke) zu empfehlen.
    Vorne habe ich die Federvorspannung auf die 3. Stufe gespannt, wie im Handbuch beschrieben von oben her gezählt.
    Hinten ist die Vorspannung 9 Klicks noch von der härtesten Einstellung entfernt.
    Noch kurz ein paar Daten zu mir und dem Moped: 90 kg, 80% Solobetrieb, sportliche Fahrweise, vorwiegend Kurvenfahrten wie dies fast ausschliesslich im Berner Oberland möglich ist! BMW R1200GS 07' mit Showa Federelementen

    Bikergrüsse aus der Schweiz

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #35
    Das hoehrt sich alles sehr vernuenftig an, in Fakt fast identisch zu den Einstellungen bei denen ich auch gelandet war (bevor Wilber und WP).

  6. Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    296

    Standard

    #36
    Neulich habe ich versucht mit dem Spezialwerkzeug die Federvorspannung vorne einzustellen. Das ging aber sehr schwer.

    Gibt es da einen Tipp, wie es leichter geht?


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Suche Fahrwerk für R 1200 gs
    Von rgross im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 12:31
  2. Wilbers Fahrwerk BMW R 1200 GS
    Von alfred im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 19:48
  3. Suche Fahrwerk R 1200 GS Bj. 07
    Von Hiasl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 09:11
  4. Wilbers Fahrwerk R 1200 GS
    Von Rob62 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 00:08
  5. Fahrwerk 1200 ADV
    Von calliminator im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 22:04