Ergebnis 1 bis 4 von 4

Fehlzündung und "Fehlregelung" mit ASC

Erstellt von MAX-GS, 30.08.2007, 17:31 Uhr · 3 Antworten · 1.155 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    4

    Standard Fehlzündung und "Fehlregelung" mit ASC

    #1
    Hallo

    Bei meiner neuen ADV gab es beim Anfahren in steilem Gelände eine "Fehlzündung". Eventuell "Fehlregelung" durch ASC.
    Dabei wurde das linke Luft - Drosselklappengehäuse
    mit Einspritzung aus dem Anschlussgummi herausgeschossen.
    Ich vermute dass das ASC die Zündung verzögert hat und dann das Ansaugventil bei der nächsten zündung offen war.

    Dies passierte auf Korsika.
    Dieses ganze Teil konnte ich dann wieder mit der "Schelle" fixieren.

    Ist dies schon mal jemandem passiert?

    Danke im voraus

    MAX-GS

  2. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #2
    Hallo Max-GS!

    ASC habe ich auch mitbestellt, halte dies für ein Sinnvolles Zubehör bezüglich passiver Sicherheit.
    Kann aber über keine Ausfälle oder wie von Dir beschriebenen Fall berichten. Das Einzige was ich bemängeln kann ist ein etwas unrunder Leerlauf im Stand (kenne das von meiner Honda her nicht), hat aber nichts mit dem ASC zu tun.

    Es gibt für Deinen Fall mehrere Möglichkeiten.

    Ich vermute mal das es auf Korsika "etwas" warm war, als Dir das passiert ist!?
    Vielleicht kannst Du auch noch ein paar Angaben darüber machen, wo Du vorher gefahren bist?
    Straße / Gelände?

    Das was Du schilderst hört sich für mich so an, als wenn es zu einer Selbstentzündung des Luft- Kraftstoff Gemischs infolge von Überhitzung gekommen ist. Da Dein Motor offensichtlich noch läuft kann es also kein defektes Ventil oder gebrochene Ventilfeder sein. Höchstens ein wirklich sehr übel eingestelltes Einlassventil... (dies wird dann spätestens bei der 1000er Inspektion eingestellt)

    Wie gesagt gehe ich eher davon aus, dass Du bei hohen Außentemperaturen, zudem langsam (im Gelände), unterwegs warst und Dein Motor (gerade auch hinter dem Zylinder) ordentlich Hitze entwickelte. Hat der Ansaugkanal, bzw. der Zylinder zuviel "Kopfhitze" kann sich das Gemisch nach dem Einspritzen unter Umständen selbst entzünden, noch bevor das Ventil nach dem Spülvorgang geschlossen ist.

    In der Regel ist es jedoch so, dass es durch entsprechende Überhitzung zu einer "Selbstzündung" erst im Verbrennungsraum kommt. Und zwas in dem Moment, wie das Kraftstoffgemisch im Zylinder bei geschlossenen Ventilen vor dem Zündvorgang komprimiert wird. Hierbei kann es sich selbst entzünden. Dies macht sich jedoch meist durch einen kräftigen Schlag im Motor bemerkbar, weil dies einer Gegenzündung (bevor der Kolben ganz oben ist und wieder nach unten läuft) gleich kommt und der Kolben somit noch während der Aufwärtsbewegung zurück geschlagen und gebremst wird. Ursachen dafür kann neben einem möglichen Fehler in der Zündanlage jedoch auch der Kraftstoff selbst sein... Hierbei fliegen Dir aber keine Teile weg!
    Die Gegenzündung ist mir ein bekanntes Phänomen unter anderem bei älteren Zweitaktern. Allerdings bleiben die Motoren dann meist ganz stehen und laufen erst nach einer Abkühlphase wieder an.

    Falls es von der Zündanlage kam wird vielleicht der Fehlerspeicher etwas hergeben können!? Ich weiß nicht, woher die GS das Drehzahlsignal für die Ermittlung des Zündzeitpunktes zieht. Normal von der Schwungscheibe und oder einem sogenannten OT Geber...

    Wenn es bisher nicht mehr aufgetreten ist, würde ich normal weiter fahren. Raus zu finden was es tatsächlich war, wird ohnehin nicht mehr möglich sein (außer der Fehlerspeicher wüsste was). Du hast jetzt wieder ganz andere Gegebenheiten (u. A. weniger Außentemperatur, andere Kraftstoffqualität usw.)

    Gruß

    Claus

  3. Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    4

    Standard Warscheinlich gar nicht ASC schuld.

    #3
    Hallo

    Danke für die antwort. Ich habe bereits einen Beitrag gefunden, der genau zu diesem Vorfall passt.

    Diese "Fehlzündung" ist also auch bei einer GS ohne ASC schon mal vorgekommen. Und vorallem auch bei anderen Motorrädern.
    In den beschriebenen fällen konnte der "Schaden" auch vor Ort selbst behoben werden. (Einspritzanlage rausgeschossen)

    Tja, ich war so gut und hab das auch bei einer GS geschafft. !! gg

    Ich glaube die Ursache war ein zusammenspiel von unglücklichsten umständen.

    Ich glaube auch dass dieses abschaltbare ASC ein plus an sicherheit darstellt.
    Nur meine eigene "dummheit" war an einem "Umfaller" schuld.
    Ich binn mal mit ASC in "normalmodus" einen sehr tief geschotterten weg gefahren. Dabei hatte ich das Motorrad mit ca. 220 kg beladen.
    Natürlich hat mir dann das ASC plötzlich die Motorleistung reduziert weil das ganze motorrad ziemlich "geschwommen" ist.
    Dann hat mein ungeübter Sozius schreckhaft reagiert und mich dadurch komplett ins pendeln gebracht. Dadurch kippte die Maschiene in steil abschüssigem Gelände Talwärts.
    Dies war dann eine Enduro test strecke. gg (Beschilderung erst am anderen Ende).

    Nun schalte ich das ASC bei extremem Untergrund "Bergauf" in Geländemod.

    Danke
    Markus

  4. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #4
    Dann hat mein ungeübter Sozius schreckhaft reagiert und mich dadurch komplett ins pendeln gebracht. Dadurch kippte die Maschiene in steil abschüssigem Gelände Talwärts.


    Ach du Schande. Und Euch ist bei dem Sturz nichts passiert? Kann mir vorstellen das eine 230 Kilo schwere Maschine doch "etwas" Schaden an Fahrer und Sozius anrichten kann, wenn die Ihre eigene Dynamik Bergab entwickelt...


 

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  3. Heute Abend im TV:"Nackt unter Leder"/"The Girl On A Motorcycle"
    Von Butenostfriese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:19
  4. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  5. Quick Lock Tankring für Schrauben "Innen"+Tankrucksack "City"
    Von DerDuke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 15:03