Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Festsitzende Getriebe-Einfüllschraube

Erstellt von friemens, 15.08.2015, 23:19 Uhr · 15 Antworten · 2.130 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    87

    Standard Festsitzende Getriebe-Einfüllschraube

    #1
    Hallo,

    habe heute folgendes Problem mit meiner neuen gebrauchten GS gehabt: Ich wollte den Ölstand des Getriebeöls kontrollieren und konnte die Einfüllschraube nicht öffnen, da sie sehr fest sitzt (Motor war kalt). Ich hatte nur eine Ratsche 3/8" zur Verfügung und habe sie damit nicht aufbekommen - ich hatte Angst, daß die Ratsche kaputt geht.

    Ich muß mir jetzt mal die passende Nuss für die 1/2" Ratsche besorgen.
    Allerdings wundere ich mich, daß der Verschluß so fest sitzt, denn er soll ja nur mit 30nm eingeschraubt werden.

    Hat jemand schon mal eine ähnliche Beobachtung gemacht und weiß Rat?
    Ist das normal? Funktioniert es besser, wenn der Motor warm ist?
    Kann was kaputt gehen, wenn ich es demnächst mit mehr Drehmoment aufzudrehen versuche?
    Würde ein Schraubenlöseröl helfen?

    Vielen Dank im Voraus!

    Grüße
    Frank

  2. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.185

    Standard

    #2
    Hallo,

    ja, bei warmen Getriebe geht die Schraube einfacher auf, die Motortemperatur spielt keine Rolle.
    Was willst du mit ner 1/4 " Ratsche nimm ne 1/2 " Zoll.
    Ich würde einen passenden Schlüssel nehmen mit einer Verlängerung, das wäre mir sicherer.
    Kaputtgehen kann immer was, kommt darauf an wie (un)geschickt man sich anstellt. Schraube doll drehen oder
    abreißen oder Gewinde vom Getriebe verhunzen oder, oder, möglich ist vieles.
    Aber mal was anderes. Normalerweise ist eine Kontrolle nicht notwendig, es sei denn, irgendwo sifft es raus
    und beim Einfüllen ist die korrekte Menge eingefüllt worden.
    Viel Erfolg.

    Gruß
    gstommy68

  3. Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    87

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gstommy68 Beitrag anzeigen
    Was willst du mit ner 1/4 " Ratsche nimm ne 1/2 " Zoll.
    ... ich meinte natürlich 1/2" nicht 1/4"

    Zitat Zitat von gstommy68 Beitrag anzeigen
    Normalerweise ist eine Kontrolle nicht notwendig, es sei denn, irgendwo sifft es raus
    und beim Einfüllen ist die korrekte Menge eingefüllt worden.
    Da ich die Maschine gebraucht gekauft hab, wollte ich auf Nummer sicher gehen und nachschauen. Man weiß ja nie...

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #4
    Hi
    Egal, spätestens wenn er das Öl wechseln will stellt er die gleiche Frage.

    Heiss fahren (das Gehäuse hat dann 80°C und mehr) und dann aufdrehen.
    gerd

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #5
    Links auf, rechts zu. Nur der Vollständigkeit halber.
    Wegen der 3/8 Zoll Ratsche hätte ich keine Bedenken. Einige gezielte Hammerschläge sind denke ich besser als eine grössere Ratsche mit langem Hebel. Hier kann man ggf. tatsächlich was kaputt machen. Aber nicht am Werkzeug.

    Gruß Tom

  6. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #6
    hi friemens

    wie "gerd" schon sagte packe dir das entsprechende werkzeug ein und dreh ne´runde, wenn motor und getriebe warm sind die schraube lösen.........

  7. Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    87

    Standard

    #7
    ok, danke! Wenn's aufhört zu regnen, probiere ich es mal aus.

  8. Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    20

    Standard

    #8
    Hi,
    wenn Du die Schraube aufbekommen hast, würde ich auch gleich das Getriebeöl und HAG Öl wechsel. Die benötigte Ölmenge beträgt gerade mal 1 Liter.

    Gruß Georg

  9. Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    87

    Standard

    #9
    Hallo Georg,
    Ich habe gerade heute gelesen, daß meine Lifetime Schmierung des Hinterrad-Antriebs auch gewechselt werden sollte. Allerdings ist mir nicht ganz klar, ob das an meiner 2004er so einfach möglich ist. Ich muß wohl die Verschraubung der Momentstreben lösen und dann abklappen. Dumme Frage: Baut man das Hinterrad dabei vorher ab?

    Ich habe 1 Liter Castrol MTX 75W-140 GL-5 Getriebeöl da, kann man das nehmen? Ich habe auch was von genau 180ml Füllmenge gelesen, in meiner Anleitung steht allerdings 0,23 bis 0,25 Liter SAF-XO.
    Fragen über Fragen...

  10. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.185

    Standard

    #10
    Hallo,

    noch ein Tipp. Wenn du die Schraube wieder festziehst dann nur wenn das Getriebe (und somit auch der Motor )
    wieder kalt sind. Ansonsten sitzt die Schraube wieder Bombenfest. Am besten über Nacht abkühlen lassen. Dannn aber wirklich nicht vergessen die Schraube festzuziehen.
    Viel Erfolg und berichte ob es geklappt hat.

    gruß
    gstommy68


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. suche Getriebe für R 80 GS, Bj. 91
    Von matten im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2005, 12:25
  2. Getriebe und Endantrieb Ölwechsel
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 20:36
  3. 1200er Getriebe
    Von winni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 20:27
  4. Dieses sch......limme Getriebe !!
    Von Mister Wu im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2004, 22:18
  5. Erdbeben beim Schalten - oder wie zähme ich das Getriebe ?
    Von Qblau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 21:17