Umfrageergebnis anzeigen: Q finanziert oder bar bezahlt?

Teilnehmer
96. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nur Bares ist Wahres!

    70 72,92%
  • Ich hab finanziert.

    26 27,08%
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Finanziert

Erstellt von JOQ, 16.07.2008, 17:38 Uhr · 39 Antworten · 3.494 Aufrufe

  1. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt mal eine Umfrage eingerichtet... da das Thema in der Vergangenheit aber schon teils heftige Reaktionen hervorgerufen hat, habe ich eine anonyme Umfrage draus gemacht. Es kann also beherzt jeder klicken, niemand sieht wer wie abgestimmt hat.
    THX

  2. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    193

    Standard

    #22
    Hab auch sehr bedenken gegen Hobby Finanzierungen, denn zum Schluß wird es immer wie schon ein paar leute davor geschrieben haben auch bei einem Minizinsatz immer teurer werden als bei Barzahlung.
    Finde den lockeren Umgang mit den Finanzierungen von z.Bsp. TV, Möbel, Urlaub, Mopped usw. werden viele Leute die ansonsten mehr oder weniger Geldmässig über die Runden kommen würden in den Finanziellen Ruin getrieben und dem ganzen voraus gehen dann noch die wie ich finde sehr bis ins private gehende Bonitätsprüfungen.
    Da selbst einen Betrieb führe greife selbst da nur zu Fremdkapital wenn es durch Rücklagen abgedeckt ist aber steuerlich vielleicht Vorteile bringen könnte.
    Habe meine GS 1200 nach der Vogel friß oder stirb taktik gekauft, hab mich im Vorfeld genau bei mehreren Händlern über die Preise erkundigt und bin dann mit meiner Suzuki und einen entsprechenden Bazzen Geld zum Händler in meiner nähe habe ihm einen noch realistischen Bar-Aufzahlungpreis vorgeschlagen und schon war stolzer Besitzer einer Vorführ Adv die am nächsten Tag schon mit frischer 1000er Inspektion zulassen und abholen konnte.

    Gruß Sebastian

  3. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #23
    Ich arbeite seit sieben Jahren in der Konsumfinanzierungsbranche.
    Leasing, Kredit...
    Ich sehe die positiven Aspekte genauso wie die auch unbestreitbaren Negativen.
    Es ist zwar nicht chic einen Thread in einem anderen Forum zu verlinken, aber ich hab zu dem Thema mal einen Blog erstellt: http://www.mototreff.ch/phpBB2/ftopic8692.html

    Dies für Leute die Fragen zu dem Thema haben.

    Ich persönlich habe natürlich als MA in der Branche Sonderzinssätze, bei denen sich ein Barkauf echt kaum mehr lohnt.
    Meine Mille hatte ich anfänglich geleast, nach 1,5Jahren ausgekauft. Die Muuh habe ich gebraucht gekauft und war ein echtes Schnäppchen. Weil ich die Mille aber noch nicht verkauft hatte und das Geld nicht aus Anlagen, Wertschriften herausnehmen wollte, habe ich sie mit einem Fahrzeugkredit teilfinanziert, nach 3 Monaten als die Mille dann verkauft war, wurde der Vertrag zurückbezahlt.
    Es gibt schon Situationen, in denen sich eine Finanzierung lohnen KANN.

    Wer beim Händler eine Sonderbehandlung und Spezialrabatt kriegt weil er bar zahlt, hat einen Händler der alten Schule oder einen schlechten Geschäftsmann erwischt. Für Händler ist eine Finanzierung lukrativer. Sie bekommen das Geld ohne mühsame Verhandlung und Einbussen von der Finanzierungsgesellschaft genauso. Plus eine Provision für das vermittelte Geschäft.
    Ein Händler der lieber bar verkauft macht dies weil er etwas schwarz an der Steuer vorbeimachen will, oder weil er kein Geschäftsmann ist der sie Sache nicht kapiert hat. Wer den Preis runterhandeln kann, kann ihn auch runterhandeln, wenn es sich um eine Finanzierung handelt.
    Der einzige Mehraufwand des Händlers ist der Antragsprozess, Vertragsunterzeichnung etc. Diese Zeit ist aber mit der Provision bei weitem gedeckt.

  4. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von matzd Beitrag anzeigen
    Klare Sache: Wenn meine Kohle auf der Bank mehr Zinsen bringt, als der Kredit kostet, wird finanziert! Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil.
    Die Rechnung geht aber nur auf, wenn Du bei der Finanzierung den selben Preis wie bei einer Barzahlung bezahlt hast.
    Wenn Du keinen Barrabatt erhalten hast, dann rechnet es sich frühestens nach 4-5 Jahren.

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #25
    Wie oben schon erläutert wurde, bekommst du heute mit einer Finanzierung mehr Nachlass, als ohne. Denn bei der Finanzierung verdient der Händler ja an zwei Verträgen.

  6. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard

    #26
    Habe meine Q bei der BMW NL gekauft. Für mich kam eine Finanzierung nie in Frage, hätte aber auch keinen Rabatt gegeben.
    Bekannte, die auch KFZ oder Motorräder gekauft haben, hätte bei einer Finanzierung ebenfalls keinen Rabatt erhalten.
    Ich kann Deine Argumente auch gut nachvollziehen und stelle diese auch nicht in Abrede, allerdings (zumindest bei mir) handeln die einen oder anderen Händler abweichend.
    Denke, dies kommt auch darauf an, wie viele Fahrzeuge man als Kunde bereits beim Händler erworben hat, und ob es bei Bezahlungen jemals zu Irritationen kam.

  7. Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    23

    Standard Mopped finanzieren

    #27
    Wenn ich mein Hobby schon finanzieren muss, habe ich im Leben irgendwas falsch gemacht!


  8. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #28
    Bei meinem Händler war Barpreis und Finanzierungspreis der Gleiche!
    Bei den Verhandlungen hat es ihn gar nicht interessiert ob ich bar zahle oder finanziere.
    Zinssatz im Dezember/2006 war 1,9%.
    Tagegeldkonto bringt 3,5%.
    VK ist nicht notwendig (glaube das ist nur beim Leasing der Fall) aber sicherlich empfehlenswert (kostet auch nicht die Welt: 230€ halbjährlich inkl. Haftpflicht).
    Restschuldversicherung ist auch keine Pflicht.
    So what?
    Sollen jetzt die Besitzer in zwei Lager aufgeteilt werden oder geht’s mehr um: „Mein Haus, mein Auto, mein Boot....“?
    Wer das Teil vernünftig finanziert und sich die Raten nicht vom Essen absparen muss soll es doch tun. Nicht jeder hat von Mama und Papa ausreichend „Starthilfe“ fürs Leben bekommen oder konnte sich in ein gemachtes Nest setzen, hat aber jetzt vielleicht einen guten Job und will seinem Traum nicht hinterher sparen sondern parallel dazu. Nur mit Barzahlern wäre die Branche und andere längst schon pleite weshalb auch ein Kreditnehmer mit ruhigem Gewissen über Servicepreise meckern darf.
    Auch wenn es „nur“ ein Hobby ist. Ist vertrete den Standpunkt jetzt zu leben und nicht als reichster Mann eines Tages auf dem Friedhof zu liegen.

  9. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #29
    Hi Schorsch,

    denke nicht das hier 2 Lager aufgemacht werden mich z.B. interessierte einfach das Verhältnis finanziert/nicht finanziert ohne weiteren Hintergrund Die Versicherungsfrage ob VK oder TK bei Finanzierung sollte eh jeder für sich beantworten. Kenne halt aktuell genau den Fall einer finanzierten und gecrashten Q und deren Besitzer ist jetzt irgendwie nicht gerade begeistert über die Beträge die er nun abdrücken muß ohne weiteren Nutzen zu haben.

  10. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #30
    Ich finde die Tendenz, immer leichter und schneller Konsumentenkredite
    aufzunehmen auch sehr bedenklich. Ich habe beruflich viel mit ver-
    schuldeten Menschen zu tun und kann nur sagen, daß die Banken zum
    größten Teil selbst Schuld an ihren Kreditausfällen sind (die natürlich
    alle anderen Kunden mitbezahlen). Denn nur allzu leicht verlieren Leute,
    denen ein wirkliches "geschäftliches" Handeln nicht unbedingt im Blut
    liegt die Übersicht und sind sehr schnell in der Schuldenfalle gefangen.

    Und im übrigen, wer meint aus anlagetechnischen Gründen finanzieren
    zu müssen (ist übrigens die meistgebrauchte Ausrede!) sollte bedenken,
    daß wenn er Zinseinkünfte über dem Freibetrag hat, der Zinssatz seines
    Tagesgelskontos schon mindestens doppelt so hoch sein muss, wie der
    des Kredites. Die Steuerprogression halbiert im Normalfall die (ehrlich
    erklärten) Zinseinkünfte. Jedenfalls jetzt noch. Das korrigiert die Ab-
    geltungssteuer nächstes Jahr. Wieder so ein Geschenk an die bösen
    Kapitalisten. ;-)

    Gruß Ron


    P.S.: ob ich finanziert habe oder nicht, das verrate ich jetzt nicht. Ätsch!


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte