Seite 10 von 30 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 291

Foliengeber selbst reparieren? Geht das?

Erstellt von Hondi1100, 05.11.2013, 13:00 Uhr · 290 Antworten · 90.803 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    427

    Standard

    #91
    Hallo,

    vor kurzem hatte ich das gleiche Problem bei einer RT, im Fehlerspeicher war damals kein Fehler hinterlegt. Nach erfolgreicher Reparatur mit dem Feuerzeug, funktionierte die Anzeige ca. 300 km. Gestern kommt mein Vater nach Hause und berichtet, dass der Tankgeber, nachdem der Motor in einer Kurve ausgegangen war, wieder nicht funktioniere. Beim obligatorischen Fehlerauslesen (GS-911) kam diesmal der Fehler 41705 Fuel Level Indicator. Obwohl der Fehler noch präsent war, lies er sich löschen.

    Weiß jemand, ob es sich hier um das gleiche Problem handelt?

  2. Registriert seit
    04.01.2010
    Beiträge
    41

    Standard

    #92
    Heute habe ich die Reparatur nach der Anleitung von stone durchgeführt. Kosten 1,95€ fürs Feuerzeug vom Bauhaus. Die Suche nach den Adernendhülsen hat am längsten gedauert. Letztendlich hatte die mein Nachbar (Elektriker) im Sortiment.

    Bei mir zeigte die Tankanzeige Phantasiewerte an, z.B. heute bei 270 km auf dem Tageskilometer war der Tank laut Anzeige noch ¾ voll, die Restreichweite lag bei 295 km. Vor der Reparatur wollte ich die Werte nochmals ablesen, bzw. fotografieren, leider hatte ich bei der Zündung einschalten den Tankstecker nicht angeschlossen, habe dann den Stecker bei ausgeschalteter Zündung angeschlossen, dann Zündung an => die Fuellampe leuchtete und die Tankanzeige zeigte keinen Balken mehr an.

    Dann habe ich das „Spezialwerkzeug“ angesetzt, erst die beiden inneren PINs, mehrfach „gezündet“, dann die äußeren PINs und ebenfalls mehrfach gezündet. Zündung an und die erste Enttäuschung, da die Fuellampe immer noch leuchtete. Da der Tank fast leer war, dachte ich mir, fahr mal tanken, vielleicht bringt ein geänderter Tankinhalt das gewünschte Ergebnis. Aber schon nach den ersten Metern auf der Fahrt zur Tanke, ging die Fuellampe aus, Tankanzeige sprang auf zwei Balken (entsprach dem tatsächlichen Tankinhalt) und die Restreichweite sprang auf 149km (war bei tatsächlichem Tankinhalt auch realistisch). An der Tanke vollgetankt, Zündung an, immer nur noch zwei Balken und Restreichweite 149km; nach 500 m Fahrt alle Balken in der Tankanzeige und 395km Restreichweite.

    Es sieht mal so aus, als ob die „Spezialbehandlung“ sich gelohnt hat . Mal sehen wie lange sie anhält.

    Vorab schon mal Danke an stone für die bebilderter Anleitung und diejenigen, die auf die geniale Idee gekommen sind.

    Warum weiß das BMW nicht?

    Gruß

  3. Registriert seit
    26.05.2011
    Beiträge
    381

    Standard

    #93
    Hallo, Wapi, auch ich habe vorgestern bei einem Freund nachgeholfen. Das Ganze hat ca. 5 Min. gedauert, und jetzt geht alles wieder normal.
    Aber ich kann dir sagen, du hast Mut. Du hast die Behandlung bei fast leerem Tank durchgeführt!!!!!!!!!!!!!!!! Mann, da kann ein Funke
    Rüberspringen und deine GS und auch du waren einmal. Wenn jemand so etwas macht, bitte unbedingt volltanken. Wenn nur Benzin und
    kein Sauerstoff im Tank ist, kann sich der Benzin nicht entzünden. Ich würde sagen, du hast verdammtes Glück gehabt.

    Liebe Grüße aus dem Weinviertel

    Peter

  4. Registriert seit
    04.01.2010
    Beiträge
    41

    Standard

    #94
    Ups, da habe ich was überlesen. Ich darf nicht daran denken, was wäre wenn...

    Zu meinen Überlegungen, warum ich heute nicht in der Zeitung stehe:
    Hab ich vorher getestet, der Funke wird nur erzeugt, wenn die Kontakte sehr dicht (1-2 mm) aneinander liegen, sonst kein Funke.
    Die Behandlung wird von außen gemacht, also kein Kontakt zu Benzindämpfen.
    Leider habe ich keine Ahnung, wie der Foliengeber aufgebaut ist, aber da kann auch nur dann ein Funke überspringen, wenn die Kontakte sehr dicht aneinander liegen. Entstehen Funken im Tank?????
    Tank voll, dann ist kein oder sehr wenig Sauerstoff im Tank, beim Tank leerfahren wird wohl auch wenig Sauerstoff angezogen, manchmal habe ich das Gefühl, daß ein leichter Unterdruck ensteht. Den Tank habe ich vorher nicht geöffnet, also konnte kein frischer Sauerstoff rein.

    Was spricht gegen meine Überlegungen? Ist glücklicherweise nichts passiert, dennoch wäre eine kleine Beruhigung für mich sehr von Vorteil. Damit will ich allerdings nicht erreichen, dass jeder mit leerem Tank diese Operation durchführt.

    Gruß

  5. Registriert seit
    18.04.2014
    Beiträge
    45

    Standard

    #95
    Hallo Wapi,
    manchmal muss man einfach handeln. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt (ich denke, ein Funke kann nur an den Kontakten, d.h. an den aufzusteckenden Kabeln außerhalb des Tankes entstehen, da die Leiterbahnen in einer leitfähigen Folie stecken - die Nachahmung mit nicht gefülltem Tank sollte dennoch vermieden werden).
    Mittlerweile habe ich seit meiner Zündung über 4000 km und etwa knapp 4 Monate gefahren. Es zeigt immer noch alles so an, wie es soll. Ich denke schon gar nicht mehr an das Problem des Floiengeber, wenn nicht die neuen Einträge per Mail angezeigt werden. Da ich letztens noch beim Freundlichen war, habe ich Ihm die Reparaturmmöglichkeit beschrieben. Er hat selber 3 defekten Foliengeber noch liegen gehabt, bei 2 Stück konnte er diese auch durch eine Piezo-Zündung reparieren, bei einem hat es laut seiner Aussage nicht geklappt. Also glauben wir weiterhin an die geniale Heilungsmöglichkeit dieser unsäglichen Fehlkonstruktion bayjuwarischen Ingenieurskünste.
    Grüße Rixe

  6. Registriert seit
    04.01.2010
    Beiträge
    41

    Standard

    #96
    Danke Rixe,

    habe im Nachhinein schon die Frau ohne Mann, die Kinder ohne Vater, die Eltern ohne....usw. gesehen
    Beim nächsten Mal nur mit vollem Tank. Werd ich nie mehr vergessen und hoffentlich muss ich da auch nicht mehr ran, wenn die neue GS wieder einen Sound wie ein Motorrad hat, dann...

    Gruß

  7. Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    45

    Standard

    #97
    Also, ich will ja nicht unken; aber mit meinen geringen Physikkenntnissen möchte ich mal folgende Vermutung äussern:
    Durch die Zündung des Piezofeuerzeug wird eine Hochspannung (15.000 Volt) erzeugt die vermutlich das Dielektrikum zwischen den Leiterbahnen des Foliengebers "säubert". Da kann natürlich auch im worst case ein Funke entstehen wie im Feuerzeug.

    Siehe auch Piezofeuerzeug ? Wikipedia

    Langer Rede kurzer Sinn: Freu dich des Lebens, geh mit Deiner Frau ob der Wiedergeburt lecker essen o.ä.

    Gruß Horst

  8. Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    403

    Standard

    #98
    Hallo!

    Also erlich gesagt glaube ich nicht das da was explodiert.
    Das Luft/Benzindampf Gemisch im Tank wird zu fett dazu sein.

    Aber probieren würde ich es auch nicht

  9. Registriert seit
    18.04.2014
    Beiträge
    137

    Standard Made in China :-)

    #99
    Das Feuerzeug hatte ich schon lange. Heute mal getestet. Einfach ein altes Kabel einer Fahrradbeleuchtung dran gelötet. Die Gummihülsen etwas mit dem Feuerzeug beigeschmolzen. Die Stecker passen. Dann 8x innere und 8x äußere Kontakte gepimpt. Die ganze Bastelei hat etwa 40 Minuten gedauert.

    Ich hatte immer "Tank voll" und 370km Restreichweite "festgenagelt".

    Auf zu einer 60km Probefahrt - und die Restreichweite ging runter und runter, bei langsamer Fahrt auch mal wieder ein paar km hoch. So wie es sein soll :-)
    Jetzt habe ich mit einem etwa 2/3 Tank noch 265km Restreichweite und 2 Balken fehlen
    Schaut aus, als ob es funktioniert hat.

    Anbei Foto vom Made-in-China-Tuned-in-Germany-Tool.

    Lieben Gruß


  10. Registriert seit
    04.01.2010
    Beiträge
    41

    Standard

    Ein Freund von mir entwickelt Tanks für die Autoindustrie, nach seiner Aussage kann da nichts im Tank explodieren, da das Gemisch, selbst bei leerem Tank noch so fett ist, dass da nichts passieren kann. Die zum Teil verbauten Benzinpumpen würden auch Funken schlagen und das ebenfalls bei leeren oder fast leeren Tanks. Er hat versucht mir das physikalisch zu erklären (unter anderm hängt das mit Volumen des Tanks und dem Ausgasen des Benzins zusammen, sodaß selbst bei einem leeren Tank kaum Sauerstoff im Tank ist), leider konnte ich ihm nicht folgen. Dennoch ist die sichere Variante, das ganze bei vollem Tank durchzuführen. Ich will niemand dazu verleiten, es bei leerem Tank zu versuchen.

    Gruß


 
Seite 10 von 30 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Kupplung, Gang geht im Leerlauf von selbst rein
    Von Toccaphonic im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 16:32
  2. Foliengeber /Tankanzeige
    Von Mecke im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 18:42
  3. Foliengeber die X-te
    Von Andreas-SIN im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 08:24
  4. Nur zur Info - Foliengeber
    Von adventureedi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 09:46
  5. Hall-Geber selbst reparieren bzw. austauschen ??
    Von die_kleine_q im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 19:31