Seite 3 von 38 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 373

Foliengeber selbst reparieren? Geht das?

Erstellt von Hondi1100, 05.11.2013, 13:00 Uhr · 372 Antworten · 121.193 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.519

    Standard

    #21
    Hi
    Bei vollem Tank besteht tatsächlich keine Gefahr. Ein in Bezin erzeugter Funke macht nix. Es fehlt schlicht und ergreifend der Sauerstoff um zu zünden. Wenn, dann muss man den Funken etwas oberhalb der Flüssigkeit erzeugen. Bei vollem Tank ist das wieder fast problemlos. Es verdampft so viel Benzin, dass die Sättigung zu hoch ist um zu zünden. Nur wenn man in den Tank reinbläst (somit das gesättigte Gemisch verdrängt) und dann sofort.... DANN so fort (im wahrsten Sinn des Wortes).

    Ein Gedanke so nebenher. Weshalb Hochspannung mit einem Feuerzeug erzeugen? Ne Zündanmlage ist doch an Bord!
    gerd

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #22
    ich finde das wie immer sehr spannend, wenn Spezialisten irgendwo auf der Welt einen Trick entwicklen, um ein bekanntes Problem zu lösen und das Ganze dann auch noch funktioniert und um die Welt geht. Wahrscheinlich war das ein ehemaliger BMW Mitarbeiter und BMW hat die Reparaturen immer so durchgeführt und schön 300 Euro dafür berechnet. Auch ein Geschäftsmodell ;o)

  3. Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    61

    Standard

    #23
    Hier jetzt die Bilder, Übersetzung und eigene Anmerkungen:

    punkt-1.jpg

    1. Der ganz normale Lagerfeueranzünder wird auseinandergebaut. Die schwarze Kappe nach vorne abziehen ( wird nicht gezeigt) und die eine Schraube rausdrehen. Beachte die gelben Pfeile

    (Anmerkung von Claus: Bei unserem Feuerzeug waren 2 Schrauben vorhanden)


    punkt-2.jpg

    2. Die Kabel verlängern. Ich benutzte 18er Kabel und deckte sie mit Schrumpfschlauch ab

    punkt-3.jpg

    3. Ich brachte noch zusätzlich Schrumpfschlauch an für bessere Haltbarkeit

    punkt-4.jpg

    4. Der erste gelbe Pfeil zeigt auf Isolierband oder selbst Klebeband um einen besseren Halt zu gewährleisten. Der zweite gelbe Pfeil zeigt den Wiedereinbau des Schalters.

  4. Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    61

    Standard

    #24
    Fortsetzung:

    punkt-5.jpg

    5. Schiebe die schwarze Kappe rauf und drehe die Schraube (n) wieder fest.

    punkt-6.jpg

    6. Ich benutzte Verbindungspins, die ich im Schraubstock zusammengedrückt habe. Man kann auch kleinere aus dem Automobilbau nehmen.(Prüfe erst den Sitz auf den Pins bevor du sie mit dem Kabel verbindest)

    punkt-7.jpg

    7. Sei ganz sicher, dass du die Enden mit Schrumpfschlauch überzogen hast, um Kurzschluss zwischen den 2 Steckern zu verhindern.

    punkt-8.jpg

    8. Das komplette Füllstandsanzeigerreparatur ….errr…..teil

  5. Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    61

    Standard

    #25
    punkt-9.jpg

    9. Tank bis oben hin voll und Batterie abgeklemmt. Das „Gerät“ zwischen pin 2 und 3 anschließen, Reihenfolge spielt keine Rolle. Update: Den Schalter 4 bis 6 mal betätigen (aus Rückmeldungen von anderen ADV-Mitgliedern-scheint das der Durchschnitt zu sein) und wieder abnehmen. Wenn du soweit bist, dann setze das „Gerät“ zwischen die Pins 1 und 4 (die Heizsonden?). Jetzt wieder 4 bis 6 mal „zünden“ und abbauen. Den Stecker der Tankfüllstandsanzeige wieder aufstecken und die Batterie anklemmen. (Ich klemme die Batterie bei allen Arbeiten an der elektrischen Anlage ab, auch wenn es für diese Arbeit nicht erforderlich ist)


    punkt-10.jpg

    10. Erfolgreich Ergebnis nach Einsatz des „Gerätes“. Das Moped sollte jetzt auf dem Hauptständer stehen und der Seitenständer soll oben sein. Jetzt sollst du das Moped starten und den vorprogrammierten Zyklus laufen lassen bis die Fehlerleuchte erlischt. Gratuliere dir selbst für das Einsparen von $142 für diese Reparatur. Nimm das gesparte Geld und lade deine Kumpels zu einigen Bierchen ein
    Das Gerät kann geringe Hochvoltspannungen abgeben. Benutze es verantwortungsvoll im Umfeld von Kindern und kleinen Tieren.

    (Anmerkungen von Claus:
    Die Steckereinheit ist relativ einfach links unter der Tankabdeckung zu erreichen und muss abgezogen werden. Allerdings sind die 4 Pins wirklich sehr klein und dafür die richtigen Stecker zu finden, war nicht ganz einfach. Ich habe sie mit einer Zange solange zusammengedrückt bis sie sich „saugend/schmatzend“ also leicht stramm auf die Pins schieben ließen. Dann habe ich sie an den beiden Kabelenden befestigt und gut gegeneinander isoliert und fertig war das gute Stück zum Einsatz.)


    Soweit die Übersetzung zu den Bildern aus dem englischsprachigem Forum mit zwei Anmerkungen von Claus.

    Und es funktioniert weiterhin. Selbst die Füllstandsanzeigt zeigt vernünftige Werte an.

    Gruß

    Martina

  6. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.111

    Standard

    #26
    Nach dem Motto: "Kaputt ist ja eh schon..." habe ich es auch probiert. Meine Adventure (2010) meinte immer, wenn ich gerade getankt hatte mir anzeigen zu müssen, dass der Tank leer ist und hat fleissig geblinkt. Die Tankanzeige zeigte alle Balken an. Nach einigen Kilometern waren es dann 2 Balken weniger und das Blinken hörte auf. Dabei blieb es bis zum nächsten Volltanken....

    Das Blinken nervte mich und ich hab nach ein wenig suchen diesen Thread gefunden.
    Also in den Supermarkt, Gasanzünder gekauft und gebastelt. Die größte Fummelei war etwas passendes für die Kontakte zu finden. Die sind doch recht klein. Die Batterie habe ich dran gelassen. 5-6 mal die inneren Kontakte befeuert und dann die äusseren. Der Tank war voll (Die Anzeige blinkte). Dann wurde es spannend. Zündung an, Anzeige blinkt ...., Motor an, Anzeige blinkt ... Mhm etwas Geduld ... und ...... auf einmal .... das Blinken hört auf. Ich war danach in den Cevennen (2800 km). Das Blinken ist weg, die Balken zeigen was an. Am Anfang war die Restweganzeige sehr optimistisch, nach dem Tanken 870 km Reichweite. Anscheinend hat es sich etwas gebessert jetzt. Trauen kann man der Anzeige nicht wirklich, aber damit kann ich leben. Ich tanke jetzt immer spätstens nach 550 km, passt schon. Toller Tip

  7. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #27
    Habt Ihr mal über einen "Ringtausch" oder ne "Weitergabe" von umgebauten Feuerzeugen nachgedacht?
    Dann muß nicht jeder basteln.
    Denn allzu oft dürfte das Teil nicht im Einsatz sein und danach nur noch rumliegen bzw. weggeschmissen werden.

    Benötige selbst keinen, die Idee liegt doch aber nah, oder?

  8. Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    75

    Standard

    #28
    Moin Moin,

    Aktuell habe ich auch das Problem, das meine Tankanzeige gar nichts mehr anzeigt..( 2010, GS ADV)
    Ich habe daraufhin mal den Foliengeber ausgebaut und durchgemessen..
    Zwischen Pin 1-4 habe ich 38Ohm konstant, zwischen Pin 2-3 ändert sich der Wert von 480 KOhm-520KOhm.
    hat jemand vielleicht Vergleichswerte um sagen zu können was ein intakter Geber haben sollte?
    Danke.

  9. Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    75

    Standard

    #29
    So, ich habe gerade mal nach der beschriebenen Methode meinen Foliengeber "behandelt".
    Siehe da, ca 1 min nach starten des Motors hatte ich wieder eine volle Tankanzeige.
    In wie fern er richtig funktioniert.. weiß ich allerdings noch nicht. Die Warnleuchte ist erstmal aus und es Binkt nicht mehr...
    Das reicht mir schon...
    Ich hoffe das Feuerzeug brauche ich erstmal nicht mehr.. wers also braucht.. liegt in LK PE zur Abholung bereit...

    Gruß Andi

  10. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    38

    Standard

    #30
    Und hast du die Widerstandswerte nach der Piezzo-Behandlung nochmal gemessen?


 
Seite 3 von 38 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Kupplung, Gang geht im Leerlauf von selbst rein
    Von Toccaphonic im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 16:32
  2. Foliengeber /Tankanzeige
    Von Mecke im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 18:42
  3. Foliengeber die X-te
    Von Andreas-SIN im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 08:24
  4. Nur zur Info - Foliengeber
    Von adventureedi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 09:46
  5. Hall-Geber selbst reparieren bzw. austauschen ??
    Von die_kleine_q im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 19:31