Ergebnis 1 bis 7 von 7

Frage zu gestriger Beinahe-Krise ausg. Kupplung

Erstellt von Leander, 23.03.2011, 10:57 Uhr · 6 Antworten · 671 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    47

    Standard Frage zu gestriger Beinahe-Krise ausg. Kupplung

    #1
    Hallo,

    gestern hatte ich ein unerfreuliches Aha-Erlebnis, dass mir ein wenig emotionale Grundberührung verschaffte :-). Sicherlich wisst Ihr eine Antwort:

    Ich heizte meine 1200 GS (Bj. 05) über die Autobahn zu einem Auswärtstermin und in dem Moment, als ich die BAB verlasse, greife ich an der Kupplung ins "Nichts"; der Hebel war ohne jeden Widerstand. Ich eierte also um die Kurve der Ausfahrt und würgte die Q dann schnell durch Runterbremsen ab. Auf die Idee, ohne Kupplung zu schalten bin ich nicht gekommen, weil ich irgendwie nur aus der dämlichen Kurve rauß und weg von den hinter mir drängelnden PKw wollte. Bei genauerer Betrachung sah ich dann, dass die Kupplungsflüssigkeit eine schöne Pfütze auf dem Motorschutz gebildet hatte. Nach 80.000 km darf das dann schon mal passieren und wird grad reapriert. Aber ich fragte mich:

    Was passiert eigentlich, wenn mir das bei 200 km/h passiert wäre und nicht in der Autobahnabfahrt? O.k., ich bremse dann und versuche, auf den Standstreifen zu kommen. Aber kann ich bei solchem Tempo und gezogener Bremse die Gänge schalten oder riskiere ich, dass die Maschine abrupt abgewürgt wird und ich den Satz meines Lebens mache???

    Beruhigt mich mal ein wenig .... :-)

    Grüße!
    Roland

  2. Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    314

    Standard

    #2
    ........... Schwein gehabt , was war denn ganau kaputt gegangen ???

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    Bei 200 merkst Du das gar nicht weil Du nicht auf die Idee kommst die Kupplung zu ziehen (runterschalten?!) Und an sonsten gehts im 6. fast bis 40 km/h runter, und dann kannst Du mehr oder weniger entspannt auch ohne Kupplung runterschalten. Anfahren ist irgenwie scheice (hab ich noch nicht probiert), alles andere geht.

  4. Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    47

    Standard @ buffel

    #4
    ... lt. Werkstatt ist die Kunststoffleitung undicht ...

  5. Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    #5
    genau wie mein Vorredner sagte, gemütlich vom Gas runter, wenn du am Ziel Deiner Reise bist
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Bei 200 merkst Du das gar nicht weil Du nicht auf die Idee kommst die Kupplung zu ziehen (runterschalten?!) Und an sonsten gehts im 6. fast bis 40 km/h runter, und dann kannst Du mehr oder weniger entspannt auch ohne Kupplung runterschalten. Anfahren ist irgenwie scheice (hab ich noch nicht probiert), alles andere geht.

  6. Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    314

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Leander Beitrag anzeigen
    ... lt. Werkstatt ist die Kunststoffleitung undicht ...
    ... dann hoffe ich es, dass es nicht so teuer wird... und weiterhin gute Fahrt.

  7. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.231

    Standard

    #7
    also speziell mit der 12er,
    zumindest die die ich bisher gefahren habe ist im Bedarfsfall das Schalten (rauf und runter) ohne Kupplung kein Problem (waren 2009 - 2011-er),
    Raufschalten einfach Schaltehebel leicht auf Spannung "anlegen" Gas weg - "springt" nächster Gang rein - Gas wieder auf,
    und runter gehts fast genauso, nur Anhalten und wiederanfahren wäre ein Problem, aber auf der BAB und Landstraße geht das wunderbar, und auch ohne Getriebegeräusche (wenn man mit der Drehzahl nicht direkt daneben liegt)
    Dazu gibts eine etwas Umfangreichere Beschreibung in dem Buch "Motorradtraining alle Tage" von Bernt Spiegel.

    lässt sich so fast ohne Zugkraftverlust beschleunigen, das geht auch ohne Übung recht gut, nur auf Dauer sollte man vielleicht schon etwas Übung haben, wenn man viel so schaltet, aber das hört man ja (Also wenn man was "Hört" sollte man etwas gefühlvoller zu werke gehen)

    geht auch mit der 1150 er recht gut, aber nicht ganz so weich wie mit der 12er, da meint man fast einen Schaltautomaten zu haben

    Also keine Angst, mal probieren, und mit dem Gehör erkennt man sehr schnell, ob es schädlich ist oder nicht


 

Ähnliche Themen

  1. Inspiriert von Krise und Grönemeyer...
    Von Lionheart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 10:23
  2. Werd jetzt des ausg'würfelt...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 06:51
  3. Krise wie "Krise" (fast...)
    Von Ouzo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 09:35
  4. Beinahe Liegenbleiber
    Von MrTom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 09:17
  5. Frage zur Kupplung
    Von murphy im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 20:31