Ergebnis 1 bis 8 von 8

Frage zum RDC (wie genau ?)

Erstellt von Brisch, 24.06.2009, 12:14 Uhr · 7 Antworten · 1.276 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    193

    Standard Frage zum RDC (wie genau ?)

    #1
    Hab zwar die SuFu schon ausgiebig gequält, bei derart vielen Threads zum Thema RDC konnt ich aber nichts passendes finden.

    Ich habe ein "komisches Gefühl" bei meinem RDC.

    Der Druck sank seit Kauf vor 3 Monaten stetig (Laufleistung insg. ca 5500 km) ... nicht viel, aber er sank. Also ran an die Tanke ... angestöpselt und siehe da: laut Messgerät vorne 2.4 hinten 2.7 ... komisch ... denn mein RDC zeigte 2.1 und 2.6

    Also weiter mit der Tour ... nochmal 1000 km später zur Sicherheit nochmal an eine andere Tanke ... gecheckt und siehe da: laut Messgerät (nach aufpumpen) 2.5 / 2.9 (so wärs ja ok) ... nur zeigt das RDC bei den Werten 2.3 / 2.7 an.

    Da kam ich langsam ins grübeln ... RDC nicht korrekt oder Messgerät anner Tanke nicht korrekt !? Ach is ja BMW Technik ... die wird scho stimmen.
    Da mich das Thema aber nicht in Ruhe liess fuhr ich direkt zur nächsten Tanke und hab nochmal geprüft ... exakt das gleiche Ergebnis: 2.5 und 2.9 ... RDC immernoch bei 2.3 / 2.7

    Naja nicht mehr weiter drum gekümmert und als Messtoleranz des RDC mit 0,2 nach unten abgehakt. Ca 2000 km später ist der Druck laut RDC nun bei 2.2 und 2.6 (kalt) und 2.3 und 2.7 (warm).

    Was mach ich jetzt ?! Damit abfinden, das das RDC zu wenig misst ? Oder den Verdacht nicht geeichter Tankmessgeräte bestehen lassen ?!

    Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir bissi auf die Sprünge helfen ?! Wäre sehr dankbar !

    Grüsse
    Andi

  2. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard

    #2
    ich habe zuhause mal überprüft und festgestellt das bei mir zumindest das RDC genau stimmt. Habe es mit 2 unterschiedlichen Geräten überprüft

  3. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #3
    Schau mal in die Bedienungsanleitung.

    Dort steht, daß das RDC einen Referenzwert bei 20°C angiebt und nicht den wirklichen, momentanen Reifendruck. Dieser Refernzwert wird berechnet, deshalb gibts diesen auch erst nach kurzer Fahrtstecke mit einer Mindestgeschwindigkeit, die ich jetzt nicht im Kopf habe.

    Du solltest beim Nachfüllen immer nur die Differenz von der Anzeige zur Sollmenge anpassen.

    Also z.B. Anzeige 2.1 vo, du willst aber 2.3, dann füllst du einfach 0.2 nach, egal was am Luftdruckmesser angezeigt wird. Dann passt es wieder und RDC sollte auch die 2.3 anzeigen.

    Alles klar?

    Gruß,
    Martin

  4. Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    193

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    Schau mal in die Bedienungsanleitung.

    Dort steht, daß das RDC einen Referenzwert bei 20°C angiebt und nicht den wirklichen, momentanen Reifendruck. Dieser Refernzwert wird berechnet, deshalb gibts diesen auch erst nach kurzer Fahrtstecke mit einer Mindestgeschwindigkeit, die ich jetzt nicht im Kopf habe.

    Du solltest beim Nachfüllen immer nur die Differenz von der Anzeige zur Sollmenge anpassen.

    Also z.B. Anzeige 2.1 vo, du willst aber 2.3, dann füllst du einfach 0.2 nach, egal was am Luftdruckmesser angezeigt wird. Dann passt es wieder und RDC sollte auch die 2.3 anzeigen.

    Alles klar?

    Gruß,
    Martin
    Äh ne nich ganz ... Wenn ich doch einfach 0,2 mehr einfülle, dann hätte ich ja (laut Messgerät) 2.7 / 3.1 ?! Laut sollte der aber bei 2.5 / 2.9 liegen (nur frage ich mich da grad ob er gemeint hat 2.5 / 2.9 am RDC oder am Messgerät *grübel* )

  5. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #5
    Also bei mir steht schon mal Fahrer solo: 2.3 / 2.5

    Diese Werte sind natürlich die Idealwerte bei 20°C Lufttemperatur im und um den Reifen - dieser darf also nicht warm sein.

    Irgendein schauer Ingenieur hat dann mal eine Formel entwickelt, die den momentanen Reifendruckwert in Abhängigkeit zur momentanen Temperatur auf den Idealwert bei 20°C umrechnet. Und dieser Wert wird vom RDC angezeigt.

    Das, was an der Tanke angezeigt wird, ist der Wert in Abhängigkeit von der derzeitigen Temperatur.

    Um nun den richtigen Wert zu finden nimmst du den vom RDC angezeigten Wert und rechnest dir die Differenz zu dem von dir gewollten Wert aus. Und diesen Unterschied füllst du dann nach. Somit erreichst du den möglichst genauen Referenzwert.

    Viel Theorie, aber es funktioniert in der Praxis.

    Der hat sicher den Wert am RDC gemeint.

    Gruß,
    Martin

  6. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    624

    Blinzeln

    #6
    Hallo

    Ich fahr einfach an die Tanke und stelle v2.2 und h2.5 ein. Da brauche ich kein RDC was mir irgendein komischen Wert in bezug auf 20 C° anzeigt. Ich Messe ja auch nur, wenn meine Reifen 20C° haben. Das weiß doch jeder.
    Dann stimmt auch mein Reifendruck

    Gruß Peter

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #7
    Moin,

    nach über zwei Jahren und fast 40.000 Km funktioniert RDC immer noch gut und richtig. Abweichungen - wenn überhaupt - max. 0,1 Bar.

  8. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    484

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich fahr einfach an die Tanke und stelle v2.2 und h2.5 ein. Da brauche ich kein RDC was mir irgendein komischen Wert in bezug auf 20 C° anzeigt. Ich Messe ja auch nur, wenn meine Reifen 20C° haben. Das weiß doch jeder.
    Dann stimmt auch mein Reifendruck

    Gruß Peter
    Hierin wird wohl des Rätsels Lösung liegen. Bei "kalten" Reifen nachfüllen (genausoviel wie die Differenz zur RDC-Anzeige (z.B. wenn Du 2,5 willst und RDC zeigt 2,4 an dann kommt 0,1 dazu - wenn Messgerät 2,8 dann auf 2,9) ist und gut ist) und schon funktioniert das ganze System wieder - zumindest bei mir - wie schon von qtreiber erwähnt - bis auf 0,1 bar genau.


 

Ähnliche Themen

  1. Ich bin neu hier, genau wie das Jahr
    Von spincki im Forum Neu hier?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 08:39
  2. Wie genau ist die Verbrauchsanzeige?
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 20:55
  3. Wie genau ist der Anzeige des Tachos?
    Von GSfrie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 11:57
  4. Tiefergelegt, aber wie genau?
    Von Äxcel im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 23:24
  5. weis nicht genau ?
    Von metzi1970 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 23:01