Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

Frage zur Kilometerleistung und Modell

Erstellt von Verbal, 22.05.2012, 17:16 Uhr · 60 Antworten · 5.475 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.607

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Verbal Beitrag anzeigen
    Was kosten diese Ringe? Kann die sonst nachträglich tauschen lassen?
    Nach wie viele Km müssen diese gemacht werden?
    Gruß!
    Ser's,

    ich meinte die Simmerringe Getriebe/Motor.

    Stimmt, die kommen nicht immer, aber wenn, dann wird's teuer.

    Die "müssen" eigentlich immer halten und nie kaputtgehen, aber leider ist das bei den 12GSsen nicht immer so (meine Beobachtung aus dem Lesen im Forum so zwischen 20.000 und 40.000km)

    Meine waren bei 20.000 fällig (Garantie, weil erst knapp ein Jahr alt) und bei 102.000 wieder (diesmal keine Garantie ;-) - aber da war die Kupplung eh' schon recht beleidigt)

    Der Simmering am Endantrieb ist dagegen ein Klacks, billig und mit zwei rechten Händen auch selbst zu bewerkstelligen.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  2. Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    187

    Lächeln

    #22
    Ok und wie kann ich prüfen ob diese fällig sind? Steht solch einen Austausch im Heft?
    Ich bin ja kein Mechaniker.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    Ser's,

    ich meinte die Simmerringe Getriebe/Motor.
    aber dann hast Du stark übertrieben was die Häufigkeit angeht.

  4. iBoxer Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Verbal Beitrag anzeigen
    Ok und wie kann ich prüfen ob diese fällig sind? Steht solch einen Austausch im Heft?
    Ich bin ja kein Mechaniker.
    Das merkst du, wenn der Bock mehr Öl als Benzin schluckt. Eine ölige Stelle am Übergang Motor-/Getriebeblock gibt erste Hinweise. Da der Bock dann halb zerlegt werden muss, kostet der Spaß irgendwo bei 1000€ und plus, wenn die Kupplung dann auch schon einen weg hat.
    Gaaaaanz wichtig ist bei BMW das lückenlose Serviceheft, damit man überhaupt in die Möglichkeit von Kulanzverhandlungen mit BMW kommt. Grade bei den älteren Modellen. Sonst wirds schnell recht teuer bei BMW.

    Würde ansonsten auch zu dem neueren Modell tangieren an deiner Stelle.

    LG Volker

  5. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von iBoxer Beitrag anzeigen
    Gaaaaanz wichtig ist bei BMW das lückenlose Serviceheft, damit man überhaupt in die Möglichkeit von Kulanzverhandlungen mit BMW kommt. Grade bei den älteren Modellen. Sonst wirds schnell recht teuer bei BMW.
    LG Volker
    Na dann frage ich mich warum die nach 4 Jahren keinen Kulanzantrag von mir angenommen haben, da schon zu alt

    Ich lasse meine Inspektionen nun in einer freien Werkstatt machen. Ist billiger und den Schrauber kenne ich persönlich.

    Macht nix anderes wie BMW, aber gründlicher und billiger.

    40.000 km???
    Wenn meine nicht mind. 100 tsd km schafft leg ich sie in München bei BMW vorm Eingang

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.024

    Standard

    #26
    Wenns nur der Simmerring ist und nicht der Achsantrieb. Mein Mech hat beim letzten Service schon fast beschwörend drauf hingewiesen ,wie wichtig der Ölwechsel am Endgetriebe ist, das die Kosten im Falle eines zu revidierenden Endantriebes (kommt ja offensichtlich fast nie vor, wenn die Werkstatt schon selber so drauf hin weist) Richtung 2 K Euro gehen.

    Und bzgl. Kulanzantrag bei einem 7 Jahre alten Bike...ich glaube auch nicht mehr an den Weihnachtsmann, aber paar Prozente lassen sich da vielleicht noch rausholen, aber die machen bei den Summen den Bock auch nicht mehr fett.

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.024

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Verbal Beitrag anzeigen
    Ja die Argumente sind nicht verkehrt, bringen mich zum Nachdenken!
    Ich glaube auch, dass schwer wird nen Tausender von den 8700€ zu handeln.
    Nur hab viel verglichen, die Preise sind so in der Höhe keine Seltenheit für so nen Mopped.
    Gruß
    Das ist richtig !

    Und darum habe ich gleich richtig in die Tasche gegriffen und mir ein Neumopped gekauft, bevor ich für einen 7 Jahre alten Schraddel noch 2/3 vom Neupreis bezahle und dann kurze Zeit später Pandoras Box erlebe.

    Natürlich kann man Glück haben und natürlich kann das Ding 100.000 km ohne jegliche Revision überstehen, doch das scheint eher ein Glücksfall zu sein.

    Achsantriebe "kommen" üblicherweise, beim einen bei 30.000 km, beim anderen bei 60.000 km.

    Auf Glück würde ich persönlich nur spielen, wenn das Mopped beim Gebrauchtkauf auch dazu preislich attraktiv ist und das ist bei der GS kaum mal der Fall.

    Alles andere heißt teurer gekauft und dann drauf gehofft, das die Reue nicht in den kommenden 1-3 Jahren doch erfolgt.

  8. Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    187

    Cool

    #28
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Wenns nur der Simmerring ist und nicht der Achsantrieb. Mein Mech hat beim letzten Service schon fast beschwörend drauf hingewiesen ,wie wichtig der Ölwechsel am Endgetriebe ist, das die Kosten im Falle eines zu revidierenden Endantriebes (kommt ja offensichtlich fast nie vor, wenn die Werkstatt schon selber so drauf hin weist) Richtung 2 K Euro gehen.

    Und bzgl. Kulanzantrag bei einem 7 Jahre alten Bike...ich glaube auch nicht mehr an den Weihnachtsmann, aber paar Prozente lassen sich da vielleicht noch rausholen, aber die machen bei den Summen den Bock auch nicht mehr fett.
    Also deine Schlussfolgerung ist, entweder ein Lückenloser Scheckheft und gucken, dass alles gemacht wurde was wichtig ist, oder Finger weg?
    Für ein neues habe ich nicht genug Geld.
    Und für 8500 finde ich keine in meiner Umgebung die junger ist und nicht schon heftig km gefahren ist...

  9. Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    187

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von CS Beitrag anzeigen
    40.000 km???
    Wenn meine nicht mind. 100 tsd km schafft leg ich sie in München bei BMW vorm Eingang
    Ja lach, eigentlich sollte so ein Motorrad, was neu ca. 15 K kostet, mind. 100tkm wenn nicht mehr halten! Klar Verschleißteile müssen ab und zu erneuert werden, wie beim Auto ja auch!

    Ich habe echt viel gesucht, und mit einem Budget von ca 8500 Euronen, bekommt man keine relativ neue Maschine mit 20 tkm. Das ist glaub ich nur bei Unfallmotorrad möglich.

    Alles was ich finde ist entweder Bj 2007 mit 50000 ca. drauf für +/- 9000 ohne jegliches Zubehör oder billiger mit noch mehr Km drauf.
    Es scheint mir, dass die Preise nicht wirklich sehr viel schwanken.

    Bj. 2005 ist nicht gestern, das stimmt, aber irgendwo muss es einen Grund geben, dass die Maschinen so hoch gehandelt werden, oder?

    Letzendlich kann ich mit 40000 Km aber genauso mit 20000 Km Pech haben.

    Wenn die Auswahl deutlich größer wäre, dann ok, aber da ich nicht 300 km einfache Strecke fahren möchte, um mir mal eben einen Mopped anzugucken, musste ich feststellen, dass nicht wirklich viel zutreffendes zu finden ist.
    Entweder passt die Farbe nicht, zu viele Halter, zu viele Km. (über 50000), oder die haben nen Unfall/Umfall usw gehabt...

    Ich wusste, dass es nicht einfach wird eine Entscheidung zu treffen, grad bei der Summe aber ich muss feststellen, dass die 1200 GS einfach sehr beliebt ist und daher auch nach mehreren Jahren noch relativ teuer ist.
    Denke der Preis ist auch damit begründet, dass die BMW anscheinend sehr zuverlässig ist.
    Ferner denke ich, einzelfälle ausgenommen, dass wer sich für 15 k eine neue Maschine kauft, auch dementsprechen damit umgeht! Also der Vorbesitzer ist sehr oft jemanden der das Ding gut gepflegt hat.
    Habe ich nicht recht?

    Das bedeutet ich muss Abstriche machen und gucken, dass ich für den Preis was Gutes finde

  10. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #30
    ich habe auch keine ahnung. wollte nach einigen miet- und testfahrten dann aber unbedingt eine 1200 ADV. habe also eine 2007 ADV bei meiner bmw-niederlassung, mit garantie gekauft. die hatte 50tkm, erste Hand, laut meinem BMW-Händler vom Vorbesitzer viel Langstrecke gefahren, unfallfrei ... ich habe mehr als 9000 bezahlt, vieleicht habe ich zu viel bezahlt, vieleicht nicht. Wer ein Schnäpchen sucht kauft vieleicht auch nicht unbedingt zu Saisonbeginn.

    Nunja, ich weiß aber, ich hab sie vom BMW-Händler und ich habe Garantie.

    Habe mir Anfangs auch gedanken gemacht, weil der Motor und das Getriebe sich echt komisch aufführen (unrund, klappern, rasseln ...) aber das scheint normal zu sein, sie läuft gut, zieht ordentlich durch und es macht Spaß.
    Habe sie in einer Woche + ein WE schon 1000km gefahren, alles gut. Rüste mich grad für meine erste 14Tage Urlaubsreise aus.

    Hoffe nur, die Reifen halten den Urlaub auch noch mit durch. Marke weiß ich jetzt nicht. Sind offensichtlich Straßenreifen. Scheinen im Vergleich zu neuen Reifen, selber Sorte, halb abgefahren zu sein. Will sie noch 4tkm fahren möglichst, dann wäre ich ausm Urlaub zurück ... ungefähr.


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 22:33
  2. Hohe Kilometerleistung oder nicht ???
    Von isarhacker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 21:48
  3. Kilometerleistung
    Von theseus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 23:29
  4. Kilometerleistung/Haltbarkeit
    Von metzger1150 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 14:45
  5. Blöde Frage neues Modell kaufen???
    Von Fischkopf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 21:18