Ergebnis 1 bis 8 von 8

Frankreich welche Karte

Erstellt von norbert, 06.02.2009, 12:41 Uhr · 7 Antworten · 966 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard Frankreich welche Karte

    #1
    Hallo,ich suche eine Frankreichkarte die in den orginalen Tanrucksack der GS passt.Am leibsten wäre mir so etwas in der Art Spiralatlas,sonst habe ich immer so viele Karten mit an Bord.Wer kann helfen?

  2. Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    236

    Idee Frankreich-Karten

    #2
    Hallo Norbert,

    für Frankreich kann ich nicht mit einem Spiralbindungs-Tipp dienen.
    Hier bieten sich die Michelin-Karten im Maßstab 1:200 000 an.
    Leider scheint es die alten gelben (Nummern 230 aufwärts) nicht mehr zu geben; die hatten ein sehr klares Kartenbild und waren gut lesbar.
    Statt dessen bietet sich die Serie 511 - 527 an. Mein Tipp: Vor Ort nur die benötigten kaufen, dann sinds auch nicht so viele; die Karten sind in F preisgünstiger als in D und in fast jedem Supermarkt zu bekommen, ich habe vergangenes Jeahr 6,60 € fürs Blatt gezahlt. Die hier genannten haben links oben einen Aufdruck "Carte indéchirable" (unzerreißbar), sie scheinen auch wasserfest zu sein und bieten laut Aufdruck unten "nouvelle numerotation", also die neue, vor einiger Zeit geänderte Straßennummerierung. Wenn du in die frz. Alpen willst, sollten die Karten Nrn. 523 u. 527, evtl. noch 516/520 reichen - das ist auch nicht mehr als ein Spiralatlas.

    Gruß aus dem Westerwald
    Klaus

  3. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    44

    Standard

    #3
    Für den Irlandtrip über Belgien und dann durch die Normandie bis Cherbourg und zurück über Paris Luxenburg, hat die Frankreichkarte welche in dem jährlichen ALDI-Kartenset enthalten ist, sehr gute Dienste getan.
    Um die Orte, Stellungen, Museen und sonstige Sehenswürdigkeiten zu finden haben wir uns an den Tankstellen mit 1:250000 Karten versorgt.
    Viel Spaß.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ssl12122_kartekoffer_1024.jpg  

  4. Chefe Gast

    Standard Für Frankreich logischerweise

    #4
    das Kartenwerk der Mutter aller Kartenbastler:
    Michelin Spiralatlas wahlweise in Größe A4 (Nr. 44 097) der A3 (Nr. 44 093) jeweils im Maßstab 1:200.000
    Ich jedoch bevorzuge die Kartenserie REGIONAL (Nr 14 511 bis 14 527), da kann ich die Gebiete mitnehmen, die ich brauche und muss nicht das ganze Land rumschleppen

  5. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #5
    ich möchte ja aber von Narbonne,quer durch da habe ich dann 8-10 Karten die ich nicht mehr brauche.Wir fahren immer nur einmal in die selbe Ecke es gibt ja genug anderes zu sehen.

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #6
    Schon mal den Ringordner von "Motorrad Reisen" ins Auge gefasst?

    Sind Karten in Tankrucksackgröße, Massstab 1:300.000, regenfest durch Laminierung.
    Ich habe "Die Alpen" und "Italien". Sind meine Reisebegleiter, die ich mir seitenmäßig vor der Tour zusammenstelle. Eine Karte 1:750.000 ist für die grobe Orientierung, und dann fallte ich mir die kleinen Seiten (ca. DIN A4) für spezielle Ziele/Gebiete zurecht, bei denen ich mehr Details brauche.
    Jetzt gibt es die Karten auch für "Frankreich Süd" (24,80 €). Findest Du im LOUIS-Katalog auf Seite 546 - werde ich mir dieses Jahr auch noch gönnen.
    Wer natürlich vermehrt Schleichwege fährt, der braucht ggf. schon Karten im Massstab 1:200.000.

    Gruß Jörn

  7. Chefe Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ...
    Sind Karten in Tankrucksackgröße, Massstab 1:300.000, regenfest durch Laminierung.
    ...
    Wer natürlich vermehrt Schleichwege fährt, der braucht ggf. schon Karten im Massstab 1:200.000.

    Gruß Jörn
    Der Maßstab ist schon ausschlaggebend.
    Für mich als viel-in-Frankreich-Fahrer ist ausserdem das nahezu perfekte Miteinander der tatsächlichen Staßenbeschilderung (z.B. die Nummerierung der Straßen) und der Informationsgehalt der Michelinkarten (da ist noch der letzte Pfad drauf) immer sehr hilfreich gewesen. Der erwähnte Spiralatlas kostet unter 20 Euronen und ob andere (vor allem die wesentlich billigeren Anbieter) da im Preis-Leistungsverhältnis mithalten können, ist fraglich

  8. Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    833

    Standard

    #8
    Ich kann mich den Empfehlungen von WW-Klaus nur anschliessen.
    Kauf die Michelin vor Ort. Das sind nach meiner Erfahrung die Besten und viel Platz nehmen sie auch nicht weg. Wenn Du meinst, sie nicht mehr zu brauchen, kannst sie ja auch vor Ort wieder weg werfen, wenn Du die nächste kaufst, dann hast Du nie so viele auf einmal


 

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges TomTom EU Karte
    Von Branco im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 10:06
  2. A-Karte gezogen...
    Von idefix666 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 23:13
  3. Nockenwelle - welche war drin? Welche passt rein?
    Von gerry_styria im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 13:10
  4. sd-karte
    Von boGSer22 im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 14:54