Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Freihändig fahren, zieht nach rechts?

Erstellt von WorldEater, 28.04.2011, 08:38 Uhr · 14 Antworten · 4.939 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.046

    Standard Freihändig fahren, zieht nach rechts?

    #1
    Moin,

    wenn ich bei meiner 12er GS beide Hände vom Lenker nehme, fängt die Kiste nach kurzer Zeit an nach rechts zu ziehen.

    Ist das normal, wegen der längs eingebauten Kurbelwelle, oder könnte da evtl. die Gabel etwas verzogen sein?
    Außerdem hat doch die 12er ne Ausgleichswelle dirn, die das ganze einigermaßen kompensieren müsste, oder?

    Bin mal leicht nem Kumpel hinten drauf gefahren, aber außer Kratzer an meinem Schnabel, seinem kaputten Rücklichtglas und Gummispur an seinem Endantrieb is nix passiert...

    Die R1200RT eines Bekannten fährt Freihändig einwandfrei geradeaus... macht zumindest den Eindruck...

    Vielleicht hänge ich ja auch nur krumm und schief auf der Q drauf...

    Gruß,
    Carsten

  2. cab
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    661

    Standard

    #2
    moin,

    mach dir keinen kopf,
    war bei meiner gs so, ist bei der r die selbe geschichte.
    immer bissel nach links lehnen.

  3. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #3
    Ich glaube, es gab mal einen Fred, in dem gesagt wurde, dass viele GS recht unsauber zusammengeschraubt werden. Lenker einerseits, aber auch die Gabelholme. Und das wäre in der Tat ein möglicher Grund. Kann aber auch der Reifenzustand sein. Vielen fällt die eine ODER die andere Kurve leichter, auch sind wir ja Rechtsfahrer und fahren somit ständig links den größeren und schnelleren Bogen. Probier doch einfach mal beim nächsten Reifenwechsel daran zu denken: Wenn sie dann immer noch schief läuft, kannste ja weitersuchen...

    LG
    Z

  4. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #4
    Servus!

    Nix Mängel!!

    Setz dich mal auf deinen Boxer, Füße am Boden und die Maschine locker zwischen den Beinen halten und dann gib mal einige Gasstöße, wie gesagt alles im Stand und dann sagst mir wo hin jedesmal deine Maschine zieht!!

    Gruß Karl

  5. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    193

    Standard

    #5
    Auch Nichtboxer ziehen in eine Richtung

  6. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #6
    Also, das hat nur mit der schnellen Drehzahländerung zu tun! Beim Dahingleiten sollte das nicht so sein. Aber: Meine tut das auch, dafür reicht schon die häufig vorhandene schräg nach rechts abfallende Fahrbahn. Auch nur leicht einseitig abgefahrene Vorderradreifen verursachen das.

  7. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard das zauberwort heisst

    #7
    GEGENDREHMOMENT. jibbet imma unn übaall.
    beim längseingebauten motor halt QUER.

  8. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #8
    beim längseingebauten motor halt QUER
    Aber nur beim Beschleunigen der Kolben, beim ersten Ansatz des Gasstosses, wenn Ausgleichwellen und andere Gegenläufer nichts dagegen zu setzen haben. Es fehlt allerdings die Längsträgheit hoch drehender, breiter Vierzylinder, was das Motorrad handlich macht. Ist aber für uns Laien alles im Promille Bereich und nicht zum Verhindern von Linksdrall gedacht...

    Zudem laufen auch viel stärker (Drehmoment) kippende Guzzis geradeaus... Und sogar bei der Boss Hoss kann man den Lenker loslassen. Ne ne, da ist was wenn die Fuhre aus der Spur zieht. Nur sind der möglichen Ursachen eine ganze Menge. Man sollte halt vom Einfachen zuerst ausgehen... Sitzpo, Strasse, Wind, Gabel, Reifen... Später, Räder, Flucht zwischen Hinter- und Vorderrad, Lager, Kardan...

    LG
    Z

  9. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.046

    Standard

    #9
    Also an den Reifen könnte(!) es liegen... der Satz war vor ca. 2 Wochen noch neu und bei der ersten Tour hatte ich den Eindruck es wäre nicht so stark ausgeprägt gewesen...
    Am Oster-Wochenende dann knapp 1800km(Großglockner, Giau, Fedaia, Sella ;-) ) gefahren und am Ostermontag auf dem Heimweg wars dann schon deutlich spürbar... nach links lehnen hat dann schon nix mehr gebracht. Allerdings reichte es aus mit einem Finger die Fuhre, ohne nennenswerten Kraftaufwand, in der Spur zu halten.

    Ich müsste nochmal ausprobieren, wie sie sich verhält, wenn ich ohne meinen O-Ring Tempomat freihändig fahre... also nicht bei gleichbleibender sondern nachlassender Geschwindigkeit.

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Zambelli Beitrag anzeigen
    Zudem laufen auch viel stärker (Drehmoment) kippende Guzzis geradeaus...
    Welche sollen das denn sein?

    Von der Guzzi Seite:

    Stelvio 108 Nm bei 6500
    Breva 96 Nm bei 5500
    California 88 Nm bei 5000
    1200 Sport und Norge 96,2 bei 5500

    Außerdem sind Deine Ausführung eher theoretisch, mach mal den Test den "saeger" vorgeschlagen hat...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 15:28
  2. theo, wir fahren nach Lodz...
    Von gompka im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 23:38
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 08:54
  4. Der Blubber zieht zurück nach Deutschland
    Von Blubber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 20:35
  5. Nach 17 Jahren wieder fahren
    Von elektriker-2000 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 13:51