Ergebnis 1 bis 8 von 8

Fremdkörper im Öl

Erstellt von Tom_GS, 12.08.2014, 22:48 Uhr · 7 Antworten · 898 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    23

    Standard Fremdkörper im Öl

    #1
    Hallo,
    morgen geht es auf Tour und da wollte ich eben noch etwas Öl nachfüllen. Das gute 10W40 in die Kanne gegossen und dann dasn ganze ab in den Motor. Beim einfüllen sah ich kurz einen dunklen Felck mit den Zylinderkopf huschen.
    Nun hat die Kanne offen und etwas länger in der Garage auf dem Regal gestanden. Ich vermute, das sich eine Motte oder ähnliches darin umgebracht hat. Es kann nichts schweres gewesen sein, weil es nicht auf dem Grund der Kanne war. Was nun? Motor normal starten oder doch lieber alles raus

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #2
    Kann auch eine Spinne gewesen sein, bei meinem offenen Altöl sind da einige schon ersoffen. Macht deinem Motor nichts aus, kannst weiterfahren wenn es nur ein Insekt sein sollte...
    Aber 10W40 in der guten alten Luft/Öl gekühlten BMW?! Nein....

    Gruß Andreas

  3. Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    23

    Standard

    #3
    Hallo Andreas, vielen Dank für die Antwort und damit liegst du schon fast richtig. Hatte keine Rihe bevor ich den Zylinderkopfdeckel abgeschraubt hatte und einen toten Ohrenkneifer vorfand. Der hätte zwar keinen Schaden verursacht aber ich konnte beruhigt losfahren.
    Aber warum soll ich kein 10w40 in die Q tun?
    Viele Grüße
    Tom

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #4
    Hallo Tom,
    kann ich gut verstehen wenn es Dir mit dem "Fremdkörper" keine Ruhe gelassen hat.
    Zuerst wurde von BMW 20W50 empfohlen danach ist 10W40 ins Spiel gekommen. Jetzt wiederum propagiert BMW wieder zum 15W50 oder 20W50.
    Als ich bei meiner HP2 Enduro 10W40 eingefüllt hatte ist die Öldruckanzeige im Leerlauf (sehr warm) angegangen(flackern).
    Fande ich nicht so tolle, also gleich das Öl wieder raus und normales 20W50 wie es auch mein Händler empfohlen hatte, eingefüllt.
    Danach war wieder alles gut.


    Gruß Andreas

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #5
    Hi
    Aber 10W... oder noch besser 5W... erleichtert den Kaltstart (speziell im Sommer :-))
    gerd

  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Aber 10W... oder noch besser 5W... erleichtert den Kaltstart (speziell im Sommer :-))
    gerd
    Och Gerd,

    wenn das nu' wieder einer ernst nimmt? .....obwohl - recht haste ja. Aber dann nicht vergessen wenn es warm ist nach 20 km auf 20w50 zu weGSeln. Obwohl, da sie dann ja schon warm ist, kannste sich gleich noch dickeres nehmen.....

    @TO: schön, dass daß Vieh raus ist und dass das Hornvieh nix zu befürchten hat (außer dem zu dünnen Öl).

  7. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #7
    Ist das jetzt gut wenn ich meiner Kuh"Erleichterung" verschaffe??Mir tuts gut!

  8. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Ist das jetzt gut wenn ich meiner Kuh"Erleichterung" verschaffe??Mir tuts gut!
    Nick-Änderung: voyager --> voyeur



 

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Fremdkörper im Motoröl! was tun??
    Von Lisabon66 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.09.2013, 21:10