Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Freundlicher Hinweis vom Freundlichen

Erstellt von weisser Adler, 19.03.2009, 19:21 Uhr · 41 Antworten · 6.066 Aufrufe

  1. Wogenwolf Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Der meinte doch bestimmt nur, dass du den Schlüssel vorher rumdrehen musst, dann Stecker in die Steckdose und dann wieder Schlüssel rum zum "aus" . So wie's auch im Handbuch steht.
    Wie soll ich denn vorher starten, wenn die Batterie leer ist
    Denke auch, dass der Freundliche meint, die Zündung anzuschalten, damit das Bus-System
    oder das ZFE-Steuergerät "HALLO, WILLKOMMEN und BLEIB HIER" sagen kann.

    Das beziehe ich jetzt auf das über die Steckdose angeschlossene originale BMW-Ladegrät.

  2. ulixem Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Denke auch, dass der Freundliche meint, die Zündung anzuschalten, damit das Bus-System
    oder das ZFE-Steuergerät "HALLO, WILLKOMMEN und BLEIB HIER" sagen kann.

    Das beziehe ich jetzt auf das über die Steckdose angeschlossene originale BMW-Ladegrät.

    Also ich habe auch das Ladegerät von BMW.Es steht weder in der Anleitung, noch braucht das Ladegerät den "Zündungsimpuls".

  3. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    6

    Standard

    #13
    Hallo Zusammen

    Auch ich habe das Originalladegerät von BMW - und erst noch vom Händler geschenkt bekommen. Ich habe bei all meinen Ladungen noch nie etwas eingeschaltet. An der Zusatzsteckdose anschliessen und belassen, bis alles im grünen Bereich ist. Bin Anfang letzten November zum letzten Mal gefahren und habe das zwei Mal im Winter so gemacht - zuletzt Ende Februar. Am letzten Samstag lief meine GS auf den ersten - ich unterstreiche ersten - Knopfdruck. Das Batteriethema kommt mir wie ein winterlicher Zeitvertreib vor. Winterliche saure Gurkenzeit im Bezug auf Motorradfahren. Ob ich nun ein Originalladegerät habe oder ein normales Ladegerät, Batterien zu laden ist keine technische Meisterleistung, wenn ich sie den korrekt anschliesse. Es gibt grössere Probleme im Leben als eine Motorradbatterie.

    Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die bevorstehende Motorradsaison viele Kurven und tolle Erlebnisse mit Menschen.

  4. Wogenwolf Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Also ich habe auch das Ladegerät von BMW.Es steht weder in der Anleitung, noch braucht das Ladegerät den "Zündungsimpuls".

    Hm - ich meine das mal irgendwo gelesen zu haben.
    Vielleicht ist es auch abhängig vom Stand der Software, die aufgespielt ist?!
    Ich weiss schon, warum ich das Ladegerät lieber direkt an die Batterie hänge...

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #15
    Hi
    Immer wieder bin ich fasziniert was auch Markenwerkstätten zum Thema Elektrik absondern.
    Es hatte hier im Forum schon mal ein netter Mensch ein (gemessenes) Diagramm eingestellt wie die Ladekurve eines "Spezial-1200-geeigneten" Ladegeräts aussieht.
    Das eiert offenbar so etwa bei 13,x Volt herum und gibt alle ?? Std einen Peak von 14,x Volt ab. Weshalb weiss ich nicht genau, doch denke ich dass damit der Elektronik signalisiert wird: "Nicht abschalten, ich LIEFERE Strom von aussen".
    Mehr noch als die Absonderungen der Fachwerkstätten bewundere ich die Entwickler die derartigen Schmarrn konstruieren.
    Bei der 1150 gibt es einen für "Motorradterroristen der Ölstöpselbande" offen zugänglichen "Fremdstartanschluss", bei der 1200 ist die Elektronik zu doof einen Ladestrom für die überforderte Speilzeugbatterie vom Entnahmestrom zu unterscheiden.
    Nebenbei: Rechnet man das mitzuschleppende Ladegerät oder das Mindergewicht der kleineren Batterie, das nicht vorhandene Werkzeug, das kleinere Tankvolumen und das Mehrgewicht des neuen Getriebes (gegenüber den Erstmodellen) gegen das Mehrgewicht der ach so schweren 1150, dann bleibt da nicht viel übrig.
    gerd

  6. ulixem Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Hm - ich meine das mal irgendwo gelesen zu haben.
    Vielleicht ist es auch abhängig vom Stand der Software, die aufgespielt ist?!
    Ich weiss schon, warum ich das Ladegerät lieber direkt an die Batterie hänge...
    Dazu bin ich viel zu faul, da ich es häufiger Anschließen muss, weil meine Festtagsbeleuchtung im Stadtverkehr die Batterie eher leersaugt.
    Vielleicht unterliege ich aber auch einem Irrtum und die Batterie hat schon ne Macke.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #17
    Als ich meine GS kaufte, da wollte ich das einige Wochen vorher vorgestellte BMW Reifendruck Kontrollsystem mitkaufen. Der Verkaeufer kannte das Kuerzel RDC nicht, ja er wusste nicht mal was ein Reifendruck Kontrollsystem ist. Einen Erklärungsversuch habe ich auf halbem Wege abgebrochen und das Thema auf etwas anderes gelenkt, nachdem ich beobachten konnte, dass sich sein Mimik zu etwa "ich sitze einem Spinner gegenueber" veraenderte.

    Ich moechte diese Leute schliesslich nicht zu sehr ueberfordern. Ich habe ihm dann einige Tage spaeter einen Ausdruck der Beschreibung von BMW mitgebracht.

    Das hat jetzt erst mal nichts mit der Sache mit dem Ladegeaet zu tun, oder etwa doch? Anscheinend sind immer weniger Menschen bereit sich mit den Funktionen, Moeglichkeiten und Beschraenkungen eines technischen Geraetes vertraut zu machen, und das betrifft wie man sieht sicher nicht nur den Endverbraucher.

    Wen das Thema genauer interessiert, in der Maerz Tourenfahrer ist ein Vergleichstest von Ladegeraeten. In Kuerze, das BMW Teil ist nicht das beste. Das ist in der Luxusklasse das CTEK 3600 (70 Euro) und in der Sparklasse das Novitec Chargizi 1 (Euro 24).

    (PS: Der Verkaeufer wurde uebrigens einige Monate spaeter befoerdert, und sitzt seitdem im eigenem Buero auf einem Managerposten)

  8. ulixem Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Wen das Thema genauer interessiert, in der Maerz Tourenfahrer ist ein Vergleichstest von Ladegeraeten. In Kuerze, das BMW Teil ist nicht das beste. Das ist in der Luxusklasse das CTEK 3600 (70 Euro) und in der Sparklasse das Novitec Chargizi 1 (Euro 24).

    (PS: Der Verkaeufer wurde uebrigens einige Monate spaeter befoerdert, und sitzt seitdem im eigenem Buero auf einem Managerposten)
    Das BMW -Gerät schneidet mit gut ab, es hat allerdings auch einen hohen Stromverbrauch.
    Der Testsieger ist 30 Euro billiger, ABER und das ist ja auch hier immer wieder das Thema, es hat nur Klemmanschlüsse.
    Somit ist es für die faule Originalcanbusserprobte-Steckdosengemeinde (der auch ich angehöre) nicht geeignet.

    ...
    Bei uns werden auch immer nur die Deppen und ............. befördert.(bloß weg mit dem Vogel)

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    Die Verkabelung der Steckdose abtrennen, und ueber eine Sicherung direkt an die Batterie legen.

  10. ulixem Gast

    Standard

    #20
    Dann gehen die Klemmen vom sehr guten Testsieger aber immer noch nicht.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein freundlicher Gruss aus dem Bergischen Land
    Von Ömmes im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 14:12
  2. Mein Freundlicher hat noch eine 30 Jahre GSA
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 23:06
  3. Lobenswerter Freundlicher aus Essen
    Von midlaender im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 19:13
  4. Hinweis von BMW!!
    Von Mü im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 00:09