Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Freundlicher Hinweis vom Freundlichen

Erstellt von weisser Adler, 19.03.2009, 19:21 Uhr · 41 Antworten · 6.059 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    92

    Standard Wieder in der Garage

    #31
    Habe das schöne Wetter genutzt und die Möppies wieder in die Garage geholt.
    Beim Zahlen gab es dann richtig Spaß:
    Batterie laden und mit Tester prüfen € 12,60
    Fehlerspeicher löschen und Ruhestromprüfung durchführen € 25,20
    Batterie ersetzen € 12,60
    und natürlich die Batterie selbst € 116,42
    alles zuzüglich Märchensteuer
    Macht zusammen 198,51 für einen Schaden, den ich seit Besitz der Maschine reklamiere!!!!!!
    Meister war heute nicht da. Werde mich am Montag damit vergnügen. Aber das gibt Mecker!

  2. Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    166

    Standard

    #32
    Als ich meine erste 12er GS gekauft habe, habe ich einen Mechaniker in meiner alten Heimat über Ladegeräte gefragt. Er hat mir dringend davon abgeraten die Batterie über die Bordsteckdose zu laden (auch mit dem original Ladegerät!!!). Da nach internen Infos das Bussystem schaden nehmen kann. Ob das bei den neuen GS- Modellen auch so ist, weiss ich nicht. Lade die Batterie vorsichtshalber mit den Klemmen.

  3. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    41

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch.
    Das war die schwachsinnigste Ausrede von einem BMW -Händler in letzter Zeit.
    Freundlich(em) ist ja wohl das falsche Wort , wenn nur Müll rauskommt.
    Hey, ich kenn noch ne Schwachsinnigere Händlerausrede. Allerdings von einem Reiskocherhändler. Wenn ich es nicht selbst gehört hätte dann hätte ich es für ne Geschichte gehalten. Eine gute Bekannte hatte sich letztes jahr ne z1000 gekauft. nach 200km platzte die scheinwerferbirne.
    nach weteren 100km schon wieder. als selbige nach ca. 200 km abermals geborsten ist hat sie wieder den Freundlichen aufgesucht. Der hat natürlich jegliche garantieleistungen abgelehnt, weil Leuchtmittel von der Garantie ausgeschlossen sind. Ist ja soweit verständlich. Auf die frage hin ob er ev. nach der Ursache schauen kann, antwortete er.
    UND JETZT KOMMTS.
    Zitat des Vertragshändlers:
    Das hat nix mit dem Motorad an sich zu tun. Es liegt einzig und alleine da dran an den Straßen die sie befährt und dan der Fahrweise.
    Hallo!?!?! was soll das denn bitte.

  4. Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    92

    Standard Noch mehr Lustiges!!!

    #34
    Hatte gerade ein nettes Gespräch.
    Hab meinen Werkstattmeister endlich erreicht und ihn mit der Frage konfrontiert, ob ich die Batterien denn nun im Abo kaufen muss!
    Antwort: wieso, das ist doch die erste die ich kauf - die vorhergehende haben sie ja auf Kulanz gewechselt (zur Erinnerung: macht in Summe 3 Batterien plus einmal 18 Euro für Laden)!!!!!!
    Außerdem müsse man schon damit rechnen, dass ein Motorrad jährlich eine neue Batterie bräuchte!!!!!:

    Werde nun noch mal kurz die Schleife über München ziehen, ob die solche Aussagen ihrer Händler unterschreiben.

    Wenn das auch nicht fruchtet, werd ich mir mal andere geeignete Schritt überlegen.
    Und das alles mir, wo ich doch mein Möppi so mag!!!

    Grüße aus dem Schnee

  5. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    313

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von weisser Adler Beitrag anzeigen
    und natürlich die Batterie selbst € 116,42
    alles zuzüglich Märchensteuer
    Hi,

    kaufst Du Deine nächste Baterie bitte bei mir .

    Hab letzte Woche auch eine Neue geholt.

    Firma Trost, ortsansässiger Großhändler nimmt für baugleiches Modell 67 € inkl. Merkel

    Deinen Preis find ich ziemlich heftig.

  6. Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    92

    Standard

    #36
    Die Sache hat mich nun doch nicht in Ruhe gelassen und ich hab mal mit München telefoniert.
    Erste positive Nachricht: ich hab doch wirklich einen im Werk an die Strippe bekommen.
    Was dann kam, kann man allerdings bestenfalls als blabla abtun.
    Intressant fand ich allerdings eine Aussage: wann das Möppi länger steht - und er sprach hier bereit von einem Zeitraum von ein bis zwei Wochen, dann sollte man doch ständig das Ladegerät dran hängen.
    Also Jungs und Mädels: immer Ladegrät ins Gepäck!!!!!!

    Da ich nicht wirklich glaub, dass das Thema mit dem Cleanen des Steuergeräts besprochen ist, werde ich nun mal das ganze Kleingedruckte in den diversen Gebrauchsanleitungen lesen und dann mal meinen Rechtsverdreher damit beschäftigen.
    Kann doch nicht sein, dass die wirklich ernsthaft meinen, es wäre in Ordnung jedes Jahr die Batterie zu tauschen.

    Hat eigentlich jemand einen Totschalter verbaut und hat einen Tip, wohin mit dem Teil?

  7. Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    2.232

    Standard

    #37
    Meine 1200 GS Bauj 2007, hat seit Dez. drausen gestanden und ist letzte Woche ohne Murren gestartet.

    Gruß Olaf

  8. Doc
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    165

    Standard

    #38
    Hi,
    in der Betriebsanleitung meiner 12er GS '05 steht zu lesen (muß ich aus dem Spanischen übersetzen):
    "BMW Motorrad hat ein besonders auf die elektronischen Eigenheiten Ihres Motorrads abgestimmtes Ladegerät zur Erhaltung von dessen Batterie entwickelt. Damit läßt sich bei Nichtbenutzung des Fahrzeugs die Ladung der Batterie über längere Zeiträume hinweg erhalten."
    Und weiter:
    "Vorausgesetzt, daß sie nicht total entladen ist, kann die Batterie über die Bordnetzsteckdose geladen werden.

    Dazu:

    • Alle an möglicherweise einer zweiten Bordnetzsteckdose angeschlossenen Geräte abschalten.


    • Zündung ein.


    • Ladegerät an die Bordnetzsteckdose anschließen.


    • Zündung aus."

    Es erübrigt sich wohl hier noch anzufügen, daß das Ladegerät natürlich auch am Stromnetz angeschlossen sein muß!
    Und meiner deutschen Bedienungsanleitung zu besagtem "BMW Motorrad Ladegerät / Passend zu BMW Teilenummer: 71 60 7 688 864" ist zu entnehmen:
    "Das Gerät kann problemlos über einen längeren Zeitraum (Monate) an den Akku angeschlossen bleiben und hält diesen immer voll geladen."

    Habe das genannte Gerät; habe bisher immer alles so gemacht, wie oben beschrieben; habe seit vier Jahren immer noch dieselbe Batterie — und habe noch nie irgendwelche Startprobleme mit meiner Q gehabt.

    Gruß,
    Doc

  9. Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    92

    Standard

    #39
    Hallo Olaf,

    ja das is ja das Ding - das kenne ich von einigen Kumpels mit dem selben Teil ja auch, dort steht sie teils über Monate und startet anschließend ohne zu murren - ich kenne aber auch viele Leidensgenossen hier aus dem Forum.
    Und eigentlich ist es bis heute unbeantwortet, an was es liegt.
    Was unter dem Strich auf jeden Fall bleibt: Frust!!!
    Erstens gehst Du immer mit dem mulmigen Gefühl in die Garage - läuft sie oder läuft sie nicht. Und zweitens geb ich doch nicht schwindlig viel Geld für ein Teil aus, bei dem mich jeder MZ Fahrer auslacht, weil der nämlich bei Eiseskälte einfach auf den Kickstartet tritt und die Möhre läuft und dein Hightechteil nur tock, tock, tock von sich gibt.
    Und die super Aussagen von der Werkstatt, die sich auf des Kleingedruckte beruft, bringt mich nur in Rage.

  10. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    353

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von weisser Adler Beitrag anzeigen
    Hallo Olaf,

    Und zweitens geb ich doch nicht schwindlig viel Geld für ein Teil aus, bei dem mich jeder MZ Fahrer auslacht, weil der nämlich bei Eiseskälte einfach auf den Kickstartet tritt und die Möhre läuft und dein Hightechteil nur tock, tock, tock von sich gibt.
    Und die super Aussagen von der Werkstatt, die sich auf des Kleingedruckte beruft, bringt mich nur in Rage.
    Joh, so war das mit meiner MZ, die brachte mich bei minus 15 Grad ins 32 km entfernte Dorf zur Freundin(mußte dringend sein)! Das waren noch Zeiten, wo ich so was getan habe,heute nur mit Sitzheizung vierrädrig...
    Und Canbus kannte die nicht,nur OMNIBUS !
    Dafür fuhr die immer.
    Zum Thema zurück, hatte selbst geschrieben(anders Thema), das ich meine 08GS mit Org-Ladegerät nicht zum Laden bekomme.
    Kann Zündung anschalten , ausschalten , fluchen nichts!
    Letzte Hoffnung,
    Update beim Händler,geht leider im Moment nicht , weil gerade wieder geschlossene Schneedecke .
    Gruß
    Torsten


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein freundlicher Gruss aus dem Bergischen Land
    Von Ömmes im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 14:12
  2. Mein Freundlicher hat noch eine 30 Jahre GSA
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 23:06
  3. Lobenswerter Freundlicher aus Essen
    Von midlaender im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 19:13
  4. Hinweis von BMW!!
    Von Mü im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 00:09