Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Funktion ABS ohne BKV

Erstellt von Quixote, 03.03.2011, 08:21 Uhr · 19 Antworten · 2.749 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard Funktion ABS ohne BKV

    #1
    Hi,

    Beschreibungen zum ABS mit BKV tauchen ja schon im Netz auf.
    Der Thread "Bremsflüssigkeit wechseln" bringt mir leider wenig. Ehe ich Hand anlege will ich das System verstehen. Es ist offenbar ein teilintegrales System, beim betätigen der Handbremse bremst das Hinterrad mit, Fußpedal wirkt aber nur aufs Hinterrad. Die Beschreibung auf Powerboxer ist schön aber zu wenig konkret.
    Interessant ist für mich vor allem a) ob meine Teilintegralbetrachtung richtig ist b) wie der Vorratsbehälter für den Radkreis ausgeführt ist, wo er sich befindet und wie er gespeist wird und c) welche Folgen das für Befüllen und Entlüften hat.
    Das alte ABS mit BKV und die Filmchen in Youtube zeigen eins: Es geht. Auch komplexe Systeme können ohne Spezialwerkzeug und Diagnosesysteme selbst gewartet werden.
    Von anderen Herstellern kenne ich "Einführungsschriften" oder "Selbststudienprogramme" die die Einführung einer neuen Technik begleiten. Gibts sowas fürs ABS ? Wer hat ?
    Sorry wenn ich hier einen neuen Thread aufmache. Es geht mir nur um das ABS ab 2007.

    Grüsse
    Thomas

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #2
    Hi
    Beim ABS von 2007 dürfte es sich um das Conti/Teves System handeln.
    Da ist PB tatsächlich wenig konkret. Genauer gesagt ist PB stumm. Dazu wissen wir nichts.
    Aus schlechter Erfahrung heraus gibt's auch zum FTE System keine tieferen Beiträge sondern ab und an einen Verweis auf einen Ami der das ganz gut beschreibt.
    Sicherlich sind viele PB-Leser in der Lage etwas nach Anleitung zu tun. Leider gibt es Etliche die dazu nicht in der Lage sind, es aber trotzdem tun. Da kommen teilweise Mails bei denen ich mir denke "zu ungeschickt um Öl nachzufüllen, aber an den Bremsen schrauben!". Wahlweise "Kein Lämpchen wechseln können aber etwas anspruchsvollere Verkabelungen installieren!" .
    Wenn mir jemand mit einer 1100 schreibt "Aber bei der 1150 ist das doch auch so", dann greife ich nach den Herztropfen .
    Grundgedanke ist:
    Wenn irgendwas verreckt weil sich jemand ungeschickt anstellt soll mir das egal sein.
    Wenn aber jemand mit zwei linken Händen und zu wenig Grips an den Bremsen schraubt und seine Nachkommen (natürlich in USA) dann sagen, dass deutlicher darauf hingewiesen werden hätte müssen, dass Wasser als Bremsflüssigkeit nur vorübergehend funktioniert? Muss ich nicht haben.

    Gibt's nicht? Wie viele haben denn schon versucht beim FTE ABS III die Bremsflüssigkeit "nach alter Väter Sitte" zu wechseln? Anschliessend wunderten sie sich, dass unten Bremsflüssigkeit rauskam oben aber nicht weniger wurde! OK, Versuch macht kluch. Doch dann auch noch zu lamentieren anstatt die eigene Unvorsichtigkeit zu bejammern ...Neee, braucht's nicht.

    Unverbindlich:
    Deine Betrachtungen sind richtig
    Das Contisystem hat offenbar keine getrennten Steuer- und Radkreise sondern arbeitet im Prinzip ähnlich dem ABS II und muss nicht mal gesondert entlüftet werden.
    Dieses Wissen ist allerdings für jeden zugänglich der die Rep-CD hat.
    Wie die Integrallösung technisch realisiert ist steht da allerdings auch nicht. Ist auch kaum verwunderlich. Das war den Freundlichen auch beim FTE System unbekannt.
    gerd

  3. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    77

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Das war den Freundlichen auch beim FTE System unbekannt.
    gerd

    Muss ich das jetzt verstehen???

  4. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #4
    Hi Gerd,

    ich kann das schon verstehen dass man da keine Anleitung veröffentlichen will da man leider nie weiss welche Spezialisten dieser Anleitung dann folgen und was da alles schiefgehen kann. Ich hoffe diese Problematik killt diesen Thread nicht.
    Hast Du links zu den Amis die das schon beschraubt haben ? Wäre ja das einfachste, ich finde da leider immer nur die Sachen zum ABS mit BKV.
    Dass es keine Schulungsunterlagen zu dem Thema gibt, hmm naja, wenns wirklich so ist..... dann ist das für die Händler und deren Werkstätten auch ein Problem. Aber egal. Gibts halt nicht.
    Die Beschreibung zum ABS mit BKV (heisst das dann ABS III ??) auf Youtube lässt erkennen dass man da schon ein bisschen wissen muss was man tut.
    Verstehe ich Dich richtig dass anzunehmen ist dass beim ABS ab 2007 (darf man dazu dann ABS IV sagen ?) Bremsflüssigkeit vom Behälter am Hauptbremszylinder bis zum Entlüfternippel durchgedrückt werden kann ? HBZ nicht betätigt, klar. Zündung an ? Radbremszylinder zurückgestellt ? Es ist also kein Eingriff am ABS Steuergerät erforferlich ?
    Könnte das so sein ?
    Sorry für die ganzen Fragen...
    Könnte mir ja auch mal die RepRom holen, erwarte mir davon aber nicht allzuviel nachdem ich gestern wieder live gesehen habe was die Berliner Bastelgruppe so an Spässen auf Lager hat um dem Schrauber das Leben schwer zu machen - da mag ich nicht glauben dass die in Form der RepRom etwas verkaufen das einem das selberschrauben erleichtert.

    Danke + Grüsse
    Thomas

  5. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    77

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Quixote Beitrag anzeigen
    Hi Gerd,

    ich kann das schon verstehen dass man da keine Anleitung veröffentlichen will ...

    Dass es keine Schulungsunterlagen zu dem Thema gibt, hmm naja, wenns wirklich so ist..... dann ist das für die Händler und deren Werkstätten auch ein Problem.

    Verstehe ich Dich richtig dass anzunehmen ist dass beim ABS ab 2007 (darf man dazu dann ABS IV sagen ?)
    Könnte das so sein ?
    Sorry für die ganzen Fragen...


    Danke + Grüsse
    Thomas

    ..das waren so meine Gedanken und Erklärungen zum ABS. Gerd, selbst bei Deinen sonst verständlichen Beiträgen im Powerboxer....hier reichts einfach nicht...ich weiß (oder glaube zu wissen), es gibt bei der 12er zwei unterschiedliche Sys, hatte wohl was mit der Produktion zu tun und wie sie sich im Alltag verhielten...


    Fragen eines Umsteigers, der es noch nicht geschafft hat sich durch 272 Seiten hier durch zu lesen..

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #6
    Hi
    @ Thomas
    Lesen!
    >>
    Beim ABS von 2007 dürfte es sich um das Conti/Teves System handeln.
    Da ist PB tatsächlich wenig konkret. Genauer gesagt ist PB stumm. Dazu wissen wir nichts.
    Aus schlechter Erfahrung heraus gibt's auch zum FTE System keine tieferen Beiträge sondern ab und an einen Verweis auf einen Ami der das ganz gut beschreibt.
    <<<

    @moped
    Bei PB ist das ABS III von FTE beschrieben.
    Ob es bei der 1200 zwei unterschiedliche Systeme gibt steht nicht zur Debatte weil der Beitrag bereits entstand als BMW nur ein I-ABS (und zwar das von FTE) hatte.
    Aber um Dich nicht zu verwirren schreibe ich es dazu.
    Wenn jemand weiss wie das Conti wirklich funktioniert: Immer her damit.
    gerd

  7. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Moped Beitrag anzeigen
    ...ich weiß (oder glaube zu wissen), es gibt bei der 12er zwei unterschiedliche Sys, hatte wohl was mit der Produktion zu tun und wie sie sich im Alltag verhielten...
    So ist es. ABS mit BKV und ohne. Ab Modelljahr 2007 Ohne.
    Dein Interesse scheint dem System mit BKV zu gelten. Such mal bei youtube nach dem user "mazbymoto".
    Das ABS ohne BKV erklärt Jim von Baden sei so zu entlüften wie ein ganz normales Bremssystem.
    http://www.jimvonbaden.com/R1200_2007+_Brake_Bleed.html
    Ich behaupte also mal
    -Radbremszylinder zurückstellen und ggf festsetzen
    -Zündung bleibt aus
    -saugend vom Radbremszylinder oder pumpend vom Hauptbremszylinder aus frische Bremsflüssigkeit ins System bringen.
    Wie bei jeder Bremse eben.
    Könnte das so sein ? Gerd ?

    Grüsse
    Thomas

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    Oberflächlich weiß ich's (glaube ich jedenfalls), aber im Detail eher nicht. Weils mich auch interessiert, mach ich mal den Anfang, könnte ja n Aufsatz (keine Dissertation) draus werden
    Vorne bremst sie 'normal' wie jedes ABS-Mopped ohne Verstärkung, hinten entweder genau so (per Fußbremshebel) oder per Servopumpe (im Teilintegralbetrieb).

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #9
    Hi Thomas
    Dass das so sein KÖNNTE habe ich weiter oben schon mal gesagt.
    Wie es IST weiss ich noch immer nicht
    @Baumbart
    Was nu'? Gibt's doch einen Servomotor?
    gerd

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    ich kann irgendwann mal, wenn ich ihn wieder trfffe, einen Bekannten fragen, der an der neuen Bremse mit entwickelt hat. Wir sind ja hier in der Gegend von Conti ehemals Teves, oder machen die das auch schon wieder nicht mehr?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heizgriffe ohne Funktion
    Von Microbi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 07:32
  2. Leerlaufanhebung ohne Funktion
    Von postmortal im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 08:02
  3. Blinkeranlage ohne Funktion
    Von helmchen im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 08:15
  4. Drehzahlmesser ohne Funktion
    Von marek im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 09:34
  5. Choke ohne Funktion
    Von butch seine Q im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 12:11