Ergebnis 1 bis 9 von 9

Funktionsweise ESA II

Erstellt von andyb, 08.03.2013, 11:29 Uhr · 8 Antworten · 2.344 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    189

    Frage Funktionsweise ESA II

    #1
    hat mir jemand nen Tip, kann nix finden :-(

    Gibt es ne gute Seite oder ein guten Bericht wo die Funktionsweise von ESA II detailliert und auch gerne etwas technisch beschrieben wird?


    ähnlich wie hier das neue DDC erklärt wird
    BMW Motorrad Dynamic Damping Control DDC. Semiaktive Fahrwerkstechnik fr die Zukunft.

  2. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #2
    Das ESA II hat zusätzlich die Gelände-Einstellung in welcher auch das vordere Federbein in der Höhe verstellt wird. Ob noch was anders ist weiß ich nicht.

  3. Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    292

    Standard

    #3
    Die Erläuterung von BMW wirst du ja schon kenn oder?

    BMW Motorrad Deutschland

  4. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Leo-HOL Beitrag anzeigen
    Das ESA II hat zusätzlich die Gelände-Einstellung in welcher auch das vordere Federbein in der Höhe verstellt wird. Ob noch was anders ist weiß ich nicht.
    das ist doch beim normalen ESA auch so ... wenn du niedrige hügel oder spitze hügel einstellst geht sie auch vorne hoch ...

  5. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #5
    ich dachte das ESA II ist erst bei den MÜ/TÜ-Modellen verbaut, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren

  6. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #6
    Die GS MÜ/TÜ hat soweit ich weiß nie ein ESA II gehabt, nur das sog. Enduro ESA. Ein ESA II gibt es z.B. bei der R1200RT MÜ (ab Bj. 2010). Der Unterschied zum alten ESA war die Verstellung der Federrate (zusätzlich zu Dämpfung und Vorspannung) über ein Elastomer, um den Verstellbereich zu erweitern.

  7. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Die GS MÜ/TÜ hat soweit ich weiß nie ein ESA II gehabt, nur das sog. Enduro ESA. Ein ESA II gibt es z.B. bei der R1200RT MÜ (ab Bj. 2010). Der Unterschied zum alten ESA war die Verstellung der Federrate (zusätzlich zu Dämpfung und Vorspannung) über ein Elastomer, um den Verstellbereich zu erweitern.
    yop ... so stehts auch auf der BMW seite ... bei der RT ESAII, bei der Adventure Gelände-ESA

  8. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Leo-HOL Beitrag anzeigen
    Das ESA II hat zusätzlich die Gelände-Einstellung in welcher auch das vordere Federbein in der Höhe verstellt wird. Ob noch was anders ist weiß ich nicht.
    Das Federbein wird nicht in der Höhe verstellt,sonder es wird nur die Federvorspannung größer und damit der negativfederweg geringer.

  9. Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    189

    Standard AW: Funktionsweise ESA II

    #9
    Wenn ich es richtig weiss ist doch die grundsätzluche Funktionsweise von ESAII und EnduroESA die gleiche, es unterscheidet sich doch nur durch das zusätzliche Elastomer.

    Ja, das auf der BMW homepage kannte ich schon, ich hatte die Hoffnung es gäbe vielleicht noch was...google war nicht sonderlich ergiebig.


 

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Funktionsweise Federbein
    Von Paladin124 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 17:33
  2. TEILINTEGRALBREMSE ...funktionsweise???
    Von Bavarian Knight im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 11:21
  3. funktionsweise Federgabel
    Von michel110 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 18:33